iDeaPlay V402
Listenpreis:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Shops & Preise

Ich habe vor einiger Zeit den iDeaPlay V206 getestet und heute schaue ich mir den iDeaPlay V402 an. Er kostet zum Zeitpunkt des Tests etwa 80 Euro.

 

Lieferumfang


Lieferumfang des iDeaPlay V402

Der Lieferumfang besteht aus dem Kopfhörer, der Hartschalen-Transportbox, Klinkekabel, Ladekabel, Anleitung(Deutsch und weitere Sprachen).

 

Hier das Testvideo zum Artikel.

 

 

 

Info: Momentan gibt es einen Rabattcode, gültig bis zum 23. September 2018: NCKHV402

 

Aufladen und Pairing

image

Aufladen
image

Ladend

Wie immer muss der Akku des Kopfhörers zunächst einmal geladen werden. Ich habe ihn also mit dem USB-Kabel an den Strom angeschlossen. Sobald der Ladevorgang beginnt, beginnt die LED neben dem USB-Anschluss rot zu leuchten. Nach etwa 2,5 Stunden ist der Akku voll geladen und die LED leuchtet dann blau auf. Ohne ANC hält der Kopfhörer dann für maximal 30 Stunden. Mit aktiviertem ANC sind es dann noch 20 Stunden. Das sind Optimalwerte. Rechnet in der Praxis eher mit 17 bzw. 27 Stunden. Immer noch mehr als genug.

Um den Kopfhörer in den Pairing-Modus zu versetzen muss jetzt die Powertaste solange gedrückt und gehalten werden, bis die LED anfängt abwechselnd rot und blau zu blinken. Jetzt öffnen wir die Bluetooth-Einstellungen des Smartphones und wählen hier den V402 aus. Fertig, alles ist verbunden.

 

Bedienelemente und Anschlüsse


Bedienelemente

Der Kopfhörer hat mehrere Tasten an der rechten Ohrmuschel. Links befindet sich lediglich der Ladeanschluss und die LED.

  1. Wir sehen hier zuerst einmal die Plus- und die Minustaste. Damit kann erst einmal die Lautstärke verändert werden. Drücken und halten wir die Plus- oder die Minustaste jedoch für etwa 3 Sekunden, so wird ein Lied vor oder zurück gesprungen.
  2. Direkt darunter befindet sich die Powertaste, welche zugleich auch die Multifunktionstaste ist. Drücken wir die Powertaste kurz, wenn der Kopfhörer bereits angeschaltet ist, dann wird die Musik pausiert oder fortgesetzt. Es gibt auch noch Telefonfunktionen, welche ich aber in einer Tabelle unten zusammenfassen werde.
  3. Als nächstes haben wir auch bei diesem Kopfhörer einen 3,5 mm Klinkeanschluss und darunter ein Mikrofon. Dieses Mikrofon funktioniert nur per Bluetooth-Verbindung. Wir der Kopfhörer per Kabel angeschlossen funktioniert es nicht.
  4. Zu guter Letzt gibt es noch einen Schiebeschalter für das ANC. Wird ANC aktiviert, so leuchtet dieser Knopf blau.

 

Telefonfunktion

MFT=Powertaste

  Taste
Anruf auflegen MFT drücken
Anruf annehmen MFT drücken
Anruf ablehnen MFT zwei Sekunden drücken und halten.
Anrufer wechseln MFT zwei Sekunden drücken und halten.
Letzter Anruf Wahlwiederh. MFT schnell doppeltippen.

 

Verarbeitung & Tragekomfort

image

MFT zwei Sekunden drücken und halten.
image

Seitenansicht

Der Kopfhörer wirkt recht solide. Er ist höhenverstellbar und das Kopfband ist hier metallverstärkt. Die Höhenverstellung ist etwas schwergängig. Somit verstellt sie sich nicht leicht von selbst, allerdings müsst ihr beim herausziehen auch vorsichtig mehr Kraft anwenden. Der Anpressdruck des Kopfhörers ist stark bzw. er sitzt stramm. Bei mir drückt er aber nicht. Ich bin damit herumgehüpft und durchs Haus gerannt. Er hält fest und verrutscht nicht.

 

image

Ohrmuscheln
image

Ohrmuscheln gedreht

Die Ohrmuscheln sind an Gelenken befestigt, welche eine horizontale und vertikale Anpassung an die Kopfform ermöglichen. Die Ohrmuscheln selbst haben eine Innenfläche mit 6 cm Höhe und sind mittig 3 cm breit. Das Polster selbst ist ca. 1,5 cm dick und 2 cm breit. Das Polster ist mit Kunstleder überzogen und wirklich sehr weich und soft bzw. gibt leicht auf Druck nach. Ich finde, dass es sich dadurch gut anpasst. Das Gewicht des Kopfhörers liegt bei 263 Gramm.

 

image

Gefaltet
image

Weiche Ohrmuscheln

Auch das Kopfband ist mit Kunstleder überzogen und gepolstert. Der Kopfhörer ist außerdem faltbar. Dabei habe ich mir die Gelenke auch einmal genau angeschaut. Ich kann hier keine Verstärkung oder ähnliches erkennen. Auf die Dauer könnte das also eventuell eine Schwachstelle sein. Die Gelenke selbst laufen aber an sich rund. Ich persönlich habe noch nie die Gelenke eines Kopfhörers gebrochen, weil ich damit immer vorsichtig umgehe.

Ich finde den Kopfhörer bequem. Mein Ohr liegt innen leicht an der Innenfläche an. Das stört mich persönlich nicht. Die Muscheltiefe ist aber nicht sehr hoch. Wenn du also Ohren hast die etwas mehr abstehen, dann könnte das bei dir drücken oder stören. Dann ist ein Modell mit mehr Ohrmuscheltiefe besser.

 

image

Transportbox
image

Transportbox geschlossen

Die beiliegende Transportschale ist eine praktische Sache, wenn ihr den Kopfhörer des Öfteren in Taschen oder Rucksäcken transportiert. Für diese Preisklasse finde ich die Verarbeitung angemessen bzw. gut.

 

Mikrofontest

Der Kopfhörer hat ein Mikrofon verbaut und im Video oben gibt es eine Testaufnahme damit.

 

Klang & ANC

image

Kopfhörer Seitenansicht
image

Gelenk

Zuerst einmal hat der Kopfhörer keinerlei Grundrauschen.

Bass ist gut da, aber ich finde, dass der Bass auch dominiert. Dadurch ist der Klang leicht dumpf bzw. mir fehlen die Höhen. Bei Rock, Metal, Rap oder Techno ist mir das nicht gleich aufgefallen. Wo es mir dann aber aufgefallen ist, war bei ruhigeren Liedern wie "Suzanne Vegas" Gypsy. Ich habe also wie immer einen Equalizer aktiviert und selbst Korrekturen vorgenommen. Einmal am Smartphone und einmal am PC. AM PC sieht man die Regler bzw. Anpassungen besser. Mit dem Equalizer, welchen ihr hier seht, fand ich den Klang dann eigentlich ganz gut.

image
Equalizer

Equalizer in Quodlibet

Beim ANC ist es so, dass zuerst einmal die geschlossene Bauweise des Kopfhörers schon gut dämmt. Wird das ANC aktiviert, so ertönt ein Rauschen. Dies ist quasi das Gegengeräusch um den Lärm von außen zu verringern. Dieses Rauschen hört man nicht, wenn man durchgängige Musik hört.

Das ANC ist mit diversen anderen preiswerten Modellen vergleichbar, welche ich getestet habe. Das ANC ist nicht besonders effektiv und reduziert hauptsächlich die tiefen Frequenzbereiche. Dadurch reduziert der Kopfhörer den Lärm in einer Flugzeugkabine um ca. gefühlte 50%. Das Gleiche gilt auch für den Test mit einem Propellerflugzeug. Wenn ich jetzt noch durchgängige Musik anmache, höre ich kaum noch was von den genannten Umgebungsgeräuschen.


CAPTION

Ich habe das Gefühl, dass die ganzen preiswerten Modelle, beim ANC einfach, mehr oder weniger alle das gleiche Gegengeräusch senden, welches nur auf den Bereich der Tiefen Frequenzen optimiert ist. Richtig gute ANC Kopfhörer wie der BOSE QC 35(Testbericht) nutzen dagegen Mikrofone um das Gegengeräusch anzupassen und zu verändern.

Mit einem Equalizer finde ich den Klang für den Preis ganz gut. Das ANC ist auf dem gleichen Niveau wie bei den anderen preiswerten Modellen.

 

 

Technische Daten

iDeaPlay V402
Title iDeaPlay V402 im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit ANC und APT-X
Hersteller Bluetooth-Kopfhörer, iDeaPlay
Preis 50 - 100 EUR
Übetragungstechnik Bluetooth
Geräuschreduzierung(ANC) Ja
Ladestation Nein
Betriebszeit 30
Ladezeit ca. 2,5 Stunden
Zusammenfalten Ja
Ohrpolstermaterial Kunstleder
Audio-Übertragungsbereich 20-20000 Hz
Geräuschpegelabstand
Impedanz 32 Ohm
Klirrfaktor bei 1KHz
Modulationsart
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz
Stromversorgung integrierter Akku
Surround Nein
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip
Sonstiges Transportschale inklusive, APT-X

Chip: CSRA64215

Batteriestatus auf iOS Geräten. Kopplung mit zwei Geräten möglich. Abspielen aber immer nur von einem!

Bluetooth-Profile: A2DP, AVRCP, HSP, HFP

APT-X: Ja

 

Fazit

Der iDeaPlay V402 ist ein preiswerter Kopfhörer mit Transportschale. Ohne Equalizer ist der Kopfhörer etwas basslastig aber dies kann mit einem Equalizer ausgeglichen werden. Er sitzt fest und kann theoretisch auch zum Joggen oder im Sport verwendet werden. Allerdings schwitzt man unter den Ohrmuscheln dann auch sehr. Das Tragegefühl fand ich aber gut bzw. bequem. Das ANC ist ok bzw. als kleiner Bonus zu betrachten. Rein wegen dem ANC würde ich mir keines dieser günstigen Modelle kaufen. Wenn ihr sehr gutes ANC wollt, dann werft einfach mal einen Blick auf meinen Test des Bose QC 35.

Wenn der Kopfhörer eingeschaltet, ausgeschaltet oder verbunden wird ertönen Audiomeldungen wie "Pairing", "Power on" oder "Connected". Falls der Preis noch um 10 Euro fällt, dann wird der Kopfhörer interessanter, da er dann in dieselbe Preisklasse, wie einige weitere preiswerte Modelle, fällt. Für 100 Euro gibt es im Übrigen bereits den JBL E55BT(Testbericht). Auch ein interessantes Modell, das ich getestet habe.

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter.

 

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Produkt Tags
Tragekomfort:
5
Verarbeitung:
5
Ausstattung:
5
Tonqualität:
5
Preis/Leistung:
5
Gesamtwertung:5.00 von 6 Punkten
Listenpreis:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Comments

Gespeichert von MARKUS (nicht überprüft) am So., 28.04.2019 - 18:07 Permalink

Diese beiden Kopfhörer scheinen die gleiche Konstruktion zu haben.
V402 hat jedoch aptx und bh060 bt 5.

Was ist der Unterschied zwischen den beiden?
der v402 hört sich ausgezeichnet an.

Neue Testberichte

Produkt Test AIWA ARC-1 ANC Test 2
0
AIWA Arc-1 ANC im Test - Bluetooth-Kopfhörer

Das erste Modell das ich von AIWA teste, den ARC-1 ANC.

Produkt Test PaMu Quiet Test
6
PaMu Quiet im Test - Kabelloser InEar Kopfhörer mit ANC und App

Der PaMu Quiet ist ein schicker InEar Bluetooth-Kopfhörer mit ANC, App und mehr. Weitere Infos gibt es im Testbericht.

Produkt Test Taotronics Soundliberty 80 im Test wide
6
TaoTronics Soundliberty 80 im Test - Bluetooth InEar-Kopfhörer mit Regenbogenlack

Der TaoTronics Soundliberty 80 ist ein InEar Bluetooth-Kopfhörer mit Ladebox und einem schicken Design, dank Regenbogenlack.

Die Redaktion

image
Hallo :)

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Weitere Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Vergleichen

Noch keine Kopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon) oder Bluetooth-Kopfhörer

Neuste Artikel

Heute vergleiche ich einmal den Sony WH-1000XM3 mit dem Sony WH-1000XM4.

Was ist Hi-Res Audio? Welche Vorteile gibt es? Welches Equipment ist nötig und was sollten wir wissen?

Welche Frequenzbereiche haben welchen Einfluss? Welche Frequenz erhöht den Bass und wo liegen Höhen und Mitten?

Welche Materialien und Verarbeitungsmerkmale gibt es bei Kopfhörern? Meine Erfahrungen über die Jahre.

Welche Vorteile bringen Ladeschalen bei TWS Bluetooth-Kopfhörern? Was ist wichtig?

Produkt Tags