TRANYA Rimor
Listenpreis: 44,99 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
44,99 € Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Shops & Preise

Heute schaue ich mir ein weiteres Modell von Tranya an, den Tranya Rimor. Bluetooth 5.0, Ladeschale und mehr. Los gehts.

 

 

TRANYA Rimor Lieferumfang

Tranya Rimor

Der Lieferumfang des TRANYA Rimor besteht aus dem USB-C Ladekabel, Polstern in S/M/L, der Ladebox, Aufklebern und einer Kurzanleitung.

 

Im Video gibt es das Unboxing, Test, Fazit und mehr.

 

Kapitel

  • 00:12 Unboxing
  • 04:15 Pairing & Aufladen
  • 06:02 Bedienelemente
  • 06:43 Verarbeitung, Design, Tragekomfort
  • 07:07 Mikrofontest
  • 09:21 Klang
  • 10:37 Mein Fazit

 

Pairing & Aufladen

Im ersten Schritt werden die Kopfhörer in die Ladeschale gelegt und die Schale dann per USB-Kabel an den Strom angeschlossen. Sobald Strom fließt, beginnen die LEDs vorne an der Ladeschale zu blinken und auch an den Kopfhörern leuchtet jeweils eine kleine LED rot auf.

Die vier LEDs an der Ladeschale symbolisieren den Ladestand in 25% Schritten.

  1. 0-25%
  2. 25-50%
  3. 50-75%
  4. 100%

Leuchten alle diese LEDs auf, dann ist die Box voll aufgeladen. Der integrierte 500 mAh Akku der Ladeschale reicht rein rechnerisch für 5 mal aufladen, angegeben wird 4 mal, was auch eher der Praxis entspricht. Jeder Stöpsel hat einen 50 mAh Akku verbaut und der Ladevorgang der Stöpsel dauert ca. 1,5 Stunden. Dabei leuchtet die LED am Kopfhörer rot und erlisch, wenn die voll geladen sind.

Bei einer Lautstärke von 50% hat der Kopfhörer bei mir 4,5 Stunden durch gehalten. Das habe ich zweimal durchgeführt. Die offizielle Angabe auf der Verpackung beträgt übrigens 8 Stunden. In der Amazon Beschreibung ist von 5 Stunden die Rede. Um das Pairing zu aktivieren habe ich die Stöpsel einfach aus der Schale herausgenommen. Die LED am linken Kopfhörer beginnt dann abwechselnd rot und blau zu blinken. Danach werden die Kopfhörer wie immer im Handy ausgewählt, fertig.

Info: Um auf Nummer sicher zu gehen immer erst den rechten Stöpsel herauszunehmen, einzusetzen und dann den linken herauszunehmen. Wenn man beide auf einmal herausnimmt, kann es sein, dass sich nur eine Seite verbindet. Mono Pairing geht nämlich auch. 

Beim Einlegen haben sich die Kopfhörer nicht immer automatisch abgeschaltet. Das lag bei mir aber daran, das der Kontakt nicht gegriffen hat. Ob der greift sehen wir daran, wenn die LED am Kopfhörer rot leuchtet, was eben auch den Ladevorgang symbolisiert.

 

Bedienelemente

Tranya Rimor

Der Tranya Rimor hat Touchtasten auf den Außenseiten. Drücken und halten wir diese für drei Sekunden, so schaltet sich der Kopfhörer ein oder aus. 

  • Ein einfaches tippen pausiert Musik oder setzt sie fort. Dabei ist es egal ob links oder rechts angetippt wird.
  • Die rechte Seite tippen und halten wir für zwei Sekunden um ein Lied vor zu springen. Dabei ertönt ein "Dong" Ton.
  • Das Gleiche Prinzip gilt auch für die linke Seite, nur dass wir so ein Lied zurückspringen.
  • Rechts Doppeltippen erhöht die Lautstärke. Links Doppeltippen senkt sie.
  • Dreimaliges Tippen öffnet den Sprachassistenten.

Funktionen für die Telefonie:

  • Anruf einmal tippen annehmen/auflegen.
  • Zwei Sekunden drücken und halten ist ablehnen.

Generell finde ich, dass die Touchfläche gut reagiert.

 

Verarbeitung, Design, Tragekomfort

image
InEar-Kopfhörer
image
Maße

Die Kopfhörer sind wie die meisten InEar-Modelle recht leicht und wiegen pro Stöpsel nur um die 5 Gramm. Die Breite liegt bei um die 2 cm und die Länge bei ca. 2,5 cm. Die Ladeschale besteht aus solidem matten Kunststoff und passt in jede Hosentasche. Der Verschluss hält außerdem magnetisch fest und in der Deckel-Innenseite sehen wir Mulden, welche die Kopfhörer an Ort und Stelle halten. Die Stöpsel selbst ähneln äußerlich sehr stark dem Tranya B530.

 

image
InEar-Kopfhörer
image
Kopfhörer im Ohr

Der Tragekomfort ist für diese Bauform gut bzw. typisch. Ich bin mit dem Kopfhörer auch durchs Haus gejoggt und herumgehüpft, alles hält. Der Halt hängt hier komplett vom Ohrknorpel ab, denn der hält den Kopfhörer fest. Es gibt keine Hooks. Ob er also bei euch hält oder ist also hier sehr abhängig von der Ohrform. Der Rimor trägt die Schutzklasse IPX5 und ist somit auch Spritzwasser bzw. schweißabweisend.

 

image
Ohne Polster
image
Ohne Polster

Das Design ist schlicht und simpel. Die Touchflächen besitzen eine Art Logo und es liegen auch Ohrpolster in drei Größen bei. Ich habe hier die Kleinsten genutzt. Es gibt bei diesem Modell keine LED die während des Musikhörens blinkt oder leuchtet. Die Verarbeitung wirkt solide und für diese Preisklasse gut. Das Verarbeitungsniveau ist auf dem Level vieler andere Modelle die es zu dem Preis zu kaufen gibt.

Für einen Preis von um die 50€ wirkt alles solide.

 

Mikrofontest

Das Mikrofon überzeugt mich nicht so wirklich, aber wie immer gibt es oben im Video eine Testaufnahme, damit ihr euch euer eigenes Bild machen könnt. Siehe Zeitstempel.

 

Technische Daten

TRANYA Rimor
Title TRANYA Rimor im Test - Bluetooth 5.0 Inear Kopfhörer mit Ladeschale.
Hersteller TRANYA, Bluetooth-Kopfhörer
Preis 20 - 50 EUR
Übetragungstechnik Bluetooth
Geräuschreduzierung(ANC) Nein
Ladestation Ja
Betriebszeit 4
Ladezeit ca. 1,5 Stunden
Zusammenfalten Nein
Ohrpolstermaterial Gummi
Audio-Übertragungsbereich
Geräuschpegelabstand
Impedanz
Klirrfaktor bei 1KHz
Modulationsart
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz
Stromversorgung 50 mAh Akku
Surround Nein
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip
Sonstiges Bluetooth 5.0
Ladeschale 500 mAh Akku
Kopfhörer jeweils 50 mAh
  • Bluetooth 5.0
  • IPX5
  • Unterstützt iPhone, iPad, Huawei Batterieanzeige.
  • 50 mAh Akku pro Kopfhörer.
  • 500 mAh Akku in der Ladeschale.

 

Klang

image
Equalizer 1
image
Equalizer 2

Ein Grundrauschen ist da, wenn auch leise. Bei einem Hörbuch könnte das also bei leisen Passagen stören. Beim Tranya B530 empfand ich das Grundrauschen um einiges geringer bzw. kaum hörbar. Die Höhen kommen mir an einigen Stellen etwas zu stark. Das erinnert mich gerade an meinen letzten Test, die Samsung Galaxy Buds. In diesem Fall hier habe ich 3000Hz und 14000 Hz etwas abgeschwächt. Mit meiner kleinen Anpassung gefällt mir der Klang zu diesem Preis gut.

Suzanne Vegas Gypsy klingt sauber und auch der Bass ist kräftig genug. Das Gleiche gilt auch für das Pioanostück "Where is my Mind". Auch hier klar und sauber. Bullet for my Valentines "Waking the Demon" klingt auch gut. Die E-Gitarren sind sauber und dank meiner Equalizereinstellung auch nicht zu präsent. Der Klang ist so wie ich ihn mag. Auch der Bass ist kräftig, aber auch nicht zu kräftig. Denkt bei InEar Kopfhörern immer daran, dass der Bass extrem stark davon abhängig ist wie die Stöpsel im Ohr sitzen. Ein korrekter Sitz gibt Bass, ein falscher gibt schwachen bis keinen Bass. Auch ein Raptrack wie "The next episode" klingt gut. Der Bass ist kräftig und der Klang ausgewogen.

Alles in allem gefällt mir der Klang ganz gut, wenn ich, wie gesagt die entsprechenden Frequenzen etwas reduziere. Für den Preis und mit dem Equalizer bewerte ich den Klang zu dem Preis als gut.

 

Mein Fazit

Der Tranya Rimor ähnelt dem Tranya B530 äußerlich stark. Der B530, den ich auch bereits getestet habe hat mir aber eine Nummer besser gefallen. Dessen Grundrauschen war für mich nämlich fast unhörbar. Die Akkulaufzeit des Rimor ist mit etwa 4,5 Stunden bei 50% Lautstärke auch in Ordnung. Reicht fürs Training und für die Fahrt zur Arbeit. Das Ladeetui ist auch praktisch und sorgt für sichere Aufbewahrung und mobiles Laden.

Das war ein weiterer Testbericht von mir für euch und ich hoffe er hilft dir weiter. 

 

 

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Tragekomfort:
5
Verarbeitung:
5
Ausstattung:
5
Tonqualität:
5
Preis/Leistung:
5
Gesamtwertung:5.00 von 6 Punkten
Listenpreis: 44,99 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert 44,99 € € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Comments

Vom gleichen Hersteller

Produkt Test Tranya T10 Test wide
5
TRANYA T10 im Test - Bluetooth Inear mit aptX

Der Tranya T10 im Test, aptX, Ladeschale und Bluetooth 5.0

Produkt Test TRANYA B530 wide
6
TRANYA B530 - Bluetooth 5.0 InEar Kopfhörer mit sehr geringem Grundrauschen + aptX

Ein weiteres TWS-Modell. Dieses mal mit sehr hoher Akkulaufzeit und aptx.

Neue Testberichte

Produkt Test Earfun Air Pro wide
5
Der Earfun Air Pro im Test - Ladeschale, Geräuschunterdrückung und guter Klang

Der Air Pro ist ein neues Modell von Earfun und ich habe ihn einmal getestet.

Produkt Test Sony WH-1000XM4 wide
6
Sony WH-1000XM4 im Test - Sonys neues ANC Flaggschiff

Der Nachfolger des XM3 im Test, das neue Flaggschiff von Sony, der WH-1000XM4!

Produkt Test SONY-WH-CH710N wide
5
SONY WH-CH710N im Test - Bluetooth 5.0 Kopfhörer mit ANC

Der Sony WH-CH710N im Test. Was bekommen wir fürs Geld? Lohnt es sich?

Die Redaktion

image
Hallo :)

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Weitere Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Vergleichen

Noch keine Kopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon) oder Bluetooth-Kopfhörer

Neuste Artikel

Heute vergleiche ich einmal den Sony WH-1000XM3 mit dem Sony WH-1000XM4.

Was ist Hi-Res Audio? Welche Vorteile gibt es? Welches Equipment ist nötig und was sollten wir wissen?

Welche Frequenzbereiche haben welchen Einfluss? Welche Frequenz erhöht den Bass und wo liegen Höhen und Mitten?

Welche Materialien und Verarbeitungsmerkmale gibt es bei Kopfhörern? Meine Erfahrungen über die Jahre.

Welche Vorteile bringen Ladeschalen bei TWS Bluetooth-Kopfhörern? Was ist wichtig?