Kitbeez S5 im Test - True-Wireless Bluetooth InEar Kopfhörer mit Ladeschale

Kitbeez S5 im Test
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 39,99 bei Amazon
Weitere Shops & Preisvergleich
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Heute wird ein weiterer True-Wireless InEar Bluetooth-Kopfhörer getestet. Zum Zeitpunkt des Tests kostet der Kitbeez S5 etwa 45 Euro.

 

 

Lieferumfang

Lieferumfang
Lieferumfang
Lieferumfang

Der Lieferumfang besteht aus einer Anleitung auf Englisch und Deutsch. Wie so oft, holpriges Deutsch. Zwei Paar Polstern(M/L). Ein Paar ist bereits aufgezogen(M). Das Ladekabel liegt auch bei, ist aber wirklich sehr kurz und es ist 18 cm lang. Die Ladeschale und die Kopfhörer sind natürlich auch enthalten.

 

Wie immer gibt es mein großes Testvideo mit Mikrofontest.


 

Aufladen und Pairing

Ladeschale
Ladeschale
Ladeschale
Lade-LED
Lade-LED
Lade-LED

Die Ladeschale hat einen integrierten 440 mAh Akku, welchen ich zuallererst an den Strom angeschlossen habe. Wenn der integrierte Akku der Ladeschale sich auflädt, dann blinkt die LED neben dem Micro-USB Anschluss blau. Wenn der Akku dann voll geladen ist leuchtet die LED permanent blau auf.

Info: Mit dem integrierten Akku können die Kopfhörer 3-4 mal, unterwegs, aufgeladen werden. 

In jedem Kopfhörer ist laut Angabe ein 45 mAh Akku verbaut und wenn die Kopfhörer in die Ladeschale eingelegt werden, laden sie sich automatisch auf. Während des Ladevorgangs leuchtet die LED am Kopfhörer rot auf. Sind die Kopfhörer dann nach etwa 1 Stunde voll geladen, dann leuchtet die LED blau. Kurze Zeit später ist die LED dann bei mir aber komplett erloschen. Die Laufzeit liegt laut Anleitung bei 5 Stunden. In der Praxis habe ich auf 40% Lautstärke etwas über 3 Stunden Laufzeit erreicht. Das ist bis jetzt die höchste Laufzeit die ich bei den ganzen günstigen True-Wireless bis jetzt hatte. 

Info: ​Info. Der Kopfhörer kann extrem laut gestellt werden. 40% hört sich hier leise an, entspricht inde dem Fall aber der Lautstärke in der ich Musik höre und mit der ich sonst auch immer teste.

 

Reset durchführen

Ich konnte die Kopfhörer anfangs nicht korrekt verbinden und habe deswegen direkt ein Werksreset ausgeführt. Das funktioniert folgendermaßen:

  1. Die Kopfhörer werden aus der Schale herausgenommen.
  2. Dann drücken und halten wir die Touchtaste solange bis die Kopfhörer ausgehen.
  3. Jetzt drücken und halten wir wieder die Touchtaste der beiden Kopfhörer. Dann blinken die LEDs wieder
  4. Weiter halten, jetzt blinkt die LED rosa
  5. Weiter halten, dann blinkt sie nochmal rosa
  6. Weiter halten. Jetzt sollte nichts mehr blinken und das Reset war erfolgreich.

Dann habe ich die Kopfhörer wieder in die Schale gelegt und dann erneut herausgenommen. Jetzt ca. 5 Sekunden warten und dann blinkt die LED des R-Kopfhörers langsam und die LED am L-Kopfhörer schnell abwechselnd blau und rot. Jetzt ist der Kopfhörer für das Pairing bereit. Dazu öffnen wir wieder die Bluetooth-Einstellungen des Smartphones und wählen hier den S5-L aus. Unbedingt den S5-L wählen, nicht den S5-R. 

Jetzt ist alles fertig verbunden und die Musik ertönt aus beiden Kopfhörern.

 

Bedienelemente und Ladeschale

Ladeschale mit Kopfhörer
Ladeschale mit Kopfhörer
Ladeschale mit Kopfhörer
InEar Kopfhörer
InEar Kopfhörer
Ladeschale mit Kopfhörer

Die Ladeschale ist eine sehr praktische Sache. Werden die Kopfhörer in die Schale eingelegt, so schalten sie sich ab und laden sich dann auf. 

Die Außenseite der Ohrstöpsel, auf der große R oder L steht, ist zugleich auch eine Touchtaste.

  • Tippen wir diese Taste einmal an, egal ob links oder rechts, so wird die Musik pausiert oder fortgesetzt.
  • Rechts doppeltippen erhöht die Lautstärke und links doppeltippen senkt die Lautstärke.
  • Tippen wir links schnell dreimal, so wird ein Lied vor gesprungen. Das gleiche gilt auch für rechts nur wird hier ein Lied zurück gesprungen. In der Anleitung stand es gerade andersherum, funktionieren tut es aber.
  • Wenn wir rechts oder links drei Sekunden drücken und halten (dann loslassen) öffnet den Sprachassistenten des Handys. In meinem Fall der Google Assistent.

Es ist außerdem möglich nur den rechten oder den Linken Stöpsel zu pairen. Deshalb gibt es auch die zwei verschiedenen Gerätenamen beim Pairing. Passt auf bei der Lautstärke. Die ging bei mir anfangs mit 100% los und das ist extrem laut.

 

Verarbeitung und Tragekomfort

Im Ohr
Im Ohr
Ladeschale mit Kopfhörer
Die Kopfhörer
Die Kopfhörer
Die Kopfhörer
Info: Die Kopfhörer werden seitlich in die Ladeschale gedrückt und halten dann durch einen Federmechanismus dort fest. Zum Herausnehmen werden sie wieder gedrückt und lösen sich dann. Das ist quasi der Mechnismus den man von vielen SD-Kartenslots kennt.

Die Ladeschale ist aus Aluminium und macht einen stabilen und wertigen Eindruck. Sie wiegt, samt Kopfhörern 40 Gramm und ist etwa 9 cm lang und hat einen Durchmesser von 2,2 cm. Ein Paar Ohrpolster ist bereits aufgezogen und es liegen noch zwei Paar bei. Ein Paar ist sehr groß und das zweite Paar hat dieselbe Größe wie das bereits aufgezogenen. Es gibt wohl keine Polster in der Größe S, sondern nur M und L. Laut Angabe ist der Kopfhörer IPX67 geschützt. Wenn das so stimmt könnte man ihn für 30 Minuten in bis zu ein Meter tiefes Wasser eintauchen. Ausprobieren würde ich dies jedoch nicht!

Der Tragekomfort ist für diese Bauweise gut. Ich habe sehr kleine Gehörgänge und bei mir passen die Stöpsel gerade so in den Gehörgang. Die Stöpsel selbst halten nur durch die Polster im Gehörgang. Zum Joggen würde ich sie deshalb nicht nutzen, da die Gefahr besteht, dass sie  herausfallen. Sie haben eben keine Hooks und haken sich auch nirgends ein. 

Ansonsten wirken auch die Stöpsel solide verarbeitet. Die Stöpsel selbst sind recht groß und der dicke Teil ist etwa 1,3 cm hoch und hat einen Durchmesser von 1,6 cm. Das Gewicht beider Stöpsel beträgt etwa 9 Gramm.

 

Klang

S5 mit Equalizer
S5 mit Equalizer
S5 mit Equalizer

Zuerst einmal möchte ich darauf hinweisen, dass man die Lautstärke brutal laut stellen kann. Mir war ca. 40% schon laut genug. Mit 100% kann man sich definitiv die Trommelfelle zerbersten. Der Bass der Kopfhörer ist auch hier wieder dominant und die Höhen und Mitten gehen dadurch etwas unter. Das ist ein typisches Phänomen was ich bis jetzt, bei so gut wie jedem Modell dieser preiswerten True-Wireless Bauweise beobachten konnte.

Also habe ich wie immer einen Equalizer aktiviert, den ich auch hier wieder einblende. Mit dem Equalizer habe ich, wie ihr sehen könnt, die Höhen und Mitten verstärkt. Mit diesen Einstellungen finde ich den Klang für diesen Preis gut. Die ganzen preiswerten Modelle geben sich da im Klang nicht viel und ich habe, soweit ich mich erinnern kann, überall einen Equalizer genutzt. Die Kopfhörer haben ein typisches Grundrauschen, welches bei durchgängiger Musik jedoch nicht hörbar ist. Bei einem Hörbuch stört es aber.

Für den Preis, mit einem Equalizer, finde ich den Klang gut. 

 

 

Mikrofontest

Die Mikrofonqualität fand ich wirklich sehr gut aber hört selbst, denn im Testvideo oben gibt es eine Testaufnahme.

 

Technische Daten

Kitbeez S5 im Test
Kitbeez S5 im Test - True-Wireless Bluetooth InEar Kopfhörer mit Ladeschale
Betriebszeit 3
Geräuschpegelabstand -
Impedanz -
Klirrfaktor bei 1KHz -
Ladestation Ja
Ladezeit ca. 1 Stunde
Modulationsart -
Ohrpolstermaterial Gummi
Preis 20 - 50 EUR
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz -
Stromversorgung integrierter 45 mAh Akku
Surround Nein
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip -
Zusammenfalten Nein
Geräuschreduzierung(ANC) Nein
Übetragungstechnik Bluetooth
Audio-Übertragungsbereich

  • Bluetoot V5.0 + EDR 
  • CVC6.0​
  • Es gibt zwei verschiedene Bluetooth-Namen (S5-L / S5-R). Die Stöpsel können nämlich auch nur einzeln genutzt werden.

 

Fazit

Der Preis liegt zum Zeitpunkt des Tests bei ca. 45 Euro. Die Akkulaufzeit der Kopfhörer ist, mit knapp über drei Stunden, bis jetzt die längste die ich bis jetzt hatte. Die Kopfhörer sind allerdings auch etwas größer als andere Modelle. Wenn ihr sehr kleine Gehörgänge habt, dann könnte es sein, dass die Polster bei euch zu groß sind, bei mir haben die mittleren gerade so gepasst. Kleine Polster, meist mit Größe S bezeichnet, liegen nicht bei.

Für den Sport würde ich die Kopfhörer nicht einsetzen, da sie sich zu leicht lösen, denn sie haben keine Hooks und werden auch nicht irgendwie geklemmt. Für den Sport gibt es bessere Modelle wie beispielsweise den TWS i7. Tests zu weiteren Modellen findet ihr auf meinem Kanal oder unter dem Link in der Videobeschreibung.  Der Klang ist mit dem gezeigtem Equalizer für diesen Preis gut. Auch die Verarbeitung empfinde ich gut für diese Preisklasse. Die Ladeschale selbst ist aus Aluminium, schick, stabil und klein.

Mir ist noch etwas anderes aufgefallen, was ich aber normal nie mache. Ich hatte die Ladeschale an meinen PC angeschlossen und der wollte dann nicht mehr starten. Beim Bootvorgang erkennt er das USB-Gerät wohl irgendwie falsch. An sich aber nicht besonders wichtig finde ich. Generell empfehle ich euch zum Laden aber immer USB-Steckdosenadapter, weil die mehr mA liefern und das Laden schneller geht.

Info: Dies könnte aber auch an der Hardware meines PCs liegen. Bin mir da nicht sicher.

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter. Wenn ihr weitere Modelle sehen möchtet, dann schaut einfach bei meinen anderen Testberichten vorbei.

Funkkopfhörer Vergleich

Sie haben noch keine Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Neue Testberichte

Sennheiser RS 175

Sennheiser RS 175

Der digitale Funkkopfhörer RS 175 von Sennheiser im Test. Ein guter digitaler Funkkopfhörer mit Extra-Bass Knopf. ...weiterlesen
Holyhigh TWS-x9

Holyhigh TWS-X9 im Test- True wireless Bluetooth InEar-Kopfhörer mit Ladekoffer (Kurzvergleich zum TWS i7)

Ich habe vor kurzem bereits den TWS i7 getestet und heute teste ich ein weiteres Modell von TWS, den TWS X-9. Auch er verfügt über eine Ladeschale, dieses mal aber aus Aluminium. ...weiterlesen
Kitbeez D06 Bluetooth InEar-Kopfhörer

Kitbeez D06 Bluetooth InEar-Kopfhörer (True-Wireless) mit Ladebox im Test

Ein weiterer True-Wireless In-Ear Bluetooth-Kopfhörer im Test. ...weiterlesen
COWIN E7 PRO

COWIN E7 PRO im Test (2018 Version) - Bluetooth-Kopfhörer mit ANC und Transportbox

Heute werfe ich einen Blick auf den Cowin E7 Pro. Es gab von diesem Modell bereits einen Vorgänger der sehr ähnlich aussieht. Heute schaue ich mir die neue Version einmal genau an. ...weiterlesen
ESTAVEL HT-BT02

ESTAVEL HT-BT02 im Test - Bluetooth-InEar Kopfhörer ohne Kabel und mit Ladekoffer (True Wireless)

Der ESTAVEL HT-BT02 im Test. Ein Bluetooth In-Ear Kopfhörer ohne Kabel und mit schickem Ladekoffer. ...weiterlesen
iDeaPlay V402

iDeaPlay V402 im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit ANC und APT-X

Der iDeaPlay V402 im Test. Preiswerter Ohren umschließender Kopfhörer mit ANC und APT-X. ...weiterlesen