Teufel Supreme IN
Listenpreis: N/A
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
Bei Amazon
Vergleich hinzufügen
Geschrieben am 13.04.2021 von Marco, aktualisiert 18.07.2021

Heute gibt es das letzte Modell meiner dreiteiligen Teufel-Kopfhörer-Testserie (Airy Sports, Supreme On, Supreme In). Besonders interessant ist hier die flexible Hook-Mechanik, aptx und die App samt Equalizer.

 

 

Lieferumfang des Teufel Supreme IN

Lieferumfang des Teufel Supreme In

Der Lieferumfang des "Teufel Supreme In" besteht aus:

  • Anleitung/Infozettel
  • Ladekabel, Micro-USB
  • Aufbewahrungshülle
  • 2 Paar Gummipolster
  • Kopfhörer Supreme IN

 

Im Video gibt es wie immer das komplette Unboxing und mehr für euch. Heute zum ersten mal in einer neuen Perspektive.

 

Kapitel

  • 00:00 Intro
  • 00:09 Unboxing
  • 06:26 Pairing & Aufladen
  • 07:49 Bedienelemente
  • 09:13 Tragekomfort, Verarbeitung & Design
  • 10:41 Klang
  • 12:41 App
  • 13:21 Mikrofontest
  • 14:21 Mein Fazit

 

Pairing & Aufladen

image
Ladekabel
image
Lade-LED

Der Ladeanschluss des "Teufel Supreme In" befindet sich in der Fernbedienung im Kabel. Eine Abdeckung gibt es nicht und es handelt sich um einen Micro-USB Anschluss. Sobald der Ladevorgang startet, leuchtet die LED an der Fernbedienung je nach Ladestand auf, bei mir hier grün. Nach maximal 2,5 Stunden ist der Akku voll geladen und die LED erlischt. Die Laufzeit erreicht bis zu 16 Stunden und ist wie immer abhängig von Lautstärke und Musikart. Aber selbst die Hälfte, also 8 Stunden wären immernoch eine mehr als ausreichend lange Laufzeit.

Um den Kopfhörer anzuschalten drücken wir jetzt erst mal die Taste in der Mitte der Fernbedienung. Der Kopfhörer schaltet sich ein und da er noch nie verbunden war, beginnt die LED wieder blau zu blinken. Wichtig, der Magnetverschluss darf nicht aktiv sein, sonst lässt sich der Kopfhörer nicht einschalten oder der Pairingmodus aktivieren. Das Pairing lässt sich aber auch jederzeit manuell aktivieren. Dazu muss die mittlere Taste der Fernbedienung im AUSGESCHALTETEN ZUSTAND, 4 Sekunden gedrückt und gehalten werden, bis die LED schnell blau blinkt. 

Wir können den Supreme IN jetzt in den Bluetootheinstellungen auswählen, fertig los gehts.

 

Bedienelemente

image
Fernbedienung
image
Mikrofon

Der Kopfhörer hat eine Fernbedienung samt Mikrofon im Kabel integriert.

Es gibt eine Plus- und eine Minustaste mit der wir die Lautstärke regulieren können. In der Mitte befindet sich eine weitere Taste, die Multifunktionstaste. Drücken wir diese einmal, dann wird Musik pausiert oder fortgesetzt. Drücken wir sie zweimal, dann wird ein Lied vorgesprungen. Dreimaliges drücken springt ein Lied zurück.

Wenn wir die Multifunktionstaste lange drücken, dann schalten wir den Kopfhörer ein. Hierbei ist es wichtig, dass die beiden Kopfhörer nicht zusammengeführt sind. Dann ist nämlich der Magnetverschluss aktiv und wir können ihn nicht anschalten! Um den Kopfhörer abzuschalten führen wir nämlich beide Stöpsel zusammen(Magnetverschluss). Diese sind magnetisch, halten dann fest und der Kopfhörer schaltet sich ab. Praktisch und schnell. Beim Einschalten/Ausschalten oder falls die Verbindung erfolgt hören wir übrigens kurze Audiosignalklänge.

image
Magnetverschluss
image
Praktischer Magnetverschluss

Den Sprachassistenten des Handys aktivieren wir, wenn wir die Multifunktionstaste zwei Sekunden lang drücken und halten. Drücken wir sie einmal erneut, so beenden wir den Sprachassistenten. Anrufe können wir auch verwalten. Die Multifunktionstaste einmal drücken nimmt einen Anruf an oder beendet ihn. Zwei Sekunden drücken und halten lehnt den Anruf ab.

Die Anleitung ist hier sehr gut gemacht und erklärt noch mehr im Detail.

 

Tragekomfort, Verarbeitung & Design

image
Im Ohr
image
Die Hooks

Den Supreme IN gibt es in sechs verschiedenen Farben, da sollte für jeden etwas dabei sein:

  • Night black
  • Ivy green
  • Space Blue
  • Moon gray
  • Sand white
  • Pale gold

Der gesamte Kopfhörer wiegt um die 18 Gramm und ist IPx4 zertifiziert. Das Kabel ist mit einem Stoff ummantelt und die Fernbedienung befindet sich rechts im Kabel. Eine Besonderheit ist hier die Art und Weise wie das Kabel verläuft, denn es verläuft oben durch den Kopfhörer, so dass eine Schlaufe heraussteht. Das habe ich bisher nur ein paar Mal bei einem Modell gesehen. Wir können das Kabel verschieben und somit diese Schlaufe stufenlos in der Größe anpassen. Die Schlaufe ist sozusagen ein besserer Ersatz für die Gummihooks die wir sonst so kennen. Super Funktion!

image
Gummipolster
image
Kopfhörer

Ich bin mit dem Kopfhörer auch wieder mal herumgehüpft und durchs Haus gerannt. Der Supreme IN hält und ich könnte damit auch Sport machen oder joggen gehen. Damit er noch besser im Ohr hält liegen zusätzlich zwei paar Gummiüberzüge bei. Ich habe den Kleineren gewählt und der passt bei mir sehr gut.

Bei mir persönlich sitzt der "Supreme In" sehr gut im Ohr und ist auch sehr bequem zu tragen. Das liegt unter anderem auch daran, dass er nicht aktiv in den Gehörgang eingeführt wird, wie wir es von normalen Stöpseln kennen.

image
Etui
image
Lautsprecher

Im Kabel sehen wir außerdem noch so eine kleines Teil, das wir verschieben können. Damit lässt sich das Kabel sozusagen unter dem Kinn oder hinter dem Kopf spannen. So bammelt es nicht herum, wenn wir uns bewegen.

image
Kabel zusammengezogen
image
Kabelteilchen

 

Klang

Zuerst einmal konnte ich keinerlei Grundrauschen hören. Für Hörbücher ist der Kopfhörer also gut geeignet. Ich habe jetzt aber erst mal meine Klangbewertung im neutralen Modus, also ohne Equalizer, durchgeführt.

Suzanne Vegas Gypsy klingt einfach klar und schön. Ihre Stimme kommt klar zur Geltung aber auch die Instrumente sind präsent und die Bassdrum kräftig. Meinem Empfinden nach eine perfekte Wiedergabe. Die Pianoversion von "Where is my Mind" klingt auch sehr schön, neutral und klar.

Bullet for My Valentines "Waking the Deamon" kann vom Bass her selbst im neutralen Modus schon Punkten, denn er ist kräftig und hat auch Tiefe. Die E-Gitarren sind gut abgestimmt und nicht zu stark in den Höhen. Klingt sehr gut. Die Basspur von "Better of Alone" klingt sauber, präzise und kräftig.

Weiter gehts mit "Dr Dre´s The next Episode". Auch hier ist der Klang klar und ich empfinde den Bass im neutralen Modus bereits als kräftig. Wechseln wir in den Bass-Modus, dann wird dieser etwas kräftiger und die Höhen werden etwas zurückgenommen. "Avicis Wake Me Up" klingt sehr gut abgestimmt und die Höhen, grade am Anfang des Lieds, sind nicht zu stark.

Der Klang gefällt mir sehr gut und ich kann hier absolut nichts kritisieren. Für mich persönlich klingt der Kopfhörer genau so wie ich es haben will. Dank der App lässt er sich aber auch nochmal individuell anpassen. Es handelt sich hier um einen InEar-Kopfhörer mit eine Muschelbauweise die der des Poddesigns ähnelt. D.h. wir führen hier keine Stöpsel in den Gehörgang ein. Die Abschirmung der Umgebung ist dadurch schwächer als bei typischen Stöpseln die wir in den Gehörgang stecken. Wir können die Umgebung also weiterhin wahrnehmen und sind nicht komplett abgeschirmt.

Auch dieses Modell von Teufel besitzt die ShareME Funktion und es ist somit möglich einen weiteren Kopfhörer zu verbinden und zusammen den gleichen Ton zu hören. Wie genau das funktioniert ist in der Anleitung ausführlich beschrieben und zusätzlich auch in der App.

 

App

image
Teufel App
image
Einstellungen des Supreme IN

Die App ist schlicht und funktional. Wir haben den Kopfhörer ja bereits mit dem Smartphone verbunden und jetzt starten wir die App und wählen unser Modell aus. Dann gibts noch ein paar Infos zu den Funktionen und das wars. Das wichtigste Feature ist auch hier wieder der Equalizer mit dem wir den Klang nochmal individuell anpassen können. Ansonsten können wir noch Features wie Auto Play, Sprachassistent und den Auto-Off Timer konfigurieren. Auch Firmwareupdates laufen über die App und wir bekommen eine Info, falls es ein Update gibt. ShareMe und Equalizer sind über die Startseite bequem erreichbar. 

 

Mikrofontest

Das Mikrofon klingt richtig gut, aber hört selbst, denn oben im Video gibt es eine Testaufnahme.

 

Technische Daten

Angaben vom Hersteller.

  • Bluetooth 5.0
  • aptX/AAC/SBC
  • App
  • ShareMe
  • 10,7 mm Treiber
  • Frequenzbereich: 20 - 20000 Hz
  • Mikrofonempfindlichkeit: - 42 dBV/Pa bei 1 kHz
  • Max. Pegel während der BT Wiedergabe: ≤ 100 dB SPL(A) (gemäß EN-50332)
  • Akustischer THD:  ≤ 5 % bei 95 dB (100 Hz–3 kHz)
  • Akkutyp: (2x) Li-Ionen-Akkus Kapazität 90 mAh 3,7 V. Nach 500 Ladezyklen bietet der Akku immer noch mindestens. 80 % seiner ursprünglichen Kapazität

 

Fazit

Der Teufel Supreme IN hat mir generell sehr gut gefallen. Der Klang ist für mich persönlich genau so wie ich ihn mir wünsche und auch der Tragekomfort ist wirklich sehr gut. Eine wichtige Besonderheit sind hier die, übers Kabel realisierten, stufenlosen Hooks. Das gibt es bis jetzt nämlich noch nicht so oft. Die Kopfhörer werden nicht aktiv in den Gehörgang eingeführt und sind somit bequemer als typische Stöpsel. Die Abschirmung nach außen ist dadurch auch geringer und wir können die Umgebung noch wahrnehmen. Je nach Situation und Absicht des Nutzers kann das ein Vorteil oder Nachteil sein. Das müsst ihr jedoch selbst wissen, da es von eurem Anwendungsfall abhängt.

Für mich ist dieses Modell auf jeden Fall einer meiner aktuellen Favoriten dieser Bauweise.

Das war ein weiterer ausführlicher Testbericht von mir für dich und ich hoffe er hat dir weitergeholfen. 

 

Produkt Tags

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Shops & Preise

Tragekomfort:
6
Verarbeitung:
6
Ausstattung:
6
Tonqualität:
5
Preis/Leistung:
5
Gesamtwertung:5.60 von 6 Punkten

Comments

Vom gleichen Hersteller

Produkt Test teufel-airy-sports
6
Teufel AIRY SPORTS im Test - Sportkopfhörer mit aptX, App und zuverlässigem Halt!

Ein Sportkopfhörer mit zuverlässigem Halt. Der TEUFEL AIRY Sports im test.

Produkt Test Teufel Supreme On wide
6
Der Teufel Supreme On im Test - Bluetooth OnEar Kopfhörer mit App und ShareMe

Der Teufel Supreme On im Test. Ein OnEar Bluetooth-Kopfhörer mit App und der "ShareMe" Funktion. Was es damit auf sich hat erfährst du im Test.

Produkt Test Teufel AIRY im Test(Version 2019) wide
5
Teufel AIRY im Test - Version 2019) - Bluetooth OverEar-Kopfhörer mit wechselbaren Farbringen

Der Teufel AIRY ist ein ohrenaufliegender Bluetooth-Kopfhörer mit Lautstärkerad und wechselbaren Farbringen.

Neue Testberichte

Produkt Test 1more ComfoBuds Pro wide
6
1More ComfoBuds Pro im Test - Viele Features und guter Klang für unter 100€?

Die ComfoBuds Pro im Test. Dieses Modell hat mich in einigen Punkten besonders überrascht.

Produkt Test UGREEN HiTune X5 wide
6
UGREEN HiTune X5 im Test - Racinglack Optik, Aptx und Ladebox - InEar Bluetooth-Kopfhörer

Der UGREEN HiTune X5. Schickes Racing-lack Design, aptx und Ladeschale.

Die Redaktion

image
Hallo :)

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Weitere Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Vergleichen

Noch keine Kopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon) oder Bluetooth-Kopfhörer

Neuste Artikel

Welche Vorteile sprechen für einen Bluetooth-Kopfhörer und wo liegen die Vor- und Nachteile gegenüber anderen Kopfhörertypen.

Ich habe einmal einen InEar Bluetooth-Kopfhörer samt Ladeschale geöffnet. Werfen wir einen Blick ins Innere!

Es fiept, rauscht oder gibt sonstige Störgeräusche? Meine Erfahrungswerte zu dieser Thematik!

Polstertausch beim Sennheiser RS 175. Was passiert wenn wir Polster aufziehen die nur grob passen? Welchen Einfluss hat dies auf den Klang.

Müssen Kopfhörer "eingebrannt/eingespielt" werden. Schauen wir uns einmal an um was es dabei eigentlich geht.