Holyhigh V10 im Test
Listenpreis: 25,49 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
25,49 € Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Shops & Preise

Ein weiteres Modell von HolyHigh im Test. Heute der HolyHigh V10 mit hohe Laufzeit und sehr geringem Grundrauschen. Doch wie ist der Tragekomfort? Im Artikel erfährst du es.

 

 

Lieferumfang des Holyhigh V10

Info: Nachtrag. KBRBMZU7, 10% Rabatt, dauer unbekannt. Wenn der Code nicht mehr geht, einfach einen Kommentar posten.
HolyHigh V10 Lieferumfang

Der Lieferumfang besteht aus folgenden Elementen:

  • Ladeschale und Kopfhörer
  • Ladekabel, Micro-USB
  • Anleitung (auch Deutsch)
  • Gummipolster S/M/L

 

Es gibt wie immer ein ergänzendes Video zum Test mit Mikrofonaufnahmen und mehr.



 

Kapitel

  • 00:12 Unboxing
  • 04:59 Aufladen & Pairing
  • 06:17 Bedienelemente
  • 07:02 Tragekomfort, Design & Verarbeitung
  • 08:29 Klang
  • 09:31 Mikrofontest
  • 10:59 Mein Fazit

 

Aufladen & Pairing

image
Aufladen
image
Lade-LED rot

Der Holyhigh V10 verfügt über eine Ladeschale mit integriertem 500 mAh Akku. Wir legen zuerst die Kopfhörer in die Schale ein und verbinden dann die Ladeschale mit dem Strom. Sobald Strom fließt blinken vorne an der Schale LEDs, welche den Ladestand der Schale symbolisieren. Insgesamt gibt es eben vier LEDs. Erlöschen die LEDs so ist der Akku der Schale voll geladen. Öffnen wir die Schale, dann sehen wir an den Stöpseln zwei kleine LEDs rot leuchten. Rot heißt, dass die Kopfhörer geladen werden und wenn die LEDs erlöschen ist er voll geladen. Die Laufzeit liegt laut Herstellerangabe bei 8 Stunden. In der Praxis bei ca. 50% Lautstärke habe ich 6 Stunden und zwei Minuten erreicht. Dann beginnt eine LED rot zu blinken und vier Minuten später ging der Kopfhörer dann aus.

In jedem Kopfhörer ist ein 60 mAh Akku verbaut und mit der Ladeschale können wir die Kopfhörer ca. 4 mal aufladen. Die Ladezeit des Kopfhörers beträgt etwa 1-1,5 Stunden.

Wenn wir die Ladeschale öffnen, dann aktiviert sich der Pairingmodus automatisch, wir nehmen die Kopfhörer heraus und die LED beginnt abwechselnd rot und blau zu blinken. Der Holyhigh V10 kann jetzt in den Bluetootheinstellungen gewählt werden.

 

Bedienelemente

Touchflächen

Die beiden Außenflächen des Kopfhörers sind Touchflächen! Diese reagieren recht gut finde ich. Einmal tippen pausiert oder setzt Musik fort. Doppeltippen rechts ist ein Lied vor und Doppeltippen links ein Lied zurück. Halten wir die Touchfläche links oder rechts für zwei Sekunden und lassen dann los, dann öffnet sich der Sprachassistent des Handys.

Um die Lautstärke zu erhöhen oder zu senken müssen wir rechts oder links schnell dreimal Tippen. Das ist nicht ganz so praktisch, allerdings verändere ich die Lautstärke im Betrieb so gut wie nie, denn die lege ich vorher fest.

Telefonanrufe können so auch verwaltet werden:

  • Einmal L/R tippen: Anruf annehmen oder auflegen
  • L/R zwei Sekunden drücken und halten: Anruf ablehnen
  • R Doppeltippen: Aktuellen Anruf halten und ankommenden annehmen.

 

Tragekomfort, Design, Verarbeitung

image
V10 im Ohr
image
Maße

Wenn ihr meine Videos öfter schaut wisst ihr, dass ich immer die kleinsten Ohrpolster nutze, weil mein Gehörgang recht klein ist. Beim V10 ist es so, dass ich selbst die kleinsten Polster noch recht fest reindrücken muss weil die mir zu groß sind. Die Stöpsel halten allein durch das Polster bzw. dadurch, dass wir es eindrücken und es sich ansaugt. Allerdings passt das alles bei mir nicht so toll und ist mir unangenehm. Der Kopfhörer hält einzig allein durch den Stöpsel im Ohr. Die Möglichkeit, dass sich der Stöpsel beim Sport löst und herunterfällt ist deshalb hoch. Für den Sport ist er also nur bedingt geeignet würde ich sagen. 

Es kann aber sein, dass er wie gesagt besser hält, wenn euer Gehörgang nicht so klein ist wie meiner. Das ist hier wirklich individuell verschieden. Das sollte man sich hier bewusst machen.

Der Holyhigh V10 wirkt an sich solide verarbeitet und besteht aus solidem Kunststoff. Er ist ca. 4 cm lang und mit Polster seitlich etwa 2,5 cm breit. Das Gewicht eines Stöpsels liegt bei etwa 6 Gramm und die Ladeschale wiegt mit Stöpseln 56 Gramm. Die Ladeschale ist recht kompakt und ist ca. 3 cm hoch und der Durchmesser beträgt 5,5 cm. Der Kopfhörer wird zum Laden in die Lademulden eingelegt und diese sind magnetisch.

Alles in allem ist die Verarbeitung auf dem Niveau der vielen anderen preiswerten Modelle die ich bereits getestet habe. Solide.

Info: Der Kopfhörer ist IPx6 geschützt und somit auch schweißabweisend.

 

Klang

image
Kopfhörer
image
Lademulden

Damit der Bass kräftig ist muss er auch gut im Gehörgang sitzen, das ist wichtig. 

Suzanne Vegas Gypsy klingt neutral und sauber, so wie ich es mag. Die Bassdrum ist da und ihre Stimme ist klar und deutlich. Aber auch Rap klingt gut, der Bass ist kräftig. Ein Metal Track wie "Waking the Deamon" von "Bullet for my Valentine" kommt auch gut. Die E-Gitarren sind präsent aber nicht zu hoch. Der Bass ist kräftig. Die Bassspur bei "Better of alone" ist kräftig und sauber. Aber auch Klassik wie "Where is my mind" kann mich überzeugen, sauber und klar. Für den Preis kann ich klanglich hier nichts bemängeln. Mir gefällt er.

Jetzt kommen wir zu einer Überraschung. Ein Grundrauschen ist da aber sehr sehr leise  bzw. nur so minimal, dass ich es nicht wirklich wahrnehme. Bisher also das erste TWS Modell in dieser Preisklasse bei dem ich sagen würde, dass wir auch Hörbücher damit hören könnten. Wenn der Kopfhörer Musik abspielt dann blinken im übrigen keine LEDs auf der Seite.

 

Mikrofontest

image
Mikrofone
image
Ohrpolster

Die Mikrofonqualität scheint mir recht gut und jeder Kopfhörer hat ein Mikrofon, unten an dem länglichen Ausleger. Aber hört selbst, denn oben im Video gibt es eine Testaufnahme. Siehe Zeitstempel.

 

Technische Daten

Holyhigh V10 im Test
Title Holyhigh V10 im Test - Bluetooth InEar Kopfhörer
Hersteller HolyHigh, Bluetooth-Kopfhörer
Preis 20 - 50 EUR
Übetragungstechnik Bluetooth
Geräuschreduzierung(ANC) Nein
Ladestation Ja
Betriebszeit
Ladezeit ca. 1 Stunde
Zusammenfalten Nein
Ohrpolstermaterial Gummi
Audio-Übertragungsbereich
Geräuschpegelabstand
Impedanz
Klirrfaktor bei 1KHz
Modulationsart
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz
Stromversorgung integierter Akku 60 mAh
Surround Nein
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip
Sonstiges IPX6
  • Bluetooth 5.0
  • Profile: HFP 1.7, A2DP V 1.3,  AVRCP V1.6, HSP
  • IPx6

 

Fazit

Der Holyhigh V10 kostet zum Zeitpunkt des Tests ca. 45 Euro. Seine Laufzeit ist mit etwas über 6 Stunden verhältnismäßig lang. Mein Problem mit dem Kopfhörer ist mein kleiner Gehörgang, denn ich bekomme nur schwer einen guten Sitz hin und dann drückt er mir. Das ist mir schnell unbequem. Wenn ihr größere Gehörgänge habt sieht es wieder anders aus, wenn ihr aber wie ich recht kleine habt sollte man sich dieses Problems bewusst sein. 

Es gibt auch Sprachausgaben  wenn wir den Kopfhörer z.B. Einschalten oder er sich verbindet. Conected, Disconnected oder Power Off.

Jetzt wisst ihr auf jeden Fall Bescheid und könnt selbst entscheiden. Falls jemand das Modell besitzt oder es mal probiert würde es mich interessieren, wie er bei dir sitzt. Das war ein weiterer Testbericht von mir für dich und ich hoffe er hat dir weitergeholfen. 

 

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Tragekomfort:
3
Verarbeitung:
5
Ausstattung:
5
Tonqualität:
5
Preis/Leistung:
6
Gesamtwertung: 4.8 von 6 Punkten
Listenpreis: 25,49 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert 25,49 € € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Comments

Vom gleichen Hersteller

Produkt Test HolyHigh HV-368 wide
5
HolyHigh HV-368 im Test - TWS InEar Bluetooth-Kopfhörer mit Ladeschale und Powerbankfunktion

Heute schaue ich mir mal wieder ein Modell von HolyHigh an. Den HV-368 mit Ladeschale.

Produkt Test Holyhigh TWS T8 wide
5
Holyhigh TWS T8 im Test - True-Wireless Bluetooth-Kopfhörer mit 3000 mAh Ladeschale(mini Powerbank)

Ein weiteres True-Wireless Modell im Test. Der TWS T8. Zudem hat er eine Ladestation mit 3000 mAh Akku über welche auch andere Geräte geladen werden können.

Produkt Test Holyhigh TWS-x9 wide
5
Holyhigh TWS-X9 im Test- True wireless Bluetooth InEar-Kopfhörer mit Ladekoffer (Kurzvergleich zum TWS i7)

Ich habe vor kurzem bereits den TWS i7 getestet und heute teste ich ein weiteres Modell von TWS, den TWS X-9. Auch er verfügt über eine Ladeschale, dieses mal aber aus Aluminium.

Neue Testberichte

Produkt Test Der UGREEN HiTune im Test
5
UGREEN HiTune im Test - Ladeschale - Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

Ein weiteres TWS Modell im Test. Heute, der UGREEN HiTune

Produkt Test Der JBL TUNE 220 im Test
5
JBL TUNE 220 im Test - Bequem und ohne Grundrauschen

Heute teste ich, wie bereits angekündigt, den JBL TUNE 220, Ein weiteres TWS InEar-Modell.

Produkt Test JBL TUNE 120 im Test
5
JBL TUNE 120 im Test - Preiswertes Modell mit Ladeschale

Es wird Zeit sich einmal ein TWS InEar Modell von JBL anzuschauen. Beginnen wir mit dem TUNE 120. Schon etwas älter aber dafür preislich für um die 70€ zu haben.

Die Redaktion

image
Hallo :)

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Weitere Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Vergleichen

Noch keine Kopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon) oder Bluetooth-Kopfhörer

Neuste Artikel

Welche Materialien und Verarbeitungsmerkmale gibt es bei Kopfhörern? Meine Erfahrungen über die Jahre.

Welche Vorteile bringen Ladeschalen bei TWS Bluetooth-Kopfhörern? Was ist wichtig?

Woran kann es liegen, wenn ein analoger Funkkopfhörer den falschen Ton empfängt?

Es gibt immer wieder die Diskussion ob ein Klinkeanschluss am Kopfhörer überhaupt nötig ist, wir haben doch Bluetooth. Hier meine Meinung dazu.

Welchen Klangunterschied gibt es zwischen offener, geschlossener und halboffener Bauweise bei Kopfhörern?