Earfun Air Pro 2 Test
Sie sparen:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29 € Bestellwert
69,99 € bei Amazon
Vergleich hinzufügen
Geschrieben am 01.09.2021 von Marco, aktualisiert 01.09.2021

Vor einiger Zeit hatte ich mir den Earfun Air Pro angeschaut und heute wird der Nachfolger, der Air Pro 2 getestet. Ein In-Ear Bluetooth 5.2 Kopfhörer mit ANC und Ambientmodus. Preislich liegt der Kopfhörer momentan bei um die 65€ und schick sieht er schon mal aus. Geladen wird per USB-C und es gibt ein Ladeetui. Wie lange hält der Kopfhörer mit ANC und auf meiner Testlautstärke wirklich? Wie ist der Klang und der Tragekomfort? All dies und mehr erfährst du im Artikel und im Video.

 
Nach oben

1 Lieferumfang des Earfun AIR PRO 2

Der Lieferumfang

Im Lieferumfang haben wir:

  • Ladeschale
  • Kopfhörer
  • Anleitung, auch Deutsch
  • Kurzes USB-C Ladekabel
  • 6 Paar Ohrpolster, ein paar ist bereits aufgezogen.

 

Im Video gibt es den ANC Livetest, einen Mikrofontest und mehr.

 

Nach oben

2 Aufladen & Pairing

image
Voll geladen
image
Aufladen

Wie immer lege ich die Kopfhörer zuerst in die Schale ein und dann laden wir alles erstmal voll auf. Während des Ladevorgangs der Schale pulsiert die LED vorne an der Ladeschale rot und wenn nach um die 2 Stunden alles voll geladen ist, dann wechselt sie die Farbe und leuchtet grün auf. Die Ladezeit für die Schale mit dem integrierten 500 mAh Akku liegt bei etwa 2 Stunden. Das Ladecase reicht also aus um die Kopfhörer mindestens 4 mal aufzuladen. Die Kopfhörer selbst, mit den integrierten 45 mAh Akkus pro Seite, benötigen nur etwa 1 Stunde. 

Laut Herstellerangabe liegt die Spielzeit mit ANC bei 6 Stunden und ohne ANC bei 7 Stunden. Ich habe in meinem Praxistest mit ANC und auf 40% Lautstärke, mit durchgehender Powermusik, 6 Stunden und 20 Minuten erreicht. Damit hält er bei der Lautstärke auf der ich immer höre und teste sogar etwas länger als angegeben.

Öffnen wir das Ladeetui, dann schalten sich die Kopfhörer ein, legen wir sie ein und schließen den Deckel, dann schalten sie sich ab. Beim allerersten Herausnehmen aktiviert sich der Pairingmodus automatisch und die LED am linken Kopfhörer blinkt schnell blau.

Jetzt kann ich den Air Pro 2 auch schon im Smartphone auswählen.

 

Nach oben

3 Bedienelemente

image
Der Air Pro 2 im Ohr
image
Ladekabel

Die beiden Kopfhörer haben auf der Außenseite jeweils eine Touchfläche ganz oben an der Rundung. Die Touchfläche reagiert gut.

  • Links einmal tippen senkt die Lautstärke.
  • Rechts einmal tippen erhöht die Lautstärke.
  • Links dreimal tippen springt zurück.
  • Rechts dreimal tippen springt vor.
  • Links oder rechts zweimal tippen ist play/pause und dabei ertönt ein "Tut" als Audiorückmeldung.
  • Links Tippen und zwei Sekunden halten wechselt den Modus, Ambient/ANC/ANC Off. Bei jedem Moduswechsel ertön eine Audiorückmeldung auf Englisch.
  • Rechts Tippen und 2 Sekunden halten öffnet den Sprachassistent des Handys.

Vorne an der Ladebox befindet sich eine LED die den Ladestand farbig symbolisiert.

  1. Grün > 30%
  2. Orange < 30%
  3. Rot  < 10%
  4. Rot blinken < 5%

Wird ein Kopfhörer aus dem Ohr genommen so wird pausiert. Legen wir ihn wieder ein oder Doppeltippen die Touchfläche, dann geht es weiter. Während des Betriebs blinkt hier übrigens keine LED am Kopfhörer auf!

Im Ladeetui gibt es aber auch noch eine Taste. Die drücken wir zwei Sekunden um das Pairing manuell zu aktivieren oder wir drücken sie für 8 Sekunden um ein Werksreset durchzuführen.

Telefonfunktionen gibt es auch:

  • Anruf annehmen beenden: L/R zweimal tippen
  • 2 Sekunden tippen und halten L/R lehnt Anruf ab
  • Anruf annehmen und zweiten weiterleiten: L/R dreimal tippen

 

Nach oben

4 Design, Tragekomfort und Verarbeitung

image
Ohrpolster
image
Ohne Polster

Es gibt 6 paar Ohrpolster, ein Paar ist bereits aufgezogen. Da sollte für jede Form etwas passendes dabei sein. Ich fand die kleinsten Polster wie so oft am passendsten für mich.

image
Im Ohr
image
Air Pro 2 im Ohr

Ein Stöpsel wiegt etwa 5 Gramm und alles zusammen, also mit der Ladeschale kommt dann auf um die 53 Gramm. Die Länge eines Stöpsels liegt bei etwa 3,5 cm und breit sind sie ca. 2,3 cm.
Der obere Teil der quasi im Ohrknorpel liegt ist hier etwas größer, sorgt bei mir aber auch für einen stabilen halt. Ich bin damit herumgehüpft und durchs Haus gerannt, alles hält. Ich könnte damit auch Joggen gehen. Für mich persönlich ist er, für einen In-Ear Kopfhörer, bequem zu tragen. Der Eingang hinter dem sich der Lautsprecher befindet ist durch ein Metallgitter geschützt und die Ohrpolster lassen sich hier leicht abnehmen und aufziehen.

image
Maße
image
Die Kopfhörer - Bluetooth 5.2

Die Außenseite ist mit einer typischen Klavierlackoberfläche versehen. Der Rest besteht aus matt reflektierendem Kunststoff. Auf dem länglichen Ausleger, in dem sich übrigens immer die Akkus befinden, sehen wir auch noch den Schriftzug mit dem Namen des Herstellers, Earfun. An sich wirkt die Verarbeitung solide auf mich.

Insgesamt gibt es hier drei Mikrofone. Eins unten am Ausleger, eins noch oben neben der Touchfläche seitlich und ein weiteres nahe dem Treiber/Lautsprecher.

image
Ladeschale
image
Lademudlen

Die Ladeschale besteht aus mattem Kunststoff und ist um die 6 cm lang, 5 cm breit und 2,5 cm hoch. Die Lademulden sind magnetisch, so wie es sein muss. Oben auf der Ladeschale sehen wir auch nochmal den Schriftzug mit dem namen des Herstellers.

Für diese Preisklasse ist die Verarbeitung gut, ich finde hier nichts zum kritisieren.

Nach oben

5 Klang

Aktivieren wir das ANC, dann sind die Bässe kräftiger und präsenter. Ohne schwächeln die etwas finde ich. Mit ANC gefällt mir der Klang besser. Ich nehme die Klangbewertung deshalb im ANC-Modus vor.

"Suzanne Vegas Gypsy" klingt sehr gut. Die Stimme ist klar und deutlich, die Bassdrum kräftig und die Mitten gefallen mir auch. Der Klang ist für mich klar und gut abgestimmt. "Where is my mind" in der Pianoversion gefällt mir auch sehr. Der Bass ist warm und kräftig tief. Die Höhen sind dabei aber noch klar und deutlich. Die Abstimmung gefällt mir sehr gut. "Bullet for my Valentines Waking the deamon" klingt auch toll, die E-Gitarren sind in den Höhe sehr klar und deutlich. Die Bassdrum ist kräftig und auch der Rest gefällt mir. Die Höhen der E-Gitarren rücken hier aber deutlich in den Vordergrund.
Die Bassspur von "Better of alone" ist schön kräftig warm und tief. "Dr Dre´s The Next Episode" gefällt mir auch gut. Die Bässe sind kräftig und die Hihat präsent und klar. Allerdings merkt man hier den Fokus auf die Höhen wieder etwas stärker. Bei dieser Musikart könnte man die durchaus leicht zurücknehmen finde ich.
"Aviciis Wake me up" klingt auch sauber und schön klar. Höhen sind sehr präsent und klar, die Bassdrum ist kräftig und warm. Beim Gesang merkt man aber an einigen Stellen die Höhen etwas zu stark. Der Song ist allerdings prädestiniert dafür.

Das ANC sollte also generell angelassen werden, es sei denn ihr möchtet den Bass doch lieber reduzieren. Das ANC erzeugt außerdem auch ein leichtes Druckgefühl. 
Für diesen Preis gefällt mir der Klang wirklich  gut.

 

Nach oben

6 ANC

Bisher habe ich das ANC immer getestet und meinen Eindruck beschrieben. Ich habe jetzt aber einen Messkopf gebastelt um euch alles LIVE zeigen zu können. Das zeige ich aber im Video oben! Info zu den Pegeln. Die Pegel sind auf das wichtige, das ANC optimiert und nicht auf andere Geräusche! Die können also übersteuern! Wichtig sind die Passagen mit ANC und ohne ANC.

In Zukunft wird dieses Messystem noch verbessert um meine Tests ein Level höher zu bringen.

Mit ANC und ohne ANC

Zum Abschluss habe ich nochmal das Frequenzspektrum der Aufnahme des Geräuschs im Ohr mit der Aufnahme mit des Stöpsels mit ANC im Ohr verglichen. Hier sehen wir auch deutlich wo er am meisten reduziert. Im Bassbereich und in den Höhen also das was ich schon immer sage bei preiswertem ANC.

 

Nach oben

7 Mikrofontest

Das Mikrofon hört sich soweit gut an. Damit ihr es selbst hören könnt gibt es im Video eine Testaufahme, siehe Zeitstempel.

 

Nach oben

8 Technische Daten

  • IPx5
  • 34 Stunden Spielzeit gesamt laut Hersteller-Angabe. Praxis mit ANC um die 6 Stunden und 20 Minuten mit einer Ladung.
  • ANC
  • Bluetooth 5.2
  • Akku 45 mAh pro Seite
  • Ladeetui 500 mAh
  • Solo Pairing möglich

 

Nach oben

9 Fazit

Der Earfun Air Pro 2 hat mir sehr gut gefallen. Er sitzt bei mir, in meiner Ohrknorpfelform sehr gut und ich finde ihn für ein In-Ear Modell bequem. Auch der Klang hat mir sehr zugesagt und das Einsteiger-ANC ist je nachdem auch für den ein oder anderen von Nutzen. Wer einen Hearthrough bzw. Ambientmodus braucht, der finden auch diesen hier vor. Die Mikrofonqualität war für diese Bauweise auch gut, siehe Mikrofontest.
Der Kopfhörer hat eine lange Laufzeit, es gibt eine Ladeschale, er sieht schick aus und kostet um die 65 Euro. Für mich ein Modell das auf die Empfehlungsliste passt.

Jetzt weißt du Bescheid und kannst selbst entscheiden. Das war ein weiterer Testbericht von mir für dich und ich hoffe er hat dir weitergeholfen. 

 

Produkt Tags

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Shops & Preise

Tragekomfort:
6
Verarbeitung:
5
Ausstattung:
6
Tonqualität:
5
Preis/Leistung:
6
Gesamtwertung:5.60 von 6 Punkten
Sie sparen:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29 € Bestellwert
69,99 € bei Amazon

Comments

Vom gleichen Hersteller

Produkt Test Earfun Free 2 wide
5
Earfun Free 2 im Test - Preiswerte Bluetooth 5.2 Kopfhörer mit langer Laufzeit

Ein weiteres Modell von Earfun im Test. heute gibst den Nachfolger des Free, den Free 2.

Produkt Test Earfun Free Pro wide
6
Earfun Free Pro im Test - Kleiner, leichter InEar Bluetooth-Kopfhörer

Ein weiterer InEar-Kopfhörer mit Einstiegs-ANC im Test. Der Earfun Free Pro.

Produkt Test Earfun Air Pro wide
5
Der Earfun Air Pro im Test - Ladeschale, Geräuschunterdrückung und guter Klang

Der Air Pro ist ein neues Modell von Earfun und ich habe ihn einmal getestet.

Neue Testberichte

Produkt Test SuperEQ S1 wide
5
SuperEQ S1 im Test - Preiswerter Bluetooth 5.0 Kopfhörer mit ANC

Der SuperEQ S1 ist ein weiteres preiswertes Modell mit ANC.

Produkt Test 1more ComfoBuds Pro wide
6
1More ComfoBuds Pro im Test - Viele Features und guter Klang für unter 100€?

Die ComfoBuds Pro im Test. Dieses Modell hat mich in einigen Punkten besonders überrascht.

Produkt Test UGREEN HiTune X5 wide
6
UGREEN HiTune X5 im Test - Racinglack Optik, Aptx und Ladebox - InEar Bluetooth-Kopfhörer

Der UGREEN HiTune X5. Schickes Racing-lack Design, aptx und Ladeschale.

Die Redaktion

image
Hallo :)

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Weitere Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Vergleichen

Noch keine Kopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon) oder Bluetooth-Kopfhörer

Neuste Artikel

Ein Ohrpolsterwechsel beim Bose QC 25. Simpel, preiswert und einfach.

Welche Vorteile sprechen für einen Bluetooth-Kopfhörer und wo liegen die Vor- und Nachteile gegenüber anderen Kopfhörertypen.

Ich habe einmal einen InEar Bluetooth-Kopfhörer samt Ladeschale geöffnet. Werfen wir einen Blick ins Innere!

Es fiept, rauscht oder gibt sonstige Störgeräusche? Meine Erfahrungswerte zu dieser Thematik!

Polstertausch beim Sennheiser RS 175. Was passiert wenn wir Polster aufziehen die nur grob passen? Welchen Einfluss hat dies auf den Klang.