AIWA ARC-1 ANC Test
Listenpreis: 99,99 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
99,99 € Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Shops & Preise

Heute schaue ich mir das erste Modell von AIWA an. Dabei handelt es sich um den ARC-1 ANC.

 

 

Lieferumfang des AIWA Arc-1 ANC

Lieferumfang des AIWA ARC-1 ANC

Der Lieferumfang besteht aus:

  • Kopfhörer
  • Hartschale
  • Flugzeugadapter
  • 3,5 mm Klinkekabel (150 cm)
  • USB-C Ladekabel
  • Anleitung (auch Deutsch)

 

Ergänzend gibt es wie immer ein ausführliches Video mit dem Unboxing, einem Mikrofontest und mehr.

Kapitel

  1. 00:00 Intro
  2. 00:12 Unboxing
  3. 07:53 Aufladen & Pairing
  4. 09:05 Bedienelemente
  5. 10:50 Verarbeitung, Design, Tragekomfort
  6. 13:01 Klang
  7. 15:15 ANC
  8. 17:21 Mikrofontest
  9. 18:15 Mein Fazit

 

 

 

Aufladen und Pairing

image
Lade-LED rot
image
USB-C Ladekabel

Los geht es wie immer mit dem Ladevorgang und dazu schließen wir den Kopfhörer mit dem USB-C Kabel an den Strom an. Sobald der Ladevorgang beginnt bzw. Strom fließt leuchtet die LED am Kopfhörer rot auf. Nach ca. 2 Stunden ist der Akku dann voll geladen und die LED erlischt. Es ist ein 750 mAh Akku verbaut. Der Arc 1 ANC besitzt eine Schnellladefunktion bzw. 15 Minuten laden reicht dann ungefähr aus um 3 Stunden Musik zu hören.

Mit ANC hält der Kopfhörer bis zu 25 Stunden durch. Ohne ANC sind es dann bis zu 40 Stunden. Da ich z.B. oft aber durchgängige Powermusik höre würde ich auch hier wieder 25% abziehen. Also eher 20 und 30 Stunden, was aber mehr als locker ausreicht.

Drücken und halten wir die Play/Pause Taste auf der Seite, dann beginnt die LED am Kopfhörer abwechselnd blau und rot zu blinken. Das Pairing ist nun aktiviert und außerdem ertönt auch eine Sprachinfo. Der Kopfhörer kann nun in den Bluetootheinstellungen des Smartphones ausgewählt werden. Fertig los gehts.

 

Bedienelemente

Rechte Ohrmuschel

Der Kopfhörer besitzt fünf Tasten auf der rechten Außenseite:

  • In der Mitte befindet sich die Taste um das ANC an- und auszuschalten. Ist das ANC aktiv dann leuchtet hier eine grüne LED permanent auf.
  • Die Play/Pause Taste oben pausiert Musik oder setzt sie fort. Drücken und halten wir sie jedoch, dann schalten wir den Kopfhörer ein oder aus.
  • Mit der Plus- und der Minustaste regulieren wir die Lautstärke. Drücken und halten wir die Tasten jedoch, dann wird ein Lied vor oder zurück gesprungen.
  • Mit der Telefonhörer-Taste werden Anrufe angenommen oder abgelehnt. Um den Sprachassistent zu aktivieren drücken und halten wir die Telefonhörertaste.

Die Tastensymbole sind geprägt bzw. heben sich ab. Sie sind also auch sehr gut ertastbar und werden so gut gefunden.

Bei der Lautstärke scheint es so, das die Lautstärke des Kopfhörers, von der des Handys entkoppelt ist. Das heißt die Tasten am Kopfhörer steuern nicht die Lautstärke des Handys, so wie es meistens ist. Das verhält sich an meinem Redmi 9S(Test) zumindest so. Das ist interessant, denn das kommt so nicht oft vor. Der ARC 1 ANC besitzt auch einen Klinkeanschluss und ein 150 cm langes Klinkekabel liegt bei. 

image
Kabel & Zubehör
image
Anschlüsse mit Gummiklappen

Was ich besonders gut finde ist, dass der Ladeanschluss und der Klinkeanschluss über eine Schutzklappe verfügen. So kann der Klinkeanschluss nämlich nicht verschmutzen. Außerdem ist das auch nötig damit die IPx5 Schutzklasse erreicht wird.

Der Kopfhörer gibt bei diversen Aktionen auch Sprachmeldungen aus. Beispielsweise: Power on, connected, power off, anc on, anc off.

 

Verarbeitung, Design, Tragekomfort

image
Um 90° gedrehte Ohrmuscheln
image
Tragekomfort

Die Ohrmuscheln sind an flexiblen Gelenken befestigt die sich um 90° nach hinten drehen lassen. Aber auch nach vorn können sie um gefühlte 30° gedreht werden. Seitlich passen sich die Ohrmuscheln, dank der Gelenke, auch an die Kopfform an. Die Ohrpolster sind schön weich und die Innenfläche ist etwa 6 cm hoch und 4 cm breit. Laut Angabe handelt es sich um sogenannten Memory-Schaum. Im Innere sehen wir jeweils ein großes L und R für links und rechts auf rotem Untergrund.

Der Kopfbügel ist oben weich gepolstert und drückt beim Tragen in keinster weise. Das Kopfpolster ist gepresst bzw. verklebt und mit Kunstleder überzogen. Um den Kopfbügel in der Höhe zu verstellen ziehen wir die Bügel einfach seitlich heraus, so wie man es eigentlich von jedem Kopfhörer kennt. Wir sehen hier auch, dass der Bügel metallverstärkt ist.

image
Kopfbügel
image
ANC Licht

Das Gewicht liegt bei um die 244 Gramm und er kann zusammengefaltet werden. Bei entsprechender Faltung passt er dann perfekt in die mitgelieferte Hartschalentransportbox. Durch die Schutzklappe für die Anschlüsse und die Bauweise haben wir hier die Schutzklasse IPx5. Bei den meisten Kopfhörern sind die Anschlüsse nämlich nicht durch Klappen geschützt und wenn da ein tropfen Wasser eindringt dann kann das, je nachdem, zum Kurzschluss führen.

image
Gelenk
image
Transportbox

Der Tragekomfort gefällt mir wirklich sehr gut. Auch nach längerem Tragen drückt bei mir nichts. Ich bin mit dem Kopfhörer durchs Haus gerannt und herumgehüpft, alles hält. Er sitzt gerade so, dass er da hält, also bei mir auch nicht übermäßig fest. Ich finde ihn sehr bequem zu tragen.

Seitlich können wir das AIWA Logo sehen und der Kopfhörer besteht aus matt glänzendem Kunststoff. Für einen Preis von um die 80€, das ist der momentane Preis, ist die Verarbeitung meinem Empfinden nach gut. Knartschen oder klappern tut bei mir nichts. Die Gelenke haben einen Metallpin und lassen sich ohne große Hebelkraft falten und drehen. Das Verarbeitungsniveau ist auf einem Level welches wir in der Preisklasse von 50-100 Euro oft so vorfinden.

Auf den Bildern seht ihr alles nochmal genau.

 

Klang

image
Transporschale
image
Innenseite

Es gibt kein hörbares Grundrauschen. Da das ANC hier aber den Bass abschwächt und die Höhen verstärkt, werde ich auch auf diesen Punkt eingehen.

Suzanne Vegas Gypsy klingt ohne ANC etwas dumpfer. D.h in den Höhen fehlt mir da etwas Klarheit. Aktivieren wir jedoch das ANC, dann ist dieses Problem gelöst, denn dann kommen die Höhen klarer zur Geltung. Das lässt auch stark vermuten, dass der Klang für den ANC-Modus optimiert worden ist. Das ANC nimmt bei den Modellen der Einstiegsklasse nämlich nicht nur den Bass der Umgebung weg, sondern auch einen Teil aus der Musik. Die Pianoversion von "Where is my mind" klingt ohne ANC recht kräftig im Bass. Mit ANC klingt sie dann neutral abgestimmt.

"Bullet for my valentines" "Waking the Deamon" hat ohne ANC einen richtig kräftigen Bass, alles klingt basslastiger. Mit ANC ist der Bass nicht mehr so dominant kräftig, alles klingt jetzt neutral abgestimmt. Die Bassspur von "Better of Alone" ist ohne ANC sehr tief und kräftig dominant. Mit ANC klingt die Bassspur dann so wie sie meiner Meinung nach sein sollte. Der Titel klingt mit aktivem ANC also gut abgestimmt. Bei "Dr Dre´s The Next Episode" knallt der Bass ohne ANC schon richtig. Also hier stört mich die Dominanz jetzt nichtmal stark, ist halt auch Rap. Im Training höre ich sowas z.B. und mag da eine Bassdominanz sogar.

Aktivieren wir das ANC, so wird die Bassdominanz neutralisiert! Der Bass könnte meiner Meinung nach mit ANC bei so einem Raptrack aber einen tick stärker sein. Bei "Aviciis Wake Me Up" hören wir ohne ANC wieder deutlich, das es hier in den Höhen fehlt. Mit aktiviertem ANC ist das aber auch hier wieder gelöst und der Klang ist neutral bzw. gut ausbalanciert.

 

image
Seitenansicht
image
Ohrmuschel

Das ANC sollten wir eigentlich immer eingeschaltet lassen, wenn wir nicht gerade auf Bassdominanzen abfahren. Dann gefällt mir der Klang wirklich sehr gut bzw. ich finde ihn neutral abgestimmt, so wie ich es bevorzuge. Wer allerdings will, dass der Bass so richtig dominant knallt, der kann das erreichen, wenn er ANC ausschaltet. Mit einem Equalizer können wir natürlich immer nachbessern, aber das habe ich hier nicht gemacht, sondern einfach ANC aktiviert gelassen.

 

ANC

Aktiviertes ANC reduziert den Bass, das habe ich schon ausführlich erläutert. Wie immer habe ich meine Testgeräusche abgespielt und das ANC subjektiv bewertet. 

Flugzeuggeräusch 65 dB an meiner Position
Die tiefen Bereiche werden reduziert. Das Rauschen ist heller, hat aber noch einen leichten Tiefenanteil. Gefühlt wirkt das Geräusch um 50% gedämpft.

Propellerflugzeug
Die gefühlte Reduktion des Geräuschs liegt bei 50%. Auch hier klingt alles heller, aber ein gewisser Tiefeananteil ist noch da, das Flattern des Rotors ist auch noch deutlich da, wenn auch reduziert.

Zug
Die Reduktion liegt hier gefühlt bei 40%. Das Rucken der Räder ist noch deutlich da. Alles hört sich heller an, am besten wird das monotone Rauschen reduziert.

Gespräche
Die gefühlte Reduktion beträgt 50%. Die Stimmen sind aber noch deutlich da. Alles ist leiser und heller. Es ist natürlich auch wichtig zu berücksichtigen, das die Bauweise und die Polster auch einiges wegdämmen.

Höre ich beim Flugzeuggeräusch jetzt noch "Suzanne Vegas Gypsy" in der Lautstärke in der ich persönlich immer höre, so kann ich die Umgebung nicht mehr wahrnehmen. Das gilt für durchgängige Musik. Das ANC ist ein ANC der Einsteigerklasse, so wie wir es von vielen Modellen in der Preisklasse von ca. 50-130 Euro kennen. Es ist ein ergänzendes Bonusfeature.

Es handelt es sich hier vermutlich um ein permanentes Gegengeräusch so wie wir es aus der ANC-Einstiegsklasse kennen. Also wie immer logischerweise nicht vergleichbar mit einem Sony XM3, XM4 , Bose QC35 oder ähnlichen Oberklassemodellen

 

Mikrofontest

Oben im Video gibt es eine Testaufnahme mit dem Mikrofon.

 

Technische Daten

AIWA ARC-1 ANC Test
Title AIWA Arc-1 ANC im Test - Bluetooth-Kopfhörer
Hersteller Bluetooth-Kopfhörer
Preis 50 - 100 EUR
Übetragungstechnik Bluetooth
Geräuschreduzierung(ANC) Ja
Ladestation Nein
Betriebszeit 40
Ladezeit 2 Stunden
Zusammenfalten Ja
Ohrpolstermaterial Kunstleder
Audio-Übertragungsbereich 20-20000 Hz
Geräuschpegelabstand
Impedanz
Klirrfaktor bei 1KHz
Modulationsart
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz
Stromversorgung Akku 750 mAh
Surround Nein
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip
Sonstiges
  • Codec: SBC
  • Verpackung und Webseite besagt 5.0 
  • 40 mm Treiber
  • Lärmreduzierung (ANC): -23dB
  • 24-bit DSP
  • ANC Qualcom?
  • Wasserdichte: IPX5
  • Lärmreduzierung (ANC): -23dB
  • Lärmreduzierungs-Algorithmus : CVC 8.0
  • Frequenzbereich: 20Hz bis 20kHz
  • Audio THD: <0,5% (110dB Schalldruckpegel bei 1 KHz)
  • Unterstützte Codecs: SBC, AAC
  • Bluetooth-Profile: HSP, HFP, A2DP, AVRCP
  • 3 Jahre Garantie.
Info: Ich habe auch einige Berichte zum Arc 1 gefunden, dazu kann ich aber leider nichts sagen, da ich das Vorgängermodell nie in Händen hatte.

 

Fazit

Der ARC-1 ANC kostet regulär wohl um die 130€ aber den gab es momentan aber für 70-80€. Für den Preis von 70-80€ gefällt er mir wirklich gut, vor allem wegen dem Klang. Er ist bequem zu tragen und mit aktiviertem ANC ist der Klang auch gut abgestimmt. Das ANC stufe ich als softes ANC bzw. ANC der Einsteigerklasse ein. ANC sollten wir wegen der Abstimmung permanent aktiviert lassen, siehe Klangbewertung.

Die beiliegende Transportschale rundet alles ab. Ich empfehlen jedem auch noch einen Blick auf die Bildergalerie im Artikel zu werfen um nochmal einen genaueren Blick zur Verarbeitung zu bekommen. Im Angebot für 70-80€ definitiv ein sehr gutes P/L Verhältnis.

Es gibt im übrigen auch einen ARC 1 ohne ANC, falls ihr euch wundert wenn ihr auf der Suche zwei verschiedene Arc 1 Modelle findet. Ich habe mit dem Kopfhörer einige Youtubevideos angeschaut und alles war Lippensynchron. Wenn ihr übrigens mal mit irgendeinem Kopfhörer Probleme mit der Lippensychronizität habt, dann ist eine Lösung dafür ihn per Kabel anzuschließen. Das war ein weiterer Testbericht von mir für dich und ich hoffe er hilft dir weiter.

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Tragekomfort:
5
Verarbeitung:
5
Ausstattung:
5
Tonqualität:
5
Preis/Leistung:
5
Gesamtwertung:5.00 von 6 Punkten
Listenpreis: 99,99 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert 99,99 € € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Comments

Vom gleichen Hersteller

Produkt Test AIWA Prodigy Air 2 wide
6
AIWA Prodigy Air 2 - Preiswerte InEar TWS Bluetooth-Kopfhörer im Test

Der AIWA Prodigy Air 2 im Test. TWS-Modell mit Ladeschale.

Produkt Test PaMu Quiet Test
6
PaMu Quiet im Test - Kabelloser InEar Kopfhörer mit ANC und App

Der PaMu Quiet ist ein schicker InEar Bluetooth-Kopfhörer mit ANC, App und mehr. Weitere Infos gibt es im Testbericht.

Produkt Test Taotronics Soundliberty 80 im Test wide
6
TaoTronics Soundliberty 80 im Test - Bluetooth InEar-Kopfhörer mit Regenbogenlack

Der TaoTronics Soundliberty 80 ist ein InEar Bluetooth-Kopfhörer mit Ladebox und einem schicken Design, dank Regenbogenlack.

Neue Testberichte

Produkt Test AIWA Prodigy Air 2 wide
6
AIWA Prodigy Air 2 - Preiswerte InEar TWS Bluetooth-Kopfhörer im Test

Der AIWA Prodigy Air 2 im Test. TWS-Modell mit Ladeschale.

Produkt Test PaMu Quiet Test
6
PaMu Quiet im Test - Kabelloser InEar Kopfhörer mit ANC und App

Der PaMu Quiet ist ein schicker InEar Bluetooth-Kopfhörer mit ANC, App und mehr. Weitere Infos gibt es im Testbericht.

Produkt Test Taotronics Soundliberty 80 im Test wide
6
TaoTronics Soundliberty 80 im Test - Bluetooth InEar-Kopfhörer mit Regenbogenlack

Der TaoTronics Soundliberty 80 ist ein InEar Bluetooth-Kopfhörer mit Ladebox und einem schicken Design, dank Regenbogenlack.

Die Redaktion

image
Hallo :)

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Weitere Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Vergleichen

Noch keine Kopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon) oder Bluetooth-Kopfhörer

Neuste Artikel

Polstertausch beim Sennheiser RS 175. Was passiert wenn wir Polster aufziehen die nur grob passen? Welchen Einfluss hat dies auf den Klang.

Heute vergleiche ich einmal den Sony WH-1000XM3 mit dem Sony WH-1000XM4.

Was ist Hi-Res Audio? Welche Vorteile gibt es? Welches Equipment ist nötig und was sollten wir wissen?

Welche Frequenzbereiche haben welchen Einfluss? Welche Frequenz erhöht den Bass und wo liegen Höhen und Mitten?

Welche Materialien und Verarbeitungsmerkmale gibt es bei Kopfhörern? Meine Erfahrungen über die Jahre.