Der OneOdio A9 im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit ANC

OneOdio A9 im Test
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 86,99 bei Amazon
Weitere Shops & Preisvergleich
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Heute gibt es mal wieder einen Bluetooth-Kopfhörer mit ANC, in der Preisklasse bis 80 Euro. Es handelt sich dabei um den OneOdio A9, welcher zum Zeitpunkt des Teste 80 Euro gekostet hat.

 

Lieferumfang des OneOdio A9 

Lieferumfang des OneOdio A9
Lieferumfang des OneOdio A9
Lieferumfang des OneOdio A9

Der Lieferumfang des OneOdio beinhaltet:

  • Kopfhörer
  • Transportschale
  • Flugzeugadapter
  • Anleitung(DE & EN)
  • Ladekabel, Micro-USB
  • Klinkekabel (120 cm)

 

Im Testvideo gibt es das Unboxing, die Mikrofontestaufnahme, die Vorstellung und mehr.


Kapitel

  • 00:12 Unboxing
  • 06:49 Aufladen & Pairing
  • 07:46 Bedienelemente
  • 09:08 Verarbeitung, Tragekomfort & Design
  • 11:23 Klang & ANC
  • 15:15 Mikrofontest
  • 16:01 Mein Fazit

 

Info: ANC steht für Active-Noise-Cancelling also aktive Geräuschunterdrückung.

Aufladen & Pairing

Aufladen
Aufladen
Aufladen
LED
LED
LED

Der Kopfhörer hat einen 500 mAh Akku verbaut und sobald wir den Kopfhörer mit einem Micro-USB-Kabel an den Strom anschließen beginnt die LED über den Mediatasten rot zu leuchten. Ist der Kopfhörer nach ca. 3 Stunden voll geladen, dann erlischt die LED. Mit aktiviertem ANC und Bluetooth hält der Kopfhörer laut Angabe bis zu 15 Stunden. Wie immer ein Optimalwert. Rechnet eher mit 10-12 Stunden. Meine Regel ist immer etwa 20-25% weniger Laufzeit als angegeben, wenn ich durchgängig laut Metal höre. Ohne ANC hält der Kopfhörer laut Angabe bis zu 30 Stunden und per Kabel mit ANC bis zu 26 Stunden.

Um das Pairing zu aktivieren drücken und halten wir die Powertaste solange, bis die LED anfängt abwechselnd rot und blau zu blinken. Anschließend wählen wir den A9 in den Bluetootheinstellungen aus. Los gehts.

 

Bedienelemente

Bedienelemente des OneOdio A9
Bedienelemente des OneOdio A9
Bedienelemente des OneOdio A9

Der OneOdio A9 verfügt über drei Mediatasten an der rechten Ohrmuschel, hinten. Die Taste ganz oben hat ein Plussymbol eingelassen und daneben zwei Pfeile nach oben. Mit dieser Taste kann die Lautstärke erhöht werden. Drücken und halten wir sie dagegen etwa 2 Sekunden, so wird ein Lied vorgesprungen. Für die Taste ganz unten gilt das gleiche nur, dass wir hier die Lautstärke erhöhen oder ein Lied zurück springen. Die Taste in der Mitte ist die Multifunktionstaste. Drücken wir diese, wenn Musik läuft so wird diese pausiert oder fortgesetzt. Langes Drücken schaltet den Kopfhörer an oder aus.

Es gibt zusätzlich auch einen 3,5 mm Klinkeanschluss und wir können den Kopfhörer somit auch per Kabel betreiben, selbst wenn der Akku leer ist. Aber Achtung, ANC benötigt auch Akku und deshalb funktioniert ANC nicht wenn der Akku leer ist. Das ist aber immer so und auch logisch. Das mitgelieferte Klinkekabel ist etwa 120 cm lang.

Fürs ANC selbst gibt es einen Schiebeschalter an der Ohrmuschel links hinten. Legen wir den Schalter um, so leuchtet eine LED am Schalter grün auf. Die LED über den Mediatasten blinkt im übrigen alle 5 Sekunden blau auf, wenn der Kopfhörer aktiv ist.

Wir können mit den Mediatasten auch Telefonanrufe steuern. 

  • Multifunktionstaste drücken: Anrufe annehmen oder auflegen.
  • Multifunktionstaste länger drücken: Anruf abweisen.

 

Tragekomfort, Verarbeitung, Design

A9
A9
A9
A9 von der Seite
A9 von der Seite
A9 von der Seite

Den Tragekomfort empfinde ich als sehr gut bzw. der Kopfhörer sitzt bei mir perfekt. Er erinnert mich stark an den Tragekomfort des Bose QC25 oder 35, auch wenn diese zwei Modelle noch etwas angenehmer sitzen. Der A9 sitzt aber auch sehr sanft und drückt absolut nicht. Aber er hält auch gut, denn ich kann damit herumhüpfen und durchs Haus joggen. Es handelt sich um eine geschlossene Bauweise der Ohrmuscheln, das ist bei ANC aber meist so. Die Innenfläche der Ohrmuscheln ist 6 cm hoch und 3,5 cm breit. Die Polster sind 1,5 cm dick, mit Kunstleder überzogen und liegen sehr angenehm auf. Also vom Tragekomfort bin ich bei dem Preis wirklich begeistert. 

 

Ohrmuschel
Ohrmuschel
Ohrmuschel
Höhenverstellbar
Höhenverstellbar
Höhenverstellbar

Der Kopfhörer wiegt etwa 260 Gramm und ist damit nicht ultraleicht aber auch nicht wirklich schwer. Die Ohrpolster sind an flexiblen Gelenken befestigt die sich sowohl horizontal als auch vertikal an die Kopfform anpassen. Optimal für den Tragekomfort. Die Ohrmuscheln lassen sich auch um 90° nach hinten drehen. Nach vorne können wir sie aber auch um etwa 30° drehen. Der Kopfbügel ist zudem in sieben Stufen höhenverstellbar und die Stufen sind als Nummern am verstärkten Metallbügel abgebildet.

 

Metallgelenk
Metallgelenk
Metallgelenk
Kopfpolster
Kopfpolster
Kopfpolster

Das Kopfpolster ist weich und mit einer Art samtartigem Gummi überzogen. Dieser ist Schweiß und wasserabweisend und lässt sich gut reinigen. Wir können den Kopfhörer auch zusammenfalten und die Gelenke sind metallverstärkt. D.h im Inneren befindet sich Kunststoff, welcher dann von Metall ummantelt ist. Die Klappmechanik läuft über das Metall. Die Gelenke wirken solide.

 

Zusammengefaltet
Zusammengefaltet
Zusammengefaltet
90° gedreht
90° gedreht
90° gedreht

Die meisten Elemente des Kopfhörers bestehen aus mattem Kunststoff und er wirkt für diesen Preis sehr gut verarbeitet. Das Design sagt mir persönlich sehr zu, schlicht, sauber und edel. Auf der Außenseite gibt es dann auch mal wieder dieses kreisrunde Radialmuster, welches ich in letzter Zeit öfter gesehen habe. 

Für den Transport liegt außerdem eine Hartschalentransportbox bei. Praktisches Zubehör. Da der Kopfhörer aber auch gefaltet werden kann könnt ihr euch bei Bedarf auch noch eine kleine Version besorgen. Ein praktischer Adapter fürs Flugzeug liegt auch bei.

 

Klang und ANC

Das ANC erzeugt ein ganz leises Grundrauschen, so wie es fast immer der Fall ist. Außerdem verändert das ANC den Klang! Mit ANC sind die Höhen klarer bzw. etwas dominant, ohne ANC sind sie schwächer. Ich persönlich finde den Klang ohne ANC besser da mir die Höhen mit ANC etwas zu dominant sind. Allerdings können wir das bei Bedarf problemlos mit einem Equalizer ausgleichen. Ich muss aber auch hier sagen, dass das eine Geschackssache ist und auch stark von der Musikart abhängig ist. Zusätzlich hängt es auch von eurem Gehör ab bzw. wie gut ihr höhere Frequenzbereiche hört.

Suzanne Vegas "Gypsy" klingt klar und sauber, auch der Bass ist kräftig. Aktivieren wir das ANC dann kommt die Stimme stärker zum Vorschein. Ohne ANC finde ich den Klang neutraler. Auch die Pianointerpretation von "Where is my mind" klingt gut. Die Bassspur von "Better of alone" ist schön kräftig und tief. Dr Dre´s "The next Episode" hat einen starken Bass und klingt kräftig und präsent. "Waking the Deamon" klingt genau richtig, die E-Gitarren sind präsent aber auch nicht zu stark, der Bass ist kräftig und der Sound so wie ich ihn mag.

Ohne ANC hat der Kopfhörer keinerlei Grundrauschen und eignet sich somit auch für Hörbücher. Ich habe auch einige Youtubevideos geschaut und der Ton wirkt Lippensynchron.

Für diesen Preis finde ich den Klang auf jeden Fall sehr gut. 

Jetzt schauen wir uns das ANC an. Dabei habe ich abwechselnd den QC 25 und den A9 gewechselt. Info: Der QC 25 und der QC 35 haben, laut meiner Erfahrung, die gleiche ANC-Leistung.

 

Flugzeugkabine, 65 dB an meiner Position

Das tiefe Rauschen, also die tiefen Frequenzen werden sehr stark reduziert. Bei diesem Geräusch erreicht der A9 fast das Level eines Bose QC 25. Der QC 25 ist hier nur einen Tick besser. Das hat mich wirklich überrascht und ich habe beide Modelle für diesen Test abwechselt angezogen.

Propellerflugzeug

Der A9 reduziert das Geräusch um gefühlte 50%. Auch hier hat es mich wieder extrem überrascht, dass der A9 nahe an die Reduktion des QC 25 herankommt. Ein Unterschied ist da, der ist aber auch minimal. Ich würde sagen der QC 25 ist 10% besser.

Stimmen

Auch hier kann ich kaum zwischen dem QC25 und dem A9 unterscheiden. Die Reduktion liegt bei gefühlten 40%. Bei Stimmen schneiden alle ANC-Modelle die ich kenne jedoch am schlechtesten ab, da es sich hier nicht um ein monotones Geräusch handelt sondern um sehr variable Töne. Bei dieser Art Störgeräuschen schneidet ANC nie so gut ab wie bei monotonen Geräuschen.

Zug

Auch hier ist der A9 nahe am Bose QC 25. Tiefe Frequenzen werden stark reduziert. Gefühlte Reduktion auch ca. 40%. Der Bose QC 25 ist aber auch hier etwas besser in manchen Frequenzbereichen. 

 

Beim A9 habe ich definitiv ein Druckgefühl auf den Ohren, welches durch das Gegensignal des ANC entsteht. Manche Nutzer haben das auch beim QC 25 berichtet. Das Gefühl ist schwer zu beschreiben aber eventuell weis der ein- oder andere was ich meine. Abschließend muss ich sagen, dass mich der A9 bei der ANC-Leistung extrem überrascht hat. Der Bose QC 25/QC 35 ist besser, keine Frage, aber der A9 kommt ihm nahe. Der OneOdio A9 hat gefühlt das beste ANC, was ich in dieser Preisklasse bis jetzt gesehen habe.

 

Mikrofontest

Der Kopfhörer hat ein Mikrofon verbaut dessen Klang ich recht gut finde, aber hört selbst denn oben im Video gibt es eine Testaufnahme, siehe Zeitstempel.

 

Technische Daten

OneOdio A9 im Test
Der OneOdio A9 im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit ANC
Betriebszeit -
Geräuschpegelabstand -
Impedanz 32 Ohm
Klirrfaktor bei 1KHz -
Ladestation Nein
Ladezeit ca. 3 Stunden
Modulationsart -
Ohrpolstermaterial Kunstleder
Preis 50 - 100 EUR
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz -
Stromversorgung 500 mAh Akku
Surround Nein
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip -
Zusammenfalten Ja
Geräuschreduzierung(ANC) Ja
Übetragungstechnik Bluetooth
Audio-Übertragungsbereich 20 - 20.000 Hz

  • Modell: A9
  • Chipsatz-Bluetooth: CSR8635
  • ANC-Chipsatz:  AMS3415
  • SNR: 80dB
  • Bluetooth-Profile:  A2DP, AVRCP, HFP, HSP
  • Empfindlichkeit:  105+- 3dB (bei 1000Hz)
  • ANC-Reduktionsbereich: 80- 800 Hz
  • ANC-Verringerunsgbereich:  28-30 Hz
  • Akku 500 mAh
  • Laufzeit mit BT+ANC: 15 Std
  • Laufzeit nur ANC: 26 Std.
  • Laufzeit nur BT: 30 Std.
  • Bluetooth 4.1

 

Das ist der erste preiswerte ANC-Kopfhörer wo ich den Chipsatz als Angabe gefunden habe.

 

Fazit

Der OneOdio A9 ist ein ANC Bluetooth-Kopfhörer in der Preisklasse bis 80 Euro. In dieser Preisklasse habe ich bereits das ein oder andere Modell getestet und alle Testberichte findet ihr auf meinem Kanal oder dieser Seite.

ANC-Kopfhörer bis 80 Euro im Test

Beim OneOdio A9 muss ich sagen, das er bisher das Modell ist, welches mir am besten gefallen hat. Insbesondere das ANC hat mich extrem überrascht, denn in der Preisklasse bis 80€ ist es das beste ANC das ich bis jetzt gesehen habe. Sehr nahe am QC 25 bzw 35. Den Tragekomfort empfinde ich als sehr gut und der Klang ist für diese Preisklasse auch gut. Auch Verarbeitung, Tragekomfort und Design haben mich überzeugt.

Wie viele andere Modelle so gibt auch der A9 Audiomeldungen aus. Beispielsweise "Power on" und "The device is connected". Die Anleitung ist auf Deutsch verfügbar, kurz, knapp und übersichtlich.

Nun wisst ihr Bescheid und könnt selbst entscheiden. Für mich ist das Modell zu dem Preis eine Empfehlung wert. Das war ein weiterer ausführlicher Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter. 

 

 

Die Redaktion

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Weitere Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Kopfhörer Vergleich

Noch keine Kopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon) oder Bluetooth-Kopfhörer

Neue Testberichte

Sennheiser RS 175

Sennheiser RS 175 im Test

Der digitale Funkkopfhörer RS 175 von Sennheiser im Test. Ein guter digitaler Funkkopfhörer mit Extra-Bass Knopf. ...weiterlesen
Holyhigh V10 im Test

Holyhigh V10 im Test - Bluetooth InEar Kopfhörer

Ein TWS Bluetooth-Kophörer mit hoher Laufzeit und sehr geringem Grundrauschen. ...weiterlesen
Creative Outlier Gold im Test

Creative Outlier Gold im Test - InEar Bluetooth-Kopfhörer mit hoher Laufzeit und App

Heute teste ich ein Modell von Creative, den Outlier Gold. Ein TWS Bluetooth 5.0 Kopfhörer der bis zu 14 Stunden durchhält. Mehr im Praxistest. ...weiterlesen
GGMM T1

GGMM T1 - TWS-Sportkopfhörer Bluetooth - Ladeschale

Heute gibt es einen weiteren TWS Sportkopfhörer, den GGMM T1. ...weiterlesen
HAVIT i95 - Bluetooth-Kopfhörer mit Ladebox

HAVIT i95 - Bluetooth-Kopfhörer mit Ladebox

Der Havit i95 im Test. Ein weiteres TWS-Modell. ...weiterlesen
HolyHigh BE1018

HolyHigh BE1018 - Bluetooth 5.0 TWS-Kopfhörer fürs Joggen (InEar)

Heute teste ich einen Bluetooth-Kopfhörer der ohrenumschließende Gummihaken besitzt. Sehr praktisch fürs Joggen. ...weiterlesen

Neue Artikel

Bluetooth-Kopfhörer Kaufberatung

Bluetooth-Kopfhörer Kaufberatung

Was sollte man vor dem Kauf eines Bluetooth-Kopfhörers wissen? In diesem Artikel werde ich auf diese Thematik eingehen, technische Fachbegriffe erklären und mögliche Extras und Möglichkeiten aufzeigen. ...weiterlesen
Funkkopfhörer Kaufberatung

Funkkopfhörer Kaufberatung

Um den richtigen Funkkopfhörer auswählen zu können sollten Sie ein paar Grundlagen kennen. So wissen die welche Bedeutung die Spezifikationen haben und worauf Sie achten sollten. ...weiterlesen
Funkkopfhörer empfängt Radio oder anderen Ton?

Funkkopfhörer empfängt Radio oder anderen Ton? Was ist da los?

Woran kann es liegen, wenn ein analoger Funkkopfhörer den falschen Ton empfängt? ...weiterlesen
Warum ein Klinkeanschluss nicht unnötig ist!

Warum ein Klinkeanschluss am Bluetooh-Kopfhörer nicht unnötig ist!

Es gibt immer wieder die Diskussion ob ein Klinkeanschluss am Kopfhörer überhaupt nötig ist, wir haben doch Bluetooth. Hier meine Meinung dazu. ...weiterlesen