Sony WH-CH700N
Listenpreis: 99,99 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
99,99 € Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Shops & Preise

Unter einem meiner Youtube-Videos hat neulich ein Zuschauer gefragt ob ich den Sony WH-CH700N einmal testen könnte. Da es sich um ein interessantes Modell handelt habe ich es heute einmal getestet. NFC, ANC und eine App.

 

 

Info: Ich werte immer im Verhältnis zum Preis. Der lag vor einem Jahr noch bei ca. 180 Euro. Daher mögen ältere Testberichte zu einem anderen Fazit kommen! Im Warehous ist er oft auch sehr preiswert verfügbar: Warehouse anzeigen

 

Lieferumfang

Lieferumfang des Sony WH-CH700N

Der Lieferumfang besteht aus dem Klinkekabel, dem Ladekabel, dem Kopfhörer und den Anleitungen.

 

Hier das Hauptvideo mit dem Unboxing und mehr.

 

Aufladen & Pairing

image
Ladekabel
image
Ladevorgang

Der Kopfhörer muss unbedingt mit dem beiliegenden Kabel aufgeladen werden. Mit einem dünnen billig USB-Kabel hat es nämlich nicht funktioniert. Das ist mir jetzt schon bei ein paar Geräten aufgefallen. Wenn also einmal ein Gerät bei euch nicht auflädt und ihr nicht das im Lieferumfang enthaltene Kabel nutzt, dann probiert es auch mit einem dickeren, hochwertigeren USB-Kabel. Sobald der Kopfhörer an den Strom angeschlossen wird, leuchtet die LED neben dem Anschluss rot auf. Nach ca. 6-7 Stunden war der Akku bei mir voll aufgeladen und die LED schaltet sich dann aus.

Die Laufzeit liegt bei maximal 35 Stunden, wenn ihr Bluetooth und ANC aktiviert habt. Ohne ANC beträgt sie maximal 40 Stunden und per Kabel mit ANC kommen wir auf ca. 50 Stunden. Das sind natürlich Optimalangaben. In der Praxis hängt dies von der Musikart, der Lautstärke und der Umgebungstemperatur ab. Selbst wenn er 30% weniger durchhalten sollte, dann sind das immer noch mehr als solide Werte die so gut wie jedem ausreichen werden. Der Kopfhörer verfügt auch über eine Schnellladefunktion. Wird er für etwa 10 Minuten an den Strom angeschlossen, so lädt sich der Akku für etwa 1 Stunde Spielzeit auf.

Wenn wir den Kopfhörer jetzt einschalten, so aktiviert er direkt den Pairingmodus, da er noch nie verbunden wurde. Die LED beginnt jetzt abwechselnd blau und rot zu blinken. Um den Paringmodus manuell zu aktivieren, muss die Powertaste ca. 7 Sekunden gedrückt und gehalten werden. Jetzt öffnen wir die Bluetootheinstellungen des Smartphones und wählen hier den WH-CH700N aus, fertig, alles ist verbunden. Alternativ ist auch NFC möglich, denn der Kopfhörer unterstützt diese Funktion. 

 

Bedienelemente

Bedienelemente

An der rechten Seite des Kopfhörers sehen wir oben einen Schiebeschalter. Wird dieser nach oben oder unten geschoben, so wird ein Lied vor oder zurückgesprungen. Das ist auf jeden Fall eine sehr einfache und bequeme Lösung die angenehm zu bedienen ist. Dieser Schalter kann aber auch einfach mittig gedrückt werden. So wird dann die Musik pausiert oder fortgesetzt. Außerdem werden so Anrufe angenommen oder beendet. Drücken wir den Knopf dagegen für etwa 2 Sekunden, dann wird der Sprachassistent des Handys geöffnet. Direkt darunter befindet sich die Lautstärkeregelung. Plus und Minus, recht selbsterklärend.

An der linken Muschel befindet sich ganz oben die Powertaste. Direkt darunter ist der Ladeanschluss und der 3,5 mm Klinkeanschluss. Der Kopfhörer kann nämlich auch per Kabel angeschlossen werden. Zu guter Letzt gibt es noch eine Taste um das Noiscecancelling zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Die Bedienung mit dem Schiebeschalter gefällt mir besonders gut.

 

Tragekomfort

image
Tragekomfort
image
Seitlich

Der Kopfhörer ist sehr leicht, denn er wiegt nur ca. 233 Gramm. Die Ohrpolster sind etwas fester, jetzt aber auch nicht hart. Sie passen sich allerdings nur leicht an die Kopfform an. Also es handelt sich hier nicht um diese ultraweichen Form-Schaum-Polster. Trotzdem finde ich den Tragekomfort der Polster und des Kopfhörers gut. Die Polster sind mit grauem Kunstleder überzogen und haben eine leicht angepasste Form. D.h sie sind seitlich nicht komplett flach. Nachfolgend seht ihr einige Bilder von der Seite ein, damit man diese Form sehen kann.

image
Polsterform
image
Polster

Der Kopfhörer sitzt fest, aber auch nicht zu fest. Ich könnte damit leicht joggen gehen. Ich bin auch wieder herumgehüpft und etwas durchs Haus gejoggt. Er hält. Die Innenfläche der Ohrpolster ist verhältnismäßig geräumig. Sie ist 6,5 cm hoch und mittig 4,5 cm breit. Wer sehr große Ohren hat, den wird dies freuen.

image
Höhenverstellbar
image
Gelenke

Der Kopfbügel ist höhenverstellbar und der Bügel ist hier metallverstärkt. Seitlich kann man dies auch noch einmal sehr gut sehen. Auf der Innenseite ist der Kopfbügel zudem noch leicht gepolstert. Auf der Außenseite sehen wir noch schwarzes Kunstleder und alles ist vernäht.

image
Kopfpolster
image
Bügel

Die Ohrmuschel sind an Gelenken befestigt die sich vertikal und horizontal an die Kopfform anpassen. Außerdem können sie um bis zu 90° gedreht werden. Auch nach vorne lassen sie sich aber leicht eindrehen. Das sorgt für eine gute Anpassung an den Kopf.

Final würde ich den Tragekomfort als gut bewerten.

 

Verarbeitung und Design

image
Verschraubung
image
Chromelemente

Der WH-CH700N wirkt schick und edel. Bis auf den metallverstärkten Bügel kann ich keine Metallelemente erkennen. Seitlich sehen wir noch die Verschraubung. Die Chromelemente am Bügel sind übrigends aus Kunststoff, auch wenn sie wie Metall aussehen. Ansonsten ist der Kopfhörer aus solidem Kunststoff gefertigt. Für die Preisklasse bis 100€, macht die Verarbeitung und das Design einen guten Eindruck auf mich. Ein alltagstauglicher, schicker und schlichter Kopfhörer.

 

Klang und ANC

Ich habe den Klang mit den Werkseinstellungen getestet, da mir diese schon sehr gut zugesagt haben. Mit der App ist es aber möglich den Klang und den Bass individuell anzupassen und permanent im Kopfhörer zu speichern! Die App zeige ich euch in einem separaten Video, welches später noch folgt. 

Beginnen wir mit Suzanne Vegas Lied, "Gypsy". Der Klang gefällt mir sehr gut. Der Bass ist genau richtig aber auch die Höhen und Mitten kommen klar zur Geltung. Ich kann hier nichts bemängeln, die Abstimmung gefällt mir sehr gut. Auch bei "Waking the Deamon" von "Bullet for my valentine" fand ich den Klang sehr gut. Mächtiger Bass und ein voluminöser Klang. Kommen wir zu Rap, "The Next Episode" von Dr. Dre. Auch hier guter Bass, gute Höhen und Mitten. Aber auch bei Klaviermusik und Trance fand ich den Klang wirklich sehr gut.

Alles in allem empfinde ich den Klang als sehr gut. Ich habe keinen Equalizer genutzt und kann hier nichts bemängeln. Kräftiger Bass, und saubere Mitten und Höhen. Meiner Meinung nach sehr gut abgestimmt für alle Genres.

Das man den Klang jetzt noch permanent über die App anpassen kann ist, für die Preisklasse bis 100€, wirklich extrem selten. Mit aktiviertem ANC hat mir der Klang am besten gefallen. Ich konnte den Unterschied zwischen den zwei Modi aber kaum hören. Eventuell etwas beim Bass.

 

Bewertung des ANC.

Der Kopfhörer selbst schirmt nur sehr wenig nach Außen ab, da gibt es also keinen baubedingten Bonus für das ANC. Dafür bekommt ihr nicht so schnell warme Ohren.

65 dB an meiner Position, Flugzeugkabine

Das ANC nimmt die tiefen Bereiche stark heraus und das Geräusch klingt sehr viel heller. Gefühlt wird es etwa um etwa 50% reduziert.

61 dB an meiner Position, Propellerflugzeug

Das tiefe Brummen ist weg. Das Geräusch klingt sehr hell, ist aber nur gefühlte 20-30% reduziert.

Zug und Gesprächskulissen

Auch hier werden nur die tiefen Bereiche herausgenommen und das Geräusch wird heller und ist gefühlt maximal 10% reduziert.

 

Das Flugzeugkabinengeräusch ist das einzige Geräusch das in einem nützlichen Bereich reduziert wurde. Bei den anderen Geräuschkulissen lohnt es sich kaum. Beim ANC schwächelt der Kopfhörer, aber mal ehrlich, wenn ihr sehr gutes ANC wollt, dann vergesst die Preisklasse bis 100€. Den Wunderkopfhörer gibt es da nicht. Bis 100 Euro betrachte ich ANC immer als nettes Bonusfeature.

Die Topmodelle bewegen sich etwa im Bereich von 300 Euro. Ich habe bei ANC insgesamt drei Modelle ausgemacht die wirklich sehr gut sind.

Wobei die beiden ersten meine Favoriten sind.

Der beste Active-Noise-Cancelling(ANC) Kopfhörer 2019

 

Mikrofontest

Ich finde die Mikrofonqualität wirklich gut. Interessant für Benutzer, welche Wert auf Telefonie legen. Im Video oben gibt es eine Testaufnahme.

 

Die App

Über die App gibt es ein separates Video. Der Equalizer dort ermöglicht es die Klangveränderung im Kopfhörer zu speichern! Super praktisch. Für einen Preis von 100€ extrem selten.

 

Sony music center: https://musiccenter.sony.net/de/

 

Technische Daten

Sony WH-CH700N
Title Sony WH-CH700N im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit ANC und APP
Hersteller Sony, Bluetooth-Kopfhörer
Preis 50 - 100 EUR
Übetragungstechnik Bluetooth und Kabel
Geräuschreduzierung(ANC) Ja
Ladestation Nein
Betriebszeit
Ladezeit ca. 7 Stunden
Zusammenfalten Nein
Ohrpolstermaterial Kunstleder
Audio-Übertragungsbereich 18-20000 Hz
Geräuschpegelabstand
Impedanz
Klirrfaktor bei 1KHz
Modulationsart
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz
Stromversorgung integierter Akku
Surround Nein
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip
Sonstiges Die App erlaubt das verändern und speichern des Klangs!

 

  • Impedanz 22 Ohm (bei einer Verbindung über das Kopfhörerkabel und eingeschaltetem Gerät),
  • 48 Ohm (bei 1 kHz) (bei einer Verbindung über das Kopfhörerkabel und ausgeschaltetem Gerät)
  • Frequenzgang (AKTIVMODUS): 7 Hz bis 20.000 Hz
  • Frequenzgang (BLUETOOTH® KOMMUNIKATION): 20 Hz–20.000 Hz (Sampling 44,1 kHz)
  • Empfindlichkeiten (DB/MW): 97 dB/mW (bei 1 kHz) (bei einer Verbindung über das Kopfhörerkabel und eingeschaltetem Gerät)
  • 98 dB/mW (bei 1 kHz) (bei einer Verbindung über das Kopfhörerkabel und ausgeschaltetem Gerät)
  • NFC: Ja
  • DSEE: Ja
  • S-MASTER HX: Nein
  • Bluetooth-Profile: A2DP, AVRCP, HFP, HSP
  • Audioformate: SBC, AAC, aptX, aptX HD

 

Mein Fazit

Momentan kostet der Kopfhörer ca. 100 Euro. Letztes Jahr, im Februar lag der Preis wohl noch bei 180€. Design und Verarbeitung wirken solide und bei der Bedienung gefällt mir vorallem der Schiebeschalter. Wer viel vor- und zurückspingt wird den lieben. Der Klang gefiel mir ab Werk schon sehr gut, kann aber auch mit der App verändert werden und dann kann diese Einstellung direkt im Kopfhörer gespeichert werden. Bequem finde ich ihn auch, die Abschirmung ist aber nur gering. Dafür werden die Ohren besser belüftet.

Für 180 wäre er mir zu teuer gewesen, da das ANC etwas schwach auf der Brust ist, aber für 100€ Euro finde ich ihn Klanglich wirklich sehr gut. Wer also auf der Suche nach einem leichten Kopfhörer ist, der einen gut abgestimmten Klang hat und wer den Klang auch verändern und im Kopfhörer speichern möchte, der ist hier richtig würde ich sagen. Dieses Feature gibt es in der Preisklasse bis 100€ selten.

Jetzt Wisst ihr über die Vor- und Nachteile Bescheid und könnt selbst entscheiden. Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter. 

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Tragekomfort:
5
Verarbeitung:
5
Ausstattung:
5
Tonqualität:
6
Preis/Leistung:
5
Gesamtwertung:5.20 von 6 Punkten

Comments

Gespeichert von Tim adler (nicht überprüft) am Di., 16.04.2019 - 00:04 Permalink

Ich unterstütze deine Meinung voll und ganz. Sehr detailliert und absolut zutreffend. Danke

Vom gleichen Hersteller

Produkt Test Sony WH-1000XM4 wide
6
Sony WH-1000XM4 im Test - Sonys neues ANC Flaggschiff

Der Nachfolger des XM3 im Test, das neue Flaggschiff von Sony, der WH-1000XM4!

Produkt Test SONY-WH-CH710N wide
5
SONY WH-CH710N im Test - Bluetooth 5.0 Kopfhörer mit ANC

Der Sony WH-CH710N im Test. Was bekommen wir fürs Geld? Lohnt es sich?

Produkt Test Sony WF-1000XM3 im Test 2
5
Sony WF-1000XM3 im Test - Bluetooth InEar Kopfhörer mit ANC und sehr gutem Klang

Heute schaue ich mir einmal einen sehr teuren InEar Kopfhörer mit ANC an, den Sony WF-1000XM3. Es wird sehr interessant.

Neue Testberichte

Produkt Test AIWA ARC-1 ANC Test 2
0
AIWA Arc-1 ANC im Test - Bluetooth-Kopfhörer

Das erste Modell das ich von AIWA teste, den ARC-1 ANC.

Produkt Test PaMu Quiet Test
6
PaMu Quiet im Test - Kabelloser InEar Kopfhörer mit ANC und App

Der PaMu Quiet ist ein schicker InEar Bluetooth-Kopfhörer mit ANC, App und mehr. Weitere Infos gibt es im Testbericht.

Produkt Test Taotronics Soundliberty 80 im Test wide
6
TaoTronics Soundliberty 80 im Test - Bluetooth InEar-Kopfhörer mit Regenbogenlack

Der TaoTronics Soundliberty 80 ist ein InEar Bluetooth-Kopfhörer mit Ladebox und einem schicken Design, dank Regenbogenlack.

Die Redaktion

image
Hallo :)

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Weitere Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Vergleichen

Noch keine Kopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon) oder Bluetooth-Kopfhörer

Neuste Artikel

Heute vergleiche ich einmal den Sony WH-1000XM3 mit dem Sony WH-1000XM4.

Was ist Hi-Res Audio? Welche Vorteile gibt es? Welches Equipment ist nötig und was sollten wir wissen?

Welche Frequenzbereiche haben welchen Einfluss? Welche Frequenz erhöht den Bass und wo liegen Höhen und Mitten?

Welche Materialien und Verarbeitungsmerkmale gibt es bei Kopfhörern? Meine Erfahrungen über die Jahre.

Welche Vorteile bringen Ladeschalen bei TWS Bluetooth-Kopfhörern? Was ist wichtig?