Sony WF-1000XM3 im Test
Listenpreis: 138,67 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
138,67 € Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Shops & Preise

Heute schaue ich mir den bis dato teuersten Bluetooth InEar-Kopfhörer an, den ich bis jetzt kenne. Es handelt sich um den SONY WF-1000XM3. Ein Modell mit ANC, App, Ladeschale und mehr. Der Klang ist individuell anpassbar.

 

 

Lieferumfang des SONY WF-1000XM3

Lieferumfang des SONY WF-1000XM3

Der Lieferumfang des SONY WF-1000XM3 besteht aus:

  • Ladeetui
  • Kopfhörer
  • Ladekabel (knappe 20 cm lang)
  • Anleitungen
  • Ohrpolster aus Gummi und Silikon in drei Größen.

 

Hier gibts das vollständige Video mit Unboxing, Vorstellung, Mikrofontest und mehr.



 

 Kapitel 

  •  00:12 Unboxing
  •  05:56 Aufladen & Pairing
  •  07:45 Bedienelemente
  •  08:52 Tragekomfort & Design
  •  11:03 Klang
  •  12:46 ANC
  •  15:12 App
  •  15:27 Mikrofontest
  •  17:15 Fazit

 

Aufladen & Pairing

image
Aufladen
image
Lade-LEDs

Das Ladeetui wird mit dem mitgelieferten USB-Kabel an den Strom angeschlossen. Das USB-C-Ladekabel ist im Übrigen mit gerade einmal 20 cm, Stecker inklusive, etwas kurz geraten wie ich finde. Die Ladezeit des Ladeetuis beträgt ca. 3,5 Stunden und während dieser Zeit leuchtet die LED am Ladeetui rot.

Die Kopfhörer laden sich auf, sobald sie in das Ladeetui eingelegt werden. Während des Ladevorgangs, der bei ca. 1,5 Stunden liegt, leuchtet jeweils eine LED am Kopfhörer permanent rot auf. Wenn die Kopfhörer voll sind erlischt die rote LED. Gleiches gilt auch für die große LED vorne an der Ladebox. Wenn sie erlischt, ist die Ladebox voll geladen.

Der Kopfhörer hält laut Angabe mit ANC etwa 6 Stunden durch. Ohne ANC sind es bis zu 8 Stunden. Es gibt eine Schnellladfunktion und 10 Minuten laden sorgt für 90 Minuten Laufzeit. Mit dem internen Akku des Ladeteuis kann der Kopfhörer unterwegs bis zu 3 mal aufgeladen werden.

Mein Praxistest mit 70% Lautstärke ergab folgendes.

  • Nach ca. 6 Stunden zeigt die App für beide Kopfhörer 50% Akkustand an.
  • Nach 6:47 blinken die LEDs rot und die App zeigt 20% Akkustand.
  • Nach 7:30 ging der Linke Stöpsel aus und der rechte läuft noch weiter.

Die Verbindung der Kopfhörer ist per NFC oder normalem Pairingvorgang möglich. Wenn wir die Kopfhörer das erste mal herausnehmen aktiviert sich das Pairing automatisch. Die LED am rechten Kopfhörer blinkt nun blau. Wie immer wählen wir den Kopfhörer jetzt in den Bluetootheinstellungen aus, fertig.

Um das Pairing manuell zu aktivieren müssen beide Touchtaste ca. 7 Sekunden gedrückt und gehalten werden.

 

Bedienelemente

Sony WF-1000XM3

Jeder Kopfhörer besitzt eine runde Touchfläche auf der Außenseite. Die Funktionen der Touchtasten können in der App umkonfiguriert werden. Dazu mehr im Video zur App.

Die Standardfunktionen sind die folgenden.

  • Einmal rechts tippen ist play/pause und es ertönt ein "DING" bei Erfolg.
  • Doppeltippen rechts springt ein Lied vor.
  • Dreimal rechts tippen springt ein Lied zurück.
  • Tippen wir einmal links dann wird zwischen Rauschunterdrückungsfunktion, normal und Heartrough umgeschaltet. Auch hier ertönt ein DING-Ton.
  • Zweimal links tippen nimmt einen Anrunf an oder beendet ihn.
  • Drücken und halten wir links, dann aktiviert dies den Modus für "schnelle Aufmerksamkeit". Wenn ich das richtig verstehe ist das der Hearthrough-Modus.
  • Drücken und halten wir rechts, dann aktiviert oder deaktiviert das den Sprachassistent des Handys.

Mit der App können wir diese Belegungen verändern, siehe App Video!

image
Touch
image
Ohrpolster

Auf der Außenseite sehen wir außerdem noch jeweils das Mikrofon und rechts vom Logo befindet sich eine LED. Wenn der Kopfhörer aktiv ist, dann blinkt diese ca. alle 10 Sekunden kurz blau auf. 

 

Tragekomfort, Verarbeitung und Design

image
Im Ohr
image
Ohr

Der Sony WF-1000XM3 ist mit ca. 8 Gramm pro Stöpsel etwas schwerer als viele andere Modelle. Außerdem sehen wir auch, dass er auch etwas größer ist. Hier in den Bildern seht ihr die Maße. Die Außenseite ist ca. 3 cm lang und um die 2 cm hoch. Die Ladeschale wiegt um die 74 Gramm.

image
Maße
image
Seitliche Maße

Es gibt bei diesem Modell keine Gummihaken, sondern sie halten ausschließlich durch die Stöpsel im Ohr. Das bedeutet auch, dass wir sie fest reindrücken müssen. Zumindest halten sie bei mir nur auf diese Weise.

Es liegen zwei Polstersets bei. Ein Set besteht aus Silikon und das andere aus einem samtigeren gummiartigen Material. Das Gummimaterial hat bei mir allerdings nicht im Ohr gehalten. Deshalb habe ich hier die kleinsten Silikonpolster gewählt. Diese halten bei mir wenn ich sie recht fest ins Ohr drücke. Auf die Dauer finde ich das aber nicht so bequem. 

Info: Der Tragekomfort is bei InEars immer sehr individuell verschieden, ich beschreibe also hier nur meinen subjektiven Eindruck.
image
Polstersets
image
Ladeetui

Wieso der Sitz hier nochmal wichtiger ist als sonst, erzähle ich auch gleich noch im Kapitel zum ANC.

Joggen oder Sport machen würde ich persönlich damit nicht. Bei mir lösen sich die Stöpsel durch Bewegung mit der Zeit. Vor allem durch die Umwucht, welche durch Größe und Gewicht entsteht. Der Tragekomfort ist eben typisch für Stöpsel, welche nur durch die Polster halten. Wie gut die Stöpsel letztendlich halten ist individuell auch sehr verschieden und hängt vom Knorpel und der Größe des Gehöreingangs ab. Mein Gehörgang ist recht klein. Vom Tragekomfort sind die bei mir, aus genannten Gründen, leider nicht so gut angekommen, vor allem nicht bei längerem Tragen.

Die Verarbeitung wirkt hochwertig, modern und schick. Die Oberfläche der Ladeschale besteht aus so einem samtartigen Gummi. Der Deckel hat eine Metalloptik, besteht aber aus Kunststoff. Der Verschluss der Ladeschale ist magnetisch und hält gut. Auch die Lademulden sind magnetisch und somit haben die Ladekontakte guten Kontakt und lösen sich nicht beim Herumtragen. Die Magnete sehen wir hier sogar direkt neben den drei Ladekontakten. Die Verarbeitung wirkt generell hochwertig.

 

Klang

image
Stöpsel
image
Rückseite der Polster

Der Klang ist super. Ich habe ihn ohne Equalizer im "Besten Klang Modus getestet".

Ein Lied wie Suzanne Vegas Gypsy klingt kristallklar. Die Stimme klingt perfekt, die Höhen sind genau richtig. Das Gleiche gilt auch für die Bassdrum und die Gitarren. "Dr Dres" "The Next Episode" klingt auch gut, hier waren mir die "Hi-Hats" aber etwas zu stark. Das können wir aber mit dem eingebauten Equalizer ganz leicht und einfach anpassen. 

Das gilt auch für den Bass! Mehr gefällig? Einfach den Equalizer Regler nach rechts und den Bassbereich nach oben schieben, fertig, mehr Bass. Den Equalizer findet ihr in der App und dazu gibt es ein separates Video weiter unten im Artikel.

image
Equalizer der App
image
Surroundsound-Setup

"Bullet for my Valentines" "Waking the Deamon" klingt sehr klar und auch der Bass ist mir kräftig genug. Die E-Gitarren sind sauber und klar. Auch "Better of Alone" klingt sauber und schön klar. Die Bassline ist kräftig und wie gesagt können wir diese noch kräftiger machen, wenn wir das möchten. Dank Equalizer. Auch ein Pianostück klingt sehr gut und kristallklar. Der Klang ist wirklich sehr gut.

Der Bass ist hier auch stark vom Sitz abhängig. Wir können den Klang generell mit dem Equalizers in der App auch jederzeit anpassen und das wird dann gespeichert! Das ermöglicht den nahezu perfekten Klang für jeden Geschmack, da eine individuelle Anpassung dauerhaft und leicht möglich ist. Ohne ANC gibt es auch hier ein minimales sehr leises Grundrauschen, jedoch ist das hörbar und stört bei einem Hörbuch. Klanglich wirklich sehr gut.

Es gibt auch einen Surroundsound-Modus der durch spezielle Algorithmen den Klang verändert, der dann räumlicher wirkt. Das kenne ich schon vom Creative Outlier Gold im Test - InEar Bluetooth-Kopfhörer mit hoher Laufzeit und App

Ich persönlich nutze diese Modi nicht, da sie mir den Klang eben verfälschen. Stichwort virtueller Surround.

Infos bei Sony: https://www.sony.de/electronics/360-reality-audio

 

ANC(Active-Noice-Cancelling)

Das ANC erzeugt ein Gegenrauschen und das ist hörbar und lauter als das normale Grundrauschen der ganzen InEar Bluetoooth Stöpsel. Bei einem Hörbuch stört mich das in einem leisen Raum. Ich habe jetzt wie immer meine vier Testgeräusche abgespielt und dann die Reduktion subjektiv bewertet. Voraussetzung für korrektes ANC ist ein sehr guter Sitz der Polster und dazu gibt es nach der ANC Bewertung nochmal einige Infos.

 

Flugzeug 58 dB an meiner Position

Gefühlt wird das Geräusch, bei optimalem Sitz um 70-80% reduziert. Je nachdem wie ich die Stöpsel andrücke bzw. wie gut sie sitzen, mehr oder weniger. Wenn sie nur locker sitzen, dann ist die Reduktion sehr gering und das ANC quasi kaum vorhanden. Wichtig ist, dass die Polster tief ins Ohr gedrückt werden müssen, sonst isolieren sie nicht stark genug und das ANC wirkt extrem schwach. Der Sitz spielt hier also eine extrem große Rolle! Bei meiner ANC-Bewertung habe ich sie stark ins Ohr gedrückt und dann losgelassen.

Propellerflugzeug

Das Geräusch wird hell und tiefe Frequenzen werden stark gefiltert. Das Flattern des Rotors ist aber noch deutlich da. Insgesamt klingt alles heller. Gefühlt wird das Geräusch um mindestens 60% reduziert.

Zug

Das Geräusch wird insgesamt heller, das Rucken der Räder bleibt hörbar. Tiefe Frequenzen und das monotone Rauschen sind weg. Hier höre ich fast nur noch das ANC-Rauschen und das Rucken der Räder.

Gespräche

Stimmen sind noch da, alles klingt heller. Gefühlt klingt alles 50% leiser auch wenn die Stimmen noch am deutlichsten vorhanden sind.

 

Damit das ANC beim WF-1000XM3 gut funktioniert muss der Kopfhörer fest im Ohr sitzen und das bedeutet, dass wir ihn auch gut und fest reindrücken müssen. Das sorgt bei mir dafür, das es mit der Zeit unbequem wird. Ich habe kleine Gehörgänge und habe deshalb die kleinsten der Silikon-Polster genutzt. Sitzt der Kopfhörer lockerer, so reduziert sich das ANC sofort deutlich, da nun der Außenschall nichtmehr gut isoliert wird. Dann ist der Effekt des ANC sehr gering.

 

App und die Funktionen

Es gibt für den SONY WF-1000XM3 eine App in der wir den Klang, das ANC und mehr konfigurieren können. Ich zeige auch die App in folgendem Video. 

 

Wichtige Features

Info zur Nutzungsdauer. DSEE HX sowie ANC benötigen Strom. Sind beide Funktionen aktiv sinkt die Spieldauer auf um die 4 Stunden. Ohne alles sind es knappe 8 Stunden. In der Anleitung wird das ausfühlich für alle Kombinationen gelistet. Lobenswert.

  • Beim iPhone und einem Adroid 8,1 oder höher können wir den Akkustand am Handy sehen.
  • "Quick attention touch modus", Hearthrough. Umgebungsgeräusche für kurze Zeit hören.
  • Adaptiver Modus, siehe App.
  • Auto Pause beim abziehen der Kopfhörer.
  • Auto off beim ausziehen der Stöpsel.
  • 360° Reality Audio-Setup: https://www.sony.de/electronics/360-reality-audio
  • DESEE HX
  • Klangqualität/bessere Verbindung-Modus.
  • Touchtasten mit Funktionen belegen, Lautstärke, Google Spachassistent, ANC-Modi, Mediensteuerung, Alexa, deaktivieren.
  • Sprachbenachrichtigungen komplett ausschalten.
  • Benachrichtigungen auf Deutsch möglich.
  • Profile für sitzen, laufen, rennen, Zug.
  • ANC stärke regulierbar 0-20.
  • 5 Band Equalizer zur permanenten Klanganpassung(Speicher).
  • Softwareupdates

 

Wichtig fürs Software-Epdate

Es gibt eine Option "automatisch abschalten beim Abnehmen", wenn das aktiv ist und ihr den Kopfhörer abnehmt dann funktioniert das Update nicht weil der Kopfhörer sich immer automatisch abschaltet. Das war etwas verwirrend.

 

Mikrofontest

Das Mikrofon klingt recht gut, aber hört selbst, denn wie immer gibt es eine Testaufnahme oben im Video.

 

Technische Daten

Sony WF-1000XM3 im Test
Title Sony WF-1000XM3 im Test - Bluetooth InEar Kopfhörer mit ANC und sehr gutem Klang
Hersteller Bluetooth-Kopfhörer, Sony
Preis 100 - 200 EUR
Übetragungstechnik Bluetooth
Geräuschreduzierung(ANC) Ja
Ladestation Ja
Betriebszeit 8
Ladezeit ca. 1,5 Stunden
Zusammenfalten Nein
Ohrpolstermaterial Gummi
Audio-Übertragungsbereich 20-20.000Hz
Geräuschpegelabstand
Impedanz
Klirrfaktor bei 1KHz
Modulationsart
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz
Stromversorgung interner Akku
Surround Surround (unbestimmt)
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip
Sonstiges
  • DSEE HX
  • 6 mm, Kalotte (Kupfer-Schwingspule)
  • HD-Prozessor QN1e 
  • 24-Bit-Audiosignalverarbeitung und einen D/A-Wandler mit einem Kopfhörerverstärker.
  • 20 Hz–20.000 Hz (Sampling 44,1 kHz)
  • NFC 
  • Bluetooth 5.0
  • PROFIL: A2DP, AVRCP, HFP, HSP
  • UNTERSTÜTZTE AUDIOFORMATE: SBC, AAC
  • UNTERSTÜTZTES KOPIERSCHUTZVERFAHREN: SCMS-T

Anleitung online: https://helpguide.sony.net/mdr/wf1000xm3/v1/de/index.html

 

Fazit

Der SONY WF 1000XM3 ist der bisher teuerste Bluetooth InEar-Kopfhörer den ich bis jetzt in der Hand hatte, denn er kostet momentan um die 200 Euro. Ich musste mir den einfach anschauen weil der eine recht hohe Bewertung in einigen Magazinen erhalten hat.

Er verfügt über ANC, eine App mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten und eine Ladeschale. Durch die App ist der Klang auch individuell anpassbar. Der Klang ist wirklich sehr gut. Die Kopfhörer sind leicht schwerer und auch etwas größer als viele andere Modelle. Sie erreichen ohne ANC bei mir mit ca. 70% Lautstärke 7,5 Stunden Laufzeit.

Die Anleitung ist wirklich gut gelungen und online verfügbar. Ich würde empfehlen die Onlinevariante zu nutzen anstatt die in Papierform. Es gibt Sprachausgaben, welche jedoch auch komplett deaktiviert werden können. Zudem gibt es einen Umgebungsmodus, d.h. ihr könnt kurzzeitig die Umgebungsgeräusche in den Kopfhörer leiten. Das ist beim Telefonieren sehr hilfreich, damit man nicht so laut redet.

Der Preis ist für InEars mit um die 200€ recht heftig und ich persönlich würde mir auch noch den Sony WH-1000XM3 anschauen. Das ist ein Sony OverEar-Kopfhörer mit ANC, der mit einer meiner Favoriten ist. Den habe ich bereits getestet und das ist ein Top Teil. Er kostet momentan nur 60€ mehr als der WF-1000XM3. Ich hatte bei meinen Ohren etwas Probleme mit dem Tragekomfort, denn der Sitz war bei mir nicht so wirklich bequem aber das habe ich alles bereits erwähnt. Dies ist auch das einzige Manko das ich meinem Fall, neben dem hohen Preis, gefunden habe.

Ich habe euch nun alles im Detail gezeigt und nun wisst ihr Bescheid.  Das war ein weiterer Testbericht von mir für euch und ich hoffe der hilft dir weiter. 

 

 

 

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Tragekomfort:
4
Verarbeitung:
6
Ausstattung:
6
Tonqualität:
6
Preis/Leistung:
5
Gesamtwertung: 5.4 von 6 Punkten
Listenpreis: 138,67 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert 138,67 € € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Comments

Vom gleichen Hersteller

Produkt Test Sony WH-CH700N wide
5
Sony WH-CH700N im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit ANC und APP

Der Sony WH-CH700N ist ein Bluetooth-Kopfhörer mit ANC und APP. Da er im Preis sehr gefallen ist, ist dies ein sehr interessantes Modell.

Produkt Test Sony WH-1000X M3
6
Sony WH-1000X M3 - Flaggschiff Bluetooth-Kopfhörer mit ANC und App(Equalizer)

Heute teste ich ein aktuelles Flaggschiff von Sony. Es handelt sich dabei um den Sony WH-1000X M3. Ein Bluetooth-Kopfhörer mit App, top Klang und sehr gutem ANC.

Produkt Test Sony MDR XB950B1 wide
5
Sony MDR XB950B1 im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit Extra-Bass und App

In diesem Rest schaue ich mir den MDR XBb950B1 mit Extra-Bass einmal genau an. Ein Bluetooth-Kopfhörer von Sony. Die nächsten Tage folgt dann noch der Test des 1000X M3.

Neue Testberichte

Produkt Test Tranya T10 Test wide
5
TRANYA T10 im Test - Bluetooth Inear mit aptX

Der Tranya T10 im Test, aptX, Ladeschale und Bluetooth 5.0

Produkt Test Der UGREEN HiTune im Test
5
UGREEN HiTune im Test - Ladeschale - Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

Ein weiteres TWS Modell im Test. Heute, der UGREEN HiTune

Produkt Test Der UiiSii TWS 808 im Test
5
UiiSii TWS808 im Test - Edles Design mit Ladeschale

Futuristischer TWS Kopfhörer im Pod-Design. Der UiiSii TWS 808 im Test.

Die Redaktion

image
Hallo :)

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Weitere Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Vergleichen

Noch keine Kopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon) oder Bluetooth-Kopfhörer

Neuste Artikel

Welche Materialien und Verarbeitungsmerkmale gibt es bei Kopfhörern? Meine Erfahrungen über die Jahre.

Welche Vorteile bringen Ladeschalen bei TWS Bluetooth-Kopfhörern? Was ist wichtig?

Woran kann es liegen, wenn ein analoger Funkkopfhörer den falschen Ton empfängt?

Es gibt immer wieder die Diskussion ob ein Klinkeanschluss am Kopfhörer überhaupt nötig ist, wir haben doch Bluetooth. Hier meine Meinung dazu.

Welchen Klangunterschied gibt es zwischen offener, geschlossener und halboffener Bauweise bei Kopfhörern?