Holyhigh TWS-X9 im Test- True wireless Bluetooth InEar-Kopfhörer mit Ladekoffer (Kurzvergleich zum TWS i7)

Holyhigh TWS-x9
Listenpreis: EUR 99,99
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 49,99 bei Amazon
Weitere Shops & Preisvergleich
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Nachdem ich vor kurzen den Holyhigh TWS i7(welchen ich nun 3x die Woche im Fitness nutze) getestet habe schaue ich mir heute ein weiteres Modell von TWS an, den TWS X9. Auch er hat einen Ladekoffer und ein ähnliches Design wie der i7.

 
Info: 25% Rabattcode für Amazon "4SE93RX5". Sollte bis "Januar 31er, 2019" gültig sein. https://amzn.to/2J6vpNg
Solte der nicht funktionieren hier noch einer: 15% Rabattcode "WWYVN34Y". Gültig bis zum 30.12.2018.

 

Lieferumfang

Lieferumfang des TWS x9
Lieferumfang des TWS x9
Lieferumfang des TWS x9

Der Lieferumfang des TWS x9 besteht aus:

  • Ladeschale
  • Kopfhörer
  • Anleitung(Deutsch)
  • USB-Ladekabel
  • 6 Ohrpolstern (S/M/L), ein Polster ist bereits aufgezogen

 

Wie immer habe ich ein ausführliches Testvideo gedreht in dem es auch eine Testaufnahme mit dem Mikrofon gibt.

 

Aufladen und Pairing

Ladekoffer
Ladekoffer
Ladekoffer
Ladestands-LEDs
Ladestands-LEDs
Ladestands-LEDs

Der Holyhigh TWS X9 verfügt über einen Ladekoffer mit einem integrierten 400 mAh Akku. Im ersten Schritt muss dieser Ladekoffer mit den eingelegten Kopfhörern an den Strom angeschlossen werden. Sobald Strom fließt beginnen die LEDs über dem Ladeanschluss zu leuchten. Jede LED steht für 25% Ladestand. Wenn nach ca. 3-4 Stunden alle vier LEDs leuchten, dann ist der Ladekoffer voll geladen. Während dieser Zeit hat sich außerdem auch der Kopfhörer voll geladen.

Die Kopfhörer laden sich auf, sobald sie in den Ladekoffer eingelegt werden. Das erkennen wir daran, wenn der Ring türkis pulsiert. Wenn die Kopfhörer voll geladen sind, so leuchtet der Ring nicht mehr. Das war auch schon beim Holyhigh i7 so. Mit dem Ladekoffer können die Kopfhörer, laut Angabe, bis zu vier Mal aufgeladen werden. Mit bis zu dreimal würde ich rechnen, das vierte mal reicht eventuell nicht ganz. Die Laufzeit der Kopfhörer beträgt laut Produktbeschreibung 3-4 Stunden. In der Praxis hat der Kopfhörer bei mir, mit etwa 70% Lautstärke für genau 2 Stunden und 39 Minuten gehalten. Das reicht auf jeden Fall für die Fahrt zur Arbeit oder das Training aus.

Info: Wie lange ein batteriebetriebener Kopfhörer hält, ist immer von der Lautstärke und der Art des Audiomaterials abhängig! Ich teste immer mit bassreicher, durchgängiger Musik z.B. Pendulum Remixes.

Jetzt schalten wir den Kopfhörer ein und ich empfehle euch immer erst den rechten einzuschalten und dann den linken. Die beiden Kopfhörer verbinden sich dann und es werden Tonhinweise ausgegeben wie "left channel", "right channel", "pairing" und "connected". Wenn noch kein Gerät verbunden wurde, so aktiviert sich der Pairingmodus jetzt automatisch und der Ring blinkt schnell.

Anschließend muss der Kopfhörer wie immer in den Bluetotheinstellungen des Smartphones ausgewählt werden, fertig. Wenn wir den Kopfhörer einmal gepairt haben und dann erneut einschalten, so verbindet er sich dann automatisch mit dem Smartphone.

 

Bedienelemente & Ladekästchen

TWS x9 Kopfhörer
TWS x9 Kopfhörer
TWS x9 Kopfhörer
Ladebox
Ladebox
Ladebox

Die beiden Kopfhörer haben einen leuchtenden Kreis auf der Außenseite, welcher zugleich eine Touch-Taste ist.

  • Tippen wir diesen Kreis einmal leicht an, so wird Musik pausiert oder fortgesetzt. Dabei ist es egal ob wir ihn am linken oder rechten Kopfhörer antippen.
  • Wenn wir den Kreis am rechten Stöpsel doppeltippen, so wird ein Lied vorgesprungen.
  • Tippen wir dagegen den linken Stöpsel doppelt an, so wird die Musik lauter.
  • Drücken wir den Kreis wenn ein Anruf ankommt, so nehmen wir diesen entgegen.
  • Drücken wir den Kreis erneut so wird aufgelegt.
  • Halten wir den Kreis dagegen 3 Sekunden gedrückt, so wird ein ankommender Anruf abgelehnt.
  • Um den Kopfhörer an- oder auszuschalten muss die Touchtaste lange gedrückt und gehalten werden bzw. solange bis das Licht an- oder ausgeht.

Das Licht des Kopfhörers pulsiert standardmäßig, wenn er eingeschaltet ist. Allerdings stand in der Anleitung, dass wir die Beleuchtung auch dauerhaft aktivieren können, wenn die Touchfläche, in angeschaltetem Zustand, für ca. 5 Sekunden gedrücktgehalten wird. Bei mir hat dies allerdings das Licht ausgeschaltet. Ich muss aber zugeben, dass mir das sogar lieber ist als eine Dauerbeleuchtung.

 

Kopfhörer ohne Polster
Kopfhörer ohne Polster
Kopfhörer ohne Polster
Ohrpolster
Ohrpolster
Ohrpolster

Wenn wir die Kopfhörer in den Ladekoffer legen, dann schalten sich diese übrigens automatisch ab und laden sich dann auf.

 

Tragekomfort und Verarbeitung

Im Ohr
Im Ohr
Im Ohr
Ohr mit Kopfhörer
Ohr mit Kopfhörer
Ohr mit Kopfhörer

Der Kopfhörer kostet momentan ca. 50€ und für diesen Preis finde ich die Verarbeitung generell gut. Das Design ist sehr modern und schick und auch die Ladeschale ist edel aussehend. Die Ladeschale ist aus Aluminium und der Mechanismus mit dem das Schubfach gehalten wird ist magnetisch. Für den Transport möchte ich solche Lade- und Transportschalen generell nicht mehr missen. 

Der Ladekoffer wiegt mit samt den Stöpseln etwa 76 Gramm und er ist 10 cm lang, sowie 3 cm hoch und tief. Das Design der Stöpsel selbst erinnert an die Stöpsel des i7. Allerdings sind die Stöpsel des TWS-X9 generell etwas größer und haben auch keine Befestigungsöse mehr.
Wie der Kopfhörer bei mir im Ohr aussieht, seht ihr in den Bildern. Hier seht ihr wo der Kopfhörer quasi aufliegt. Wenn der Bereich des Ohrs bei euch etwas kleiner ist, dann könnt ihr einen Blick auf den TWS-i7 werfen, denn der ist kleiner als der X9.

Der Holyhigh X9 hält bei mir gut im Ohr und ich konnte damit herumhüpfen und durchs Haus rennen. Beide Stöpsel wiegen zusammen ca. 8 Gramm und laut Anleitung sind sie IPx5 geschützt. Das bedeutet sie sind schweiß- und wasserabweisend. Der Tragekomfort ist gut. Ich finde ja, dass sich die ganzen Modelle da sowieso seltenst gravierend unterscheiden. Ein wichtiges Kriterium, welches aber sehr individuell ist, ist die Größe der Gehörgänge und Ohren. Das kann dann auch nur individuell bewertet werden.

Für den Preis kann ich hier nichts wirklich bemängeln.

 

Unterschieden des Holyhigh TWS-X9 zum i7

TWS i7 und der TWS x9
TWS i7 und der TWS x9
TWS i7 und der TWS x9 - Ladekoffer
TWS i7 und x9 von oben
TWS i7 und x9 von oben
TWS i7 und x9 von oben

Ich habe vor kurzem ein weiteres Modell von Holyhigh getestet, den i7. Ich möchte jetzt ganz kurz auf einige Unterschiede zwischen den beiden Modellen eingehen, da diese momentan gleich viel kosten.

  • Beim i7 muss man eine Taste im Ladekoffer drücken, damit der Ladevorgang beginnt. Beim x9 startet der Ladevorgang automatisch.
  • Beide Ladekoffer haben einen 400 mAh Akku.
  • Der x9 ist im Vergleich zum i7 etwas größer und hat eine andere Form.
  • Die Akkulaufzeit der beiden Kopfhörer ist gleich. Vermutlich haben beide deshalb auch einen 50 mAh Akku verbaut.
  • Die Ladeschalen unterscheiden sich im Design massiv. Die des x7 ist aus Kunststoff und die des x9 aus Aluminium. Im Bild seht ihr beide Modelle nebeneinander. Beide Ladekoffer erfüllen ihren Zweck.
  • Den Klang der beiden Modelle empfinde ich als etwa gleich. Bei beiden habe ich einen Equalizer genutzt um vor allem Höhen und Mitten zu verstärken.
  • Wenn ihr kleine Ohren habt bzw. der Bereich wo der Kopfhörer anliegt etwas klein ist, dann passt euch der i7 eventuell besser, da er kleiner als der x9 ist.

 

Klang

Equalizer beim TWS x9
Equalizer beim TWS x9
Equalizer beim TWS x9

Der Klang ist, wie auch beim i7 etwas zu bassbetont, dadurch ist der Klang dann leicht dumpf. In der Preisklasse müsst ihr damit immer rechnen. Das kann man aber mit einem Equalizer aber, wie so oft, sehr gut ausgleichen und das habe ich auch getan. Den Equalizer seht ihr hier im Bild und ich habe Mitten und Höhen verstärkt um dies auszugleichen. Diese Abstimmung nehmen wir einfach einmal vor und lassen sie dann im Musikplayer aktiv, fertig.
Mit diesen Einstellungen ist der Klang für diesen Preis dann meiner Meinung nach gut. Es ist wichtig, dass der Kopfhörer richtig im Ohr sitzt, denn das hat, wie bei allen Stöpseln einen hohen Einfluss auf den Klang und den Bass.

Ich setze den i7 bereits seit Wochen im Fitnesstraining ein und der X9 klingt etwa gleich. Ich bin damit, für den Preis, mit aktiviertem Equalizer, vollkommen zufrieden. Der X9 hat wie auch der i7 ein leises Grundrauschen, welches aber gering ist, so dass man damit auch Hörbücher hören könnte. Ich vermute das im i7 und im X9 dieselbe Technik verbaut ist.

 

Technische Daten

Holyhigh TWS-x9
Holyhigh TWS-X9 im Test- True wireless Bluetooth InEar-Kopfhörer mit Ladekoffer (Kurzvergleich zum TWS i7)
Betriebszeit 2
Geräuschpegelabstand -
Impedanz 32 Ohm
Klirrfaktor bei 1KHz -
Ladestation Ja
Ladezeit ca. 1-2 Stunden
Modulationsart -
Ohrpolstermaterial Gummi
Preis 20 - 50 EUR
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz -
Stromversorgung integrierter Akku
Surround Nein
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip -
Zusammenfalten Nein
Geräuschreduzierung(ANC) Nein
Übetragungstechnik Bluetooth
Audio-Übertragungsbereich 20-20000 Hz

 

Fazit

Der X9 ist ein gutes Modell, welches dem TWS i7 in vielen Punkten ähnelt. In den Details gibt es aber dann doch einige Unterschiede die ich bereits erörtert habe. Der Ladekoffer mit der ausziehbaren Ladeschale gefällt mir sehr gut. Auch das moderne Design hat mich überzeugt. Beim Klang musste ich wie so oft mit einem Equalizer korrigieren, was ich aber nicht weiter schlimm finde, denn dafür ist der Preis auch recht günstig. Bedenkt bitte, die Apple EarPods kosten das dreifache. Meiner Meinung nach ist der X9, wie auch bereits der i7 ein solides Modell zu einem guten Preis. Gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter. 


 

Funkkopfhörer Vergleich

Sie haben noch keine Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Neue Testberichte

Sennheiser RS 175

Sennheiser RS 175

Der digitale Funkkopfhörer RS 175 von Sennheiser im Test. Ein guter digitaler Funkkopfhörer mit Extra-Bass Knopf. ...weiterlesen
Sony MDR XB950B1

Sony MDR XB950B1 im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit Extra-Bass und App

In diesem Rest schaue ich mir den MDR XBb950B1 mit Extra-Bass einmal genau an. Ein Bluetooth-Kopfhörer von Sony. Die nächsten Tage folgt dann noch der Test des 1000X M3. ...weiterlesen
AKG N700NC

AKG N700NC im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit sehr gutem ANC

Ein neues Topmodell von AKG. Der N700NC ist ein Bluetooth-Kopfhörer mit adaptivem Noise-Cancelling, der es mit dem Bose QC 35 aufnehmen kann. ...weiterlesen
Taotronics TT-BH052

Taotronics TT-BH052 im Test - TWS InEar Bluetooth-Kopfhörer mit Ladeschale/Powerbank (3500 mAh Akku)

Ein weiteres True-Wireless-Modell im Test, der Taotronics TT-BH052. Auch er hat einen starken Akku in der Ladeschale integriert (3500 mAh) und kann somit mobil geladen werden. Wie er klingt und was es sonst noch so zu wissen gibt, erfahrt ihr wie immer im Testbericht. ...weiterlesen
Cowin SE7

Cowin SE7 im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit ANC und Tragetasche

Der SE7 von Cowin im Test. Moderner Bluetooth-Kopfhörer mit ANC und Tragetasche. ...weiterlesen
Holyhigh TWS T8

Holyhigh TWS T8 im Test - True-Wireless Bluetooth-Kopfhörer mit 3000 mAh Ladeschale(mini Powerbank)

Ein weiteres True-Wireless Modell im Test. Der TWS T8. Zudem hat er eine Ladestation mit 3000 mAh Akku über welche auch andere Geräte geladen werden können. ...weiterlesen