UiiSii TWS 808 im Test
Listenpreis: 49,95 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
49,95 € Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Shops & Preise

Heute schaue ich mir ein Modell eines Herstellers an von dem ich bisher noch nie etwas getestet habe. Es handelt sich dabei um den UiiSii TWS808. Ein Bluetooth InEar-Modell mit Ladeschale im Pod-Design.

 

Lieferumfang des UiiSii TWS 808

UiiSii TWS 808 Lieferumfang

Im Lieferumfang haben wir:

  • 3 Polstergrößen
  • Kopfhörer
  • Ladeschale
  • Anleitung (auch Deutsch), sehr klein gedruckt.
  • Sehr kurzes Ladekabel, ohne Stecker 15 cm.

Im Video gibt es einen Mikrofontest, das Unboxing und mehr.

Kapitel

  • 00:12 Unboxing
  • 05:39 Aufladen & Pairing
  • 07:20 Bedienelemente
  • 08:36 Tragekomfort, Design & Verarbeitung
  • 10:24 Klang
  • 11:39 Mikrofontest
  • 13:04 Fazit

 

 

Aufladen & Pairing

image
Kurzes Ladekabel
image
Rote LEDs beim Laden

Die Ladeschale wird per Micro-USB Kabel an den Strom angeschlossen und wir sehen hier direkt eine Besonderheit, denn es gibt eine digitale Ladestandsanzeige. Während des Ladevorgangs blinkt die Zahl. Wenn die Schale dann voll geladen ist zeigt sie 100 an. Die Ladezeit liegt bei um die 2 Stunden und die Schale selbst hat einen 600 mAh Akku verbaut.

image
Ladestandsanzeige
image
USB-C Anschluss

Wenn wir die Kopfhörer in die Schale einlegen, dann wir der integrierte Akku, 40 mAh pro Kopfhörer, geladen. Wenn die Kopfhörer laden, dann leuchtet die LED außen am Kopfhörer rot. Sind die Kopfhörer voll, dann erlischt die LED. Die Schale muss geschlossen werden um den Kopfhörer auszuschalten und aufzuladen!

Die maximale Spielzeit der Kopfhörer liegt laut Angabe bei 4 Stunden. In meinem Praxistest bei 60% Lautstärke habe ich 3 Stunden und 35 Minuten erreicht. Nach 3:35 blinkte die LED blau in kurzen Abständen, die andere rot und der eine Stöpsel ging aus.
Mit der Ladeschale können wir die Kopfhörer mehrfach aufladen. Rein rechnerisch mehr als 6 mal (600 mAh / (40 mAh*2)).

Werden die Kopfhörer aus der Schale genommen so verbinden sie sich mit dem zuletzt verbunden Gerät oder sie gehen automatisch in den Verbindungsmodus. Dabei leuchtet die LED am Kopfhörer dann abwechselnd rot und blau. An sich reicht auch schon das öffnen der Ladebox für "Power on" und "Pairing".

 

Bedienelemente

image
TWS 808 Kopfhörer
image
Im Ohr

Die zwei Erhebungen oben am Kopfhörer sehen zwar aus wie Knöpfe, sind aber keine. Auf dem länglichen Ausleger befindet sich der Touchsensor. Ursprünglich war dort auch so ein Aufkleber drauf der das angezeigt hat. 

  • Einmal tippen rechts oder links ist play/pause. Ich muss dazu sagen, dass hier drüberwischen besser klappt als antippen.
  • Rechts tippen und eine Sekunde halten sprigt ein Lied vor.
  • Links eine Sekunde tippen und halten springt ein Lied zurück
  • Links zweimal tippen erhöht die Lautstärke
  • Rechts zweimal tippen senkt sie
  • Links dreimal tippen öffnet den Sprachassistent

Anfangs ist es etwas ungewohnt, weil sich die Touchfläche unten befindet. Wenn man dann aber den Bogen raus hat und dabei das untere Ende mit dem Daumen stützt dann geht das ganz gut. Wer schon einmal so eine Touchfläche an einem Gerät hatte, der kennt das Feeling, es gibt halt keine mechanische Rückmeldung und man muss sich da dran gewöhnen. Nachteil bei den ganzen Touchtasten ist aber auch immer, das man aus versehen pausieren kann.

Die LEDs auf den Kopfhörern außen blinken nicht, wenn Musik läuft. Wenn ich pausiere dann blinken diese allerdings ein paar Mal die Minute.

Telefonfunktionen gibt es auch:

  • Tippen um einen Anruf anzunehmen oder aufzulegen
  • 2 Sekunden tippen und halten um einen Anruf abzulehnen

 

 

Tragekomfort, Design, Verarbeitung

image
Innenseiten
image
Im Ohr

Dieses Modell hat meiner Meinung nach ein sehr schickes Design, was ich zuvor so noch nie gesehen habe. Mir gefällt es. Modern, edel, schick und im Metalllook. Die beiden runden Elemente haben diese typische Radialtextur und es handelt sich dabei nicht um Tasten, auch wenn die so aussehen.

Der Modelltyp ist an das grundlegende Airpoddesign angelehnt bzw. hat den typischen länglichen Ausleger. Wenn wir uns die Innenseite der Kopfhörer anschauen, dann sehen wir hier einen transparenten Bereich und dahinter die Treiber. Zwei 6 mm Treiber sind hier verbaut. Wenn ich das richtig verstanden habe, einer für den Bass und einer für Mitten und Höhen.

Was wir hier auch noch sehen können ist seitlich so eine Art Minihook. Dieses Teil sorgt dafür, dass der Kopfhörer im Ohr stabilisiert wird bzw. er festklemmnt. Der Halt war erstaunlich gut und auch beim Herumhüpfen und durchs Haus joggen hat alles gehalten. Ich würde sagen, dass man damit auch Joggen gehen könnte.  Der Abstand zu meinen Barthaaren ist auch groß, so dass hier seitlich nichts am Ausleger kratzt. Ich finde ihn für diese Bauform recht bequem. Natürlich liegen die Polster auch hier auf dem Gehörgang an bzw. müssen leicht angedrückt werden. Außerdem gibt es die typischen drei Standardgrößen für die Polster.

image
Mini-Hook
image
Stabiler Halt

Der Kopfhörer hat eine Metalloptik, besteht aber aus Kunststoff. Das Gewicht eines Stöpsels liegt zwischen 5-6 Gramm. Die Ladeschale besteht auch aus Kunststoff und hat oben ein transparentes Fenster. Dadurch sehen wir die Lade-Leds im Inneren auch gut. Das Gewicht der Schale liegt ohne Stöpsel bei um die 52 Gramm. Die Kopfhörer sind IPX5 geschützt und somit schweißresistent.

image
Transparenter Deckel
image
Ladestand und rote LEDs

Alles in allem gefällt mir das Design sehr gut und auch der Tragekomfort gefällt mir hier gut.

 

Klang

Ein sehr geringes Grundrauschen ist vorhanden. Bei einem Hörbuch im Bett, im stillen Raum, hört man dies wie immer in den stillen Passagen. Bei durchgängiger Musik ist das Grundrauschen aber wie immer unhörbar.

Suzanne Vegas Gypsy kling gut. Der Bass ist kräftig und ihre Stimme ist klar und deutlich. Die klassische Interpretation von "Where is my Mind" sagt mir klanglich auch sehr zu. Ein Kräftiger Bass und auch die Höhen gefallen mir. Die Bassspur von "Better of alone" ist kräftig und der Bass tief. Der Bass bei "Dr Dre´s the Next Episode" ist kräftig und tief. So mag ich das bei Rap. Auch die "HiHat" kommt gut und ist nicht zu dominant. Bei einem Metaltrack wie "Bullet for my valentines" "Waking the deamon" überzeugt mich der Klang auch. Kräftiger Bass und die E-Gitarren sind höchentechnisch nicht zu stark. Auch "Avicis" "Wake Me Up" klingt gut und ausgeglichen. Die Höhen am Anfang des Lieds sind nicht zu stark und die Bassline ist schön kräftig und tief.

Der Klang geht in die Richtung die ich bei InEars bevorzuge. Kräftiger Bass und eine Abschirmung durch die Polster nach Außen. Für Powermusik im Training optimal. Wer schönen kräftigen Bass will, der bekommt den hier auch. 

 

Technische Daten

UiiSii TWS 808 im Test
Title UiiSii TWS808 im Test - Edles Design mit Ladeschale
Hersteller Bluetooth-Kopfhörer, UiiSii
Preis 50 - 100 EUR
Übetragungstechnik Bluetooth
Geräuschreduzierung(ANC) Nein
Ladestation Ja
Betriebszeit 4
Ladezeit ca. 1,5 Stunden
Zusammenfalten Nein
Ohrpolstermaterial Gummi
Audio-Übertragungsbereich 20-20000 Hz
Geräuschpegelabstand
Impedanz
Klirrfaktor bei 1KHz
Modulationsart
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz
Stromversorgung 40 mAh Akku
Surround Nein
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip
Sonstiges
  • Akku der Schale: 600 mAh
  • Akku pro Kopfhörer: 40 mAh
  • Empfindlichkeit: 97db +- 3
  • Treiber: Zwei Stück: 6 mm
  • Frequenzgang: 20 - 20.000Hz
  • Profile: A2DP, AVRCP, HSP, HFP
  • Codes: SBC, AAC
  • Nachtrag: Die Ladestandsanzeige geht nach kurzer Zeit aus, wenn der Deckel zugeklappt wird.

 

Mikrofontest

An meinem Moto G4 war die Aufnahmequalität abgehackt wenn ich sie ganz normal im Ohr trage. Nehme ich den rechten allerdings aus dem Ohr und hebe diesen direkt vor meinen Mund dann funktioniert alles, auch die Aufnahme ist dann ganz gut. Aber hört selbst, denn oben im Video gibt es die Testaufnahme.

 

Mein Fazit

Der UiiSii TWS808 hat mir sehr gefallen, vor allem das Design ist mal was anderes. Ich mag dieses edle und futuristische Aussehen im Metalllook. Beim Mikrofon hat er die gezeigte Schwäche aber wer damit nicht telefonieren will dem kann das egal sein. Der Klang ist gut und der Bass schön kräftig und tief. 
Auch vom Tragekomfort her hat er mich überzeugt. Dieser kleine zusätzliche seitliche Hook sorgt für einen stabilen Sitz da er alles fixiert. Sieht man auf den Bilder im Ohr auch recht gut. Die Ladeschale ermöglicht ein sicheres aufbewahren und mehrmaliges aufladen unterwegs. Außerdem kann die Schale abgestellt werden. Bei den JBL TUNE Modellen konnte die Schale z.B. nicht flach hingestellt werden. Mir persönlich gefällt das Gesamtpaket bei diesem Preis sehr gut.

Das war ein weiterer Testbericht von mir für euch und ich hoffe er hilft dir weiter. 

 

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Tragekomfort:
5
Verarbeitung:
5
Ausstattung:
6
Tonqualität:
5
Preis/Leistung:
6
Gesamtwertung:5.40 von 6 Punkten
Listenpreis: 49,95 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert 49,95 € € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Comments

Neue Testberichte

Produkt Test AIWA ARC-1 ANC Test 2
0
AIWA Arc-1 ANC im Test - Bluetooth-Kopfhörer

Das erste Modell das ich von AIWA teste, den ARC-1 ANC.

Produkt Test PaMu Quiet Test
6
PaMu Quiet im Test - Kabelloser InEar Kopfhörer mit ANC und App

Der PaMu Quiet ist ein schicker InEar Bluetooth-Kopfhörer mit ANC, App und mehr. Weitere Infos gibt es im Testbericht.

Produkt Test Taotronics Soundliberty 80 im Test wide
6
TaoTronics Soundliberty 80 im Test - Bluetooth InEar-Kopfhörer mit Regenbogenlack

Der TaoTronics Soundliberty 80 ist ein InEar Bluetooth-Kopfhörer mit Ladebox und einem schicken Design, dank Regenbogenlack.

Die Redaktion

image
Hallo :)

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Weitere Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Vergleichen

Noch keine Kopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon) oder Bluetooth-Kopfhörer

Neuste Artikel

Heute vergleiche ich einmal den Sony WH-1000XM3 mit dem Sony WH-1000XM4.

Was ist Hi-Res Audio? Welche Vorteile gibt es? Welches Equipment ist nötig und was sollten wir wissen?

Welche Frequenzbereiche haben welchen Einfluss? Welche Frequenz erhöht den Bass und wo liegen Höhen und Mitten?

Welche Materialien und Verarbeitungsmerkmale gibt es bei Kopfhörern? Meine Erfahrungen über die Jahre.

Welche Vorteile bringen Ladeschalen bei TWS Bluetooth-Kopfhörern? Was ist wichtig?