Sennheiser RS 185 Test

Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Nachdem wir uns den Sennheiser RS 175 und den Sennheiser RS 165 bereits angeschaut haben, begeben wir uns eine weitere Stufe nach oben und kommen zum Test des Sennheiser RS 185.

Lieferumfang

  • Kopfhörer RS 185
  • Ladestation RS 185
  • Netzteil mit Länderadaptern, EU, UK, US, AU
  • Optisches Kabel (Toslink)
  • 2 NiMH-Akkus
  • Stereo-Audiokabel Cinch-Cinch
  • Anleitung

Tragekomfort

sennheiser rs 185 ohrmuscheln
sennheiser rs 185 ohrmuscheln
Ohrmuscheln

Wenn man den RS 185 mit dem RS 165 oder dem RS 175 vergleicht, fallen beim RS 185 folgende Dinge auf. Die Ohrpolster sind aus Velours. Der Kopfbügel ist außerdem mit einem lederähnlichen Material verkleidet. Die Modellnummer, RS 185, ist auf einem silbernen Ring um den Kopfbügel aufgedruckt. Auch die Ohrmuscheln sind leicht verschieden, verfügen über einen silbernen Ring und auch die Knöpfe sind in Silber gehalten. 

Der Kopfhörer ist natürlich auch höhenverstellbar und die Ohrmuscheln passen sich vertikal sowie horizontal an. Die Verarbeitung wirkt alles in allem durch diese Details etwas edler.

 

Tonqualität

Die Tonqualität, kann wie auch beim RS 165, RS 175 und RS 195 wieder voll überzeugen. Gutes Klangbild mit gutem Bass. Der RS 185 verfügt allerdings nicht über einen Bass-Boost-Knopf, wie der Sennheiser RS 175. Dieser Bass-Knopf ist allerdings auch nur etwas für Freunde des übermäßigen Bass. Ich persönlich aktiviere ihn selten, denn bei Musik z.B. ist der Bass dann schon zu viel.

Info: Wenn der Kopfhörer für länger als 5 Minuten kein Signal empfängt, schaltet er sich automatisch ab.

Bedienelemente & Anschlüsse

Auf der Rückseite der Lade/Sendestation befinden sich folgende Anschlüsse und Bedienelemente:

  1. Toslink-Anschluss (digital)
  2. 3,5 mm Klinke (analog)
  3. Eingangsauswahlschalter. Wählt zwischen analog und digital.
  4. Anschluss für das Netzteil

Stumm schalten

Der Kopfhörer kann stumm geschaltet werden. Dazu muss der Power Knopf an der rechten Ohrmuschel kurz gedrückt werden. Wird er erneut kurz gedrückt, so wird die Stummschaltung aufgehoben.

Lautstärketasten

An der rechten Ohrmuschel befinden sich zwei Tasten für das Erhöhen und Verringern der Lautstärke.

Balanceregler

Eine Besonderheit die es hervorzuheben gilt, ist der Balanceregler. Ein Balanceregler ist besonders für Personen wichtig, welche auf einem Ohr schlechter hören als auf dem anderen. Der Balanceregler kann diesen Unterschied nämlich ausgleichen. Dazu wird die Balance mit dem Regler einfach nach rechts oder links verschoben. Beim RS 185 gibt es am Kopfhörer zwei Knöpfe zur Regelung der Balance. Einen Knopf für links und einen für rechts.

sennheiser rs 185 mlc-alcALC/MLC und Level Regler

ALC/MLC, Level

ALC steht für "Automatic Level Control", was übersetzt "automatische Aussteuerung des Eingangspegels" bedeutet. MLC steht dagegen für "Manual Level Control" und bedeutet "manuelle Aussteuerung des Eingangspegels". Der ALC-Modus verhindert das Auftreten von Lautstärkesprüngen. Dieser Modus passt die Lautstärke also automatisch auf ein Level an. Der MLC-Modus dagegen ermöglicht es diesen Pegel manuell festzulegen. Der Modus MLC/ALC wird über die Taste Level am Sender oder am Kopfhörer gewechselt.

Für den Modus MLC gibt es noch einen Drehregler an der Station (silbernes Drehrad vorne an der Station). Damit wird der Pegel manuell festgelegt.

 

Modelle der RS Serie

Hier eine Übersicht der aktuellen RS Serie. Der RS 185/195 ist besonders für Personen mit Hörschädigungen geeignet, da er über einen Balance-Regler verfügt. Der RS 195 hat dazu noch spezielle Modi zur Verbesserung der Sprach- und Musikwiedergabe.

  RS 165 RS 175 RS 185 RS 195
Reichweite bis 30 Meter bis 100 Meter bis 100 Meter bis 100 Meter
Bauart geschlossen geschlossen offen/halboffen geschlossen
Ohrpolster Kunstleder Kunstleder Velours Kunstleder
Balance Regler nein nein ja ja
Bass-Boost ja ja nein nein
Surround-Modi nein ja nein nein
Besonderheiten Sender unterstützt 2 Kopfhörer Sender unterstützt 2 Kopfhörer Sender unterstützt 2 Kopfhörer deutliche Sprach und Musikwiedergabe
Sonstiges     ALC/MLC (analog Eingang) 7 Presets
Link Details Details Details Details

Fazit

Mit um die 285 Euro nicht gerade ein Schnäppchen, allerdings bietet er auch einige Funktionen die man bei anderen Funkkopfhörern vergeblich sucht. Zum einen ist dies die Balanceregelung, welche besonders für Personen mit einseitiger Gehörschwäche wirklich sinnvoll ist und zum anderen die bereits erwähnten ALC und MLC Modi. Die Verarbeitung ist sehr gut und die Polster aus Velours könnten dem ein oder anderen mehr zusagen als die aus Kunstleder. Velours lässt sich nicht so gut reinigen wie Kunstleder, aber die Polster könne nachgekauft werden, falls die alten einmal zu verschmutzt sein sollten. Positiv aufgefallen ist uns auch, dass für beide Anschlussmöglichkeiten, analog und digital, entsprechende Kabel im Lieferumfang enthalten sind.

Funkkopfhörer Vergleich

Sie haben noch keine Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Neue Testberichte

Sennheiser RS 175

Sennheiser RS 175

Der digitale Funkkopfhörer RS 175 von Sennheiser im Test. Ein guter digitaler Funkkopfhörer mit Extra-Bass Knopf. ...weiterlesen
TaoTronics TT BH027

TaoTronics TT BH027 im Test - Preiswerter Bluetooth InEar Kopfhörer mit viel Bass

Der TaoTronics TT BH027 im Test. Ein preiswerter Bluetooth 4.1 Kopfhörer mit Magnetverschluss und kräftigem Bass. ...weiterlesen
iDeaPlay V206

iDeaPlay V206 im Test - Preiswerter Bluetooth-Kopfhörer mit ANC

Der iDeaPlay V206 ist ein preiswerter Bluetooth-Kopfhörer für ca. 60 Euro. Er ist höhenverstellbar, hat ANC, weiche Ohrpolster und die Ohrmuscheln sind an flexiblen Gelenken befestigt. ...weiterlesen
Proxelle SOLO

Proxelle SOLO im Test - Preiswerter Bluetooth 4.2 InEar Kopfhörer mit Transportschale

Der Proxelle SOLO ist ein preiswerter In-Ear Bluetooth Kopfhörer mit gutem Klang und gutem Zubehör. Unter anderem gibt es eine Hartschalten-Transportbox. ...weiterlesen
VEENAX Pogo

VEENAX Pogo im Test - Bluetooth In-Ear Kopfhörer mit Monsterbass - Hooks mal anders

Der VEENAX Pogo im Test. Ein InEar Bluetooth-Kopfhörer mit extrem starkem Bass und einer kreativen "Hook" Lösung. ...weiterlesen
AUKEY EP-BH40

AUKEY EP-BH40 im Test - Guter InEar Bluetooth-Kopfhörer

Heute im Test, der AUKEY EP-B40. Ein Bluetooth InEar Kopfhörer mit drei Equalizer Modi und gutem Klang. ...weiterlesen