AUKEY-EP-T21S
Sie sparen:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
Bei Amazon
Vergleich hinzufügen
Geschrieben am 08.02.2021 von Marco, aktualisiert 18.07.2021

Heute schaue ich mir ein sehr preiswertes InEar Modell an. Es handelt sich dabei um den AUKEY T21S welcher zum Testzeitpunkt ca. 23 € kostet. Los gehts.

 

Lieferumfang des AUKEY T21S

Lieferumfang des AUKEY T21S

Im Lieferumfang haben wir:

  • Kopfhörer
  • Ladebox
  • USB-C Ladekabel(ohne Stecker 30 cm lang)
  • Polster S/M/L

Im Video zeige ich wie immer das Unboxing, es gibt Testaufnahmen mit dem Mikrofon und mehr.

 

Kapitel

  • 00:00 Einleitung
  • 00:52 Unboxing
  • 05:01 Aufladen & Pairing
  • 07:31 Bedienelemente
  • 08:13 Verarbeitung, Tragekomfort & Design
  • 09:40 Klang
  • 11:25 Mikrofontest
  • 12:58 Mein Fazit
     

 

Aufladen & Pairing

image
USB-C Kabel
image
Lade-LEDs

Im Lieferumfang liegt ein USB-C Kabel bei und mit diesem schließen wir die Ladebox mit samt den eingelegten Kopfhörern an den Strom an. Die Folie, welche um die Kontakte der Kopfhörer gewickelt ist, muss vorher natürlich entfernt werden! Wenn sich der Akku der Schale auflädt blinkt immer eine der 4 LEDs auf der Vorderseite auf. Diese LEDs symbolisieren zugleich den Ladestand des internen 450 mAh Akkus der Box. Die Ladezeit für die Kopfhörer(40 mAh Akku pro Seite) beträgt ca. 1,5 Stunden und die Ladezeit der Ladebox liegt auch bei um die 1,5 Stunden. Rein rechnerisch reicht die Ladebox also für bis zu 5-maliges Aufladen der Kopfhörer, ich würde aber mit 100% eher 4 mal einkalkulieren.

Was mir hier nicht so ganz klar ist, ist woran wir erkennen, dass der T21S voll geladen ist. Es ist nämlich so, dass die LEDs rot leuchten wenn, ich die Kopfhörer einlegen. Öffnen wir allerdings die Box, so leuchten sie auch rot und stellen dann, ohne dass wir sie herausnehmen, auch die letzte Verbindung wieder her. In der Anleitung steht allerdings, dass das rote Licht erlöschen soll, wenn sie voll geladen sind.

Die Kopfhörer halten laut Angabe bis zu 5 Stunden. In meinem Praxistest habe ich die Lautstärke auf 80% gestellt und da hielt der Kopfhörer 3 Stunden und 46 Minuten durch, dann hat die LED am linken Stöpsel rot zu blinken begonnen und zwei Minuten später hat sich der linke Stöpsel abgeschaltet. Der rechte Kopfhörer lief lustigerweise noch 40 Minuten weiter. Also knappe 4 Stunden auf 80% bei durchgängiger Musik sind realistisch. 80% ist hier die Lautstärke auf der ich normalerweise höre, wir sehen daran, dass dieses Modell nicht ganz so laut gestellt werden kann wie manch anderes.

Waren die Kopfhörer allerdings noch nie verbunden und wir öffnen die Ladebox, dann aktiviert sich automatisch der Pairingmodus. Die LED am linken Stöpsel blinkt jetzt schnell blau. Anschließend öffnen wir die Bluetootheinstellungen des Handys und wählen hier den T21 aus, fertig alles wird verbunden. Bei mir gab es noch einen kleinen Hinweis bzgl. AAC bzw. das automatisch zu SBC gewechselt wird.

Es ist im Übrigen auch möglich nur den linken oder rechten Stöpsel zu verbinden und zu nutzen.

 

Bedienelemente

image
Kopfhörer
image
Im Ohr

Es ist möglich die Kopfhörer komplett zurückzusetzen und das wird in der Anleitung genau beschrieben. Die beiden Bedienflächen auf den Außenseiten sind Touchfelder.

  • Einmal links oder rechts tippen pausiert Musik oder setzt sie fort.
  • Rechts doppeltippen springt ein Lied vor.
  • Links doppeltippen springt ein Lied zurück.
  • Dreimal tippen öffnet den Sprachassistent des Handys und ein Dong-Ton ertönt.
  • Drücken und halten wir die Touchfläche sehr lange, dann schaltet sich der Kopfhörer ab, dabei blinkt die LED kurz rot auf.

Telefonanrufe könne wir auch verwalten, aber dazu empfehle ich erstmal den Mikrofontest anzuhören:

  • Zwei Sekunden drücken und halten lehnt einen Anruf ab.
  • Telefon annehmen auflegen, Doubletap rechts oder links.

 

Verarbeitung, Tragekomfort & Design

Im Ohr

Der Preis liegt momentan bei niedrigen 23€ und damit ist das ein extrem preiswertes Modell. Der T21S ist schweißabweisend(laut Produktseite IPx6) und somit auch für sportliche Aktivitäten geeignet. Die Verarbeitung wirkt solide. Wie so oft kommt ein Kunststoffgehäuse zum Einsatz. Das Design ist schlicht und schick, es gibt kein Logo oder Schriftzüge. Alles ist einfach schwarz matt glänzend ohne irgendwelche Verzierungen. Die LEDs, die sich jeweils unten am Ausleger befinden blinken im Betrieb nicht auf!

image
Ladekontakte
image
Ohrpolster

Auf der Innenseite sehen wir die zwei Ladekontakte und auch ein R oder L für rechts und links. Ein Stöpsel wiegt 4-5 Gramm und die Schale mit Stöpseln kommt auf um die 42 Gramm. Ich habe die kleinsten Polster aufgezogen, da diese bei mir am besten passen. Ich finde den Sitz damit sehr gut und die Stöpsel halten auch wenn ich damit herumhüpfe. Generell finde ich den Tragekomfort wirklich sehr gut, was auch an der Form liegt, die bei mir perfekt in den Ohrknorpel passt, siehe Fotos.

Die Ladeschale besteht auch aus diesem matten Kunststoff und wirkt solide. Oben sehen wir den Schriftzug des Herstellers AUKEY. Die Lademulden sind magnetisch und auch der Deckel der Schalte verfügt über einen magnetischen Verschluss.
Die Ladebox ist etwa 7 cm lang, 2,8 cm hoch und 3,4 cm tief.

image
Ladeschale
image
lademulden

Für einen Preis von momentan 23€ kann ich hier nicht wirklich viel meckern. Schlicht und solide.

 

Klang

image
Ladeschale
image
Kopfhörer in den magnetischen Lademulden

Beim Klang sollten wir auch hier den niedrigen Preis von momentan um die 23€ bedenken. Ein Grundrauschen ist wie so oft vorhanden. Bei Hörbüchern stört das. Bei durchgängiger Musik ist es aber wie immer unhörbar.

Der Bass ist kräftig und tief. Bei "Suzanne Vegas Gypsy" ist die Bassdrum schon echt kräftig, sogar etwas zu stark wie ich finde. Allerdings sind die Höhen und Mitten auch ausbalanciert. Es gibt hier keine Bassdominanz die oft zu einem dumpfen Klang führt. Ich empfinde das zumindest so. Bei einem klassischen Stück wie der Pianoversion von "Where is my Mind" ist der Klang für den Preis wirklich ausgeglichen. "Bullet for my Valentines" "Waking the Deamon" kommt kräftig rüber. Kräftiger Bass und auch die E-Gitarren sind ausgeglichen und nicht zu hoch. Die Bassspur von "Better of Alone" klingt sehr kräftig und tief. "Dr Dre´s" "The next episode" klingt auch ausgeglichen, der Bass ist deutlich kräftig. Ansonsten klingt alles für den Preis echt gut und der Klang hat mich positiv überrascht.

Der Bass ist hier richtig kräftig. Für Personen die "mehr Bass" möchten also auch interessant. Dabei bleibt der Klang aber recht neutral und klingt trotz des kräftigen Bass nicht dumpf. Ich habe auf 80% Lautstärke gehört. Wer also sehr laut hören möchte, der stößt hier schnell an eine Grenze. 100% Lautstärke ist aber trotzdem ein Niveau für einen Hörschaden auf dauer. Denkt an euer Trommelfell.

Für einen Preis von 23€ habe ich das nicht erwartet bzw. war vom Klang positiv überrascht. 

 

Mikrofontest

Im Video oben gibt es einen Mikrofontest, siehe Zeitstempel. Bei Skype ist es allerdings so, dass ich ein leises Fiepen höre sobald ich jemanden anrufe. Auf der Aufnahme hört man dies nicht.

 

Technische Daten

  • 450 mAh Akku im Ladecase
  • Kopfhörer jeweils 40 mAh
  • Der Kopfhörer kann AAC, mein Handy hat da aber Kompabilitätsprobleme gemeldet.
  • USB-C
  • 6 mm Treiber laut Anleitung
  • Empfindlichkeit:  -42+- 3dB (96 dB SPL @ 1Khz)
  • Frequenzberiech: 20 - 20000Hz
  • Akku, pro Seite 40 mAh.
  • Mikrofon: MEMs
  • Bluetooth 5.0 laut Angabe.
  • IPx6 laut Angabe

 

Fazit

Für momentane 23€ Euro ist der AUKEY T21S einer der preiswertesten InEar-Kopfhörer die ich mir jemals angeschaut habe. Ich habe mir den Kopfhörer einmal angesehen, weil er auf Platz 1 der "leicht Kopfhörer" Liste bei Amazon war. 

Sehen wir vom Grundrauschen ab, dann ist der Klang für diesen Preis wirklich gut. Ein Kräftiger Bass ohne dumpf zu klingen. Das vorhandene Grundrauschen hören wir bei durchgängiger Musik nicht, bei Hörbüchern stört es aber. Ich würde sagen, dass sich der T21S für durchgängige Musik beim Training oder Unterwegs sehr gut eignet. Bei mir hat er im Ohr gehalten und ist bei meiner Ohrknorpelform auch bequem zu tragen.

Fürs telefonieren ist er nicht ganz so toll, da bei Anrufen ein Fiepen auftritt und die Mikrofonqualität habt ihr selbst im Video gehört. 

Das war ein weiterer Testbericht von mir für dich und ich hoffe er hilft dir weiter.

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Shops & Preise

Tragekomfort:
5
Verarbeitung:
5
Ausstattung:
5
Tonqualität:
5
Preis/Leistung:
6
Gesamtwertung:5.20 von 6 Punkten
Sie sparen:
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
Bei Amazon

Comments

Gespeichert von cajus (nicht überprüft) am Di., 09.03.2021 - 22:21 Permalink

danke für den aufwändigen Testbericht. Hat mir wirklich sehr weitergeholfen!!

Vom gleichen Hersteller

Produkt Test AUKEY EP-BH40 wide
5
AUKEY EP-BH40 im Test - Guter InEar Bluetooth-Kopfhörer

Heute im Test, der AUKEY EP-B40. Ein Bluetooth InEar Kopfhörer mit drei Equalizer Modi und gutem Klang.

Neue Testberichte

Produkt Test 1more ComfoBuds Pro wide
6
1More ComfoBuds Pro im Test - Viele Features und guter Klang für unter 100€?

Die ComfoBuds Pro im Test. Dieses Modell hat mich in einigen Punkten besonders überrascht.

Produkt Test UGREEN HiTune X5 wide
6
UGREEN HiTune X5 im Test - Racinglack Optik, Aptx und Ladebox - InEar Bluetooth-Kopfhörer

Der UGREEN HiTune X5. Schickes Racing-lack Design, aptx und Ladeschale.

Die Redaktion

image
Hallo :)

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Weitere Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Vergleichen

Noch keine Kopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon) oder Bluetooth-Kopfhörer

Neuste Artikel

Welche Vorteile sprechen für einen Bluetooth-Kopfhörer und wo liegen die Vor- und Nachteile gegenüber anderen Kopfhörertypen.

Ich habe einmal einen InEar Bluetooth-Kopfhörer samt Ladeschale geöffnet. Werfen wir einen Blick ins Innere!

Es fiept, rauscht oder gibt sonstige Störgeräusche? Meine Erfahrungswerte zu dieser Thematik!

Polstertausch beim Sennheiser RS 175. Was passiert wenn wir Polster aufziehen die nur grob passen? Welchen Einfluss hat dies auf den Klang.

Müssen Kopfhörer "eingebrannt/eingespielt" werden. Schauen wir uns einmal an um was es dabei eigentlich geht.