Acorce 705C im Test - Bluetooth In-Ear Sport-Kopfhörer mit Ohrbügel (aptX, cVc)

Acorce 705C
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
bei Amazon
Weitere Shops & Preise
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Heute teste ich einen Bluetooth In-Ear Sportkopfhörer. Es handelt sich dabei um den ACORCE 705C, welcher zum Zeitpunkt des Tests 30 Euro kostet.

 

Lieferumfang

Lieferumfang des ARCORCE 705C
Lieferumfang des ARCORCE 705C
Lieferumfang des ARCORCE 705C

Der Lieferumfang:

  1. 705C Kopfhörer
  2. USB-Kabel
  3. Klemme
  4. Kabelmanagement Gummiteilchen
  5. Ohrpolster (X/S/M)
  6. Tragetasche
  7. Anleitung (Englisch)

 

Hier mein Testvideo für euch.

 

Anschlüsse, Aufladen und Pairing

Knöpfe am Acorce 705C
Knöpfe am Acorce 705C
Knöpfe am Arcorce 705C
Acorce 705C Anschlüsse
Acorce 705C Anschlüsse
Acorce 705C Anschlüsse

Der rechte Kopfhörer hat drei Tasten auf der Oberseite. Wir sehen hier zuerst eine Plustaste. Mit dieser Taste kann die Lautstärke erhöht werden und wird diese für ca. 2 Sekunden gedrückt und gehalten, so wird zum nächsten Lied gesprungen. Als nächstes haben wir in der Mitte die Multifunktionstaste. Durch längeres Drücken dieser Taste wird der Kopfhörer ein und ausgeschaltet. Wird diese Taste gedrückt, wenn Musik läuft, so wird diese pausiert und ein erneutes Drücken setzt die Musik fort. Zu guter letzt haben wir dann noch eine Minustaste mit welcher die Lautstärke erhöht werden kann. Wird sie länger gedrückt und gehalten, so wird ein Lied zurück gesprungen. Mit der Multifunktionstaste können auch Telefonanrufe gemanaged werden. Welche Funktionen es dabei gibt, findet ihr in der Tabelle unten.

Als nächstes kommen wir zum linken Kopfhörer. Hier sehen wir zuerst die Status-LED, welche je nach Status leuchtet oder blinkt. Direkt darunter befindet sich der Mikro-USB-Anschluss und über diesen Anschluss wird der integrierte Akku des Kopfhörers aufgeladen. 
Wenn der Kopfhörer an den Strom angeschlossen wird, dann beginnt die Status-LED rot zu leuchten und wenn er voll aufgeladen ist, dann leuchtet die LED blau. Die Ladezeit betrug bei mir etwa zwei Stunden und mit voll geladenem Akku kann bis zu 5 Stunden Musik gehört werden. 

Zu guter letzt befindet sich am linken Kopfhörer aber auch noch ein Mikrofon, denn wir können mit dem Kopfhörer telefonieren. Eine Testaufnahme mit dem Mikrofon gibt es oben im Video.

Um den Kopfhörer in den Pairing-Modus zu versetzen, muss die Multifunktionstaste ca. 8 Sekunden gedrücktgehalten werden. Jetzt beginnt die Status-LED rot und blau zu blinken, was uns signalisiert, dass der Pairingmodus aktiviert ist. Nun öffnen wir wie immer die Bluetooth-Einstellungen unseres Smartphones und wählen dort das Gerät "ACORCE-705C" aus. Jetzt verbindet sich der Kopfhörer mit dem Smartphone und er ist einsatzbereit.

 

Telefonfunktionen

Taste Funktion Drücken
Multifunktionstaste Ankommenden Anruf annehmen einfaches Drücken
Multifunktionstaste Laufenden Anruf beenden einfaches Drücken
Multifunktionstaste Ankommenden Anruf ablehnen Zwei Sekunden drücken und halten
Multifunktionstaste Wahlwiederholung Doppeldrücken

Profile: HFP, HSP, AVRCP, A2DP

 

Mikrofontest

Den Mikrofontest gibt es im Testvideo oben.

 

Tragekomfort

Acorce 705C im Ohr
Acorce 705C im Ohr
Acorce 705C im Ohr
Acorce 705C im Ohr 2
Acorce 705C im Ohr 2
Acorce 705C im Ohr 2

Der Tragekomfort ist genau so gut wie bei fast allen Stöpseln die ich bisher getragen habe. Für mich persönlich passen die mittleren Polster am besten. Es ist aber auch möglich die Stöpsel ganz einfach abzuziehen und durch eine andere Größe zu ersetzen (S/M/L). Die Bügel, welche hinter dem Ohr verlaufen geben dem Kopfhörer einen guten halt. Außerdem sind die Bügel flexibel und beweglich. Ich habe mit dem Kopfhörer etwas geheadbangt und bin im Zimmer herumgehüpft. Des Weiteren bin ich dann noch durch Haus gerannt, im genauen die Treppe hoch und runter. Die Hopfhörer halten bei mir wirklich sehr gut.

 

Zubehör
Zubehör
Zubehör
Kabel
Kabel
Kabel

Im Lieferumfang liegt noch eine Klemme bei. An dieser Klemme kann das Kabel befestigt werden und die Klemme kann dann wiederum an der Kleidung befestigt werden. Es gibt außerdem noch ein kleines rundes Gummiteilchen, welches seitlich zwei Schlitze hat. Mit diesem Gummiteilchen kann das Kabel verkürzt werden. Damit ist es beispielsweise möglich das Kabel straff hinter dem Kopf zu befestigen, so das es nicht herumwippt. Kleines aber nützliches Zubehör.

 

Verarbeitung

Acorce 705C Kopfhörer
Acorce 705C Kopfhörer
Acorce 705C Kopfhörer
Acorce 705C Kopfhörer 2
Acorce 705C Kopfhörer 2
Acorce 705C Kopfhörer 2

Die Verarbeitung macht für diesen Preis einen soliden Eindruck auf mich. Der Kopfhörer wiegt ca. 20 Gramm und das Kabel ist 54 cm lang. Das Kabel selbst ist flach und an den Eingängen der Kopfhörer befindet sich noch eine Art mini Knickschutz. Alles in allem finde ich die Verarbeitung für diese Preisklasse gut. Große Bilder in Full HD findet ihr am Anfang des Artikels. Dort seht ihr alles sehr genau.

Klang

Acorce 705C Sport-Kopfhörer
Acorce 705C Sport-Kopfhörer
Acorce 705C Sport-Kopfhörer
Ohrstöpsel, Klammer, Gummiteil
Ohrstöpsel, Klammer, Gummiteil
Ohrstöpsel, Klammer, Gummiteil

Ich finde den Klang für diese Preisklasse und für diese Bauweise gut. Der Bass ist kräftig und ich kann auch sonst keine markanten Schwächen feststellen. Optimal für Powermusik beim Training. Der Kopfhörer hat, so wie auch fast alle anderen In-Ear Kopfhörer die ich bis jetzt getestet habe, ein Grundrauschen. Dieses Grundrauschen ist bei durchgängiger Musik wie beispielsweise Rap, Trance, Techno oder Metal nicht hörbar. Wenn ihr jedoch beispielsweise ein Hörbuch hört, dann ist das Grundrauschen hörbar und stört mich zum Beispiel.

 

Technische Daten

Acorce 705C
Acorce 705C im Test - Bluetooth In-Ear Sport-Kopfhörer mit Ohrbügel (aptX, cVc)
Betriebszeit 5
Geräuschpegelabstand -
Impedanz -
Klirrfaktor bei 1KHz -
Ladestation Nein
Ladezeit ca. 2 Stunden
Modulationsart -
Ohrpolstermaterial Gummi
Preis 20 - 50 EUR
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz -
Stromversorgung integrierter Akku
Surround Nein
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip -
Zusammenfalten Nein
Geräuschreduzierung(ANC) Nein
Übetragungstechnik Bluetooth
Audio-Übertragungsbereich

 

Mein Fazit

Der ACORCE 705C ist ein guter In-Ear Sport-Kopfhörer, welcher zum Zeitpunkt dieses Tests 30 Euro kostet. Bei mir hält er wirklich gut und ich kann damit auch problemlos joggen. Er bietet einige praktische Zubehörteile wie das runde Gummistück zum Kabelmanagement und die Klammer. Außerdem ist der IPX5 wasserfest und damit auch schweißabweisend. Zusätzlich unterstützt er noch AptX und cVc. Meiner Meinung nach ist er solides Modell.

Das war mein Test für euch und ich hoffe er hilft euch weiter. 

 

Funkkopfhörer Vergleich

Sie haben noch keine Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Neue Testberichte

Sennheiser RS 175

Sennheiser RS 175

Der digitale Funkkopfhörer RS 175 von Sennheiser im Test. Ein guter digitaler Funkkopfhörer mit Extra-Bass Knopf. ...weiterlesen
TaoTronics TT BH027

TaoTronics TT BH027 im Test - Preiswerter Bluetooth InEar Kopfhörer mit viel Bass

Der TaoTronics TT BH027 im Test. Ein preiswerter Bluetooth 4.1 Kopfhörer mit Magnetverschluss und kräftigem Bass. ...weiterlesen
iDeaPlay V206

iDeaPlay V206 im Test - Preiswerter Bluetooth-Kopfhörer mit ANC

Der iDeaPlay V206 ist ein preiswerter Bluetooth-Kopfhörer für ca. 60 Euro. Er ist höhenverstellbar, hat ANC, weiche Ohrpolster und die Ohrmuscheln sind an flexiblen Gelenken befestigt. ...weiterlesen
Proxelle SOLO

Proxelle SOLO im Test - Preiswerter Bluetooth 4.2 InEar Kopfhörer mit Transportschale

Der Proxelle SOLO ist ein preiswerter In-Ear Bluetooth Kopfhörer mit gutem Klang und gutem Zubehör. Unter anderem gibt es eine Hartschalten-Transportbox. ...weiterlesen
VEENAX Pogo

VEENAX Pogo im Test - Bluetooth In-Ear Kopfhörer mit Monsterbass - Hooks mal anders

Der VEENAX Pogo im Test. Ein InEar Bluetooth-Kopfhörer mit extrem starkem Bass und einer kreativen "Hook" Lösung. ...weiterlesen
AUKEY EP-BH40

AUKEY EP-BH40 im Test - Guter InEar Bluetooth-Kopfhörer

Heute im Test, der AUKEY EP-B40. Ein Bluetooth InEar Kopfhörer mit drei Equalizer Modi und gutem Klang. ...weiterlesen