image
Was ist Bluetooth EDR?

Bei Bluetooth-Kopfhörern und anderen Bluetooth-Geräten wird in der Regel die Bluetooth-Version angegeben und oft sind noch einige Abkürzungen in den Produktbeschreibungen enthalten. In diesem Artikel geht es um die Abkürzung EDR.

Ein Beispiel hierfür sind Angaben wie Bluetooth 4.1 + EDR 

 

 

Was ist EDR (Enhanced Data Rate)

Ab Bluetooth-Version 2.0 gibt es EDR. Mit EDR können die Daten maximal dreimal so schnell übertragen werden, als ohne EDR. Dies entspricht, bei Bluetooth 2.0, dann etwa einer Datenübertragungsrate von 2,1 Mbit/s (0,2625 Megabyte).

Bluetooth 2.0 ist allerdings schon sehr alt und stammt aus dem Jahr 2004. Die meisten Geräte sind heutzutage Bluetooth 4.0 aufwärts fähig. Aber auch hier gibt es manchmal noch den Zusatz "+EDR", denn die Übertragungsgeschwindigkeit liegt bei 4.0, ohne EDR, bei ca. 1 Mbit/s. EDR hat also auch heute nicht an Bedeutung verloren und es gibt Bluetooth 4.0 Geräte auch mit und ohne EDR.

 

Welche Rolle spielt die Übertragungsgeschwindigkeit

 

​Vorsicht, jetzt wird es etwas technischer. Wenn über einen Kopfhörer Musik gehört wird, dann muss diese drahtlos übertragen werden. Damit alles etwas klarer wird habe ich einige kleine Beispielrechnungen durchgeführt.

2,1 Mbit/s = 0,26 Megabyte = 260 Kilobyte

1 Mbit/s = 0,125 Megabyte = 125 Kilobyte

0.7 Mbit/s = 0,0875 Megabyte = 87,5 Kilobyte

Beispiel 1 FLAC

Nehmen wir nun einmal an ihr habt ein Musikstück in FLAC mit 4 Minuten Länge und eine Größe von 50 Megabyte (MB). Beispielrechnung:

50 MB/240 Sekunden = 0,21 MB pro Sekunde (210 Kilobyte) an Daten an.

Mit EDR ist die Übertragung also kein Problem, selbst wenn die Übertragung unkomprimiert erfolgen sollte. Meist werden die Daten nämlich vor der drahtlosen Übertragung zusätzlich noch mit aptX oder anderen Kompressionscodecs komprimiert. 

 

Beispiel 2 Mp3

Als Beispiel nehmen wir eine Mp3 Datei mit 192 kBits/s, einer Größe 5,5 Mb (5500 Kb) von  und einer Länge von 4:03 (243 Sekunden).

5500 Kb/ 243 Sekunden = 0,0226 MB = 22,6 Kilobyte pro Sekunde

 

Wir sehen hier, dass hohe Datenübertragungsraten vor allem bei verlustfrei gespeicherter Musik eine Rolle spielt. Dies ist beispielsweise FLAC.

 

Kategorie:

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Neue Testberichte

Produkt Test SONY-WH-CH710N wide
5
SONY WH-CH710N im Test - Bluetooth 5.0 Kopfhörer mit ANC

Der Sony WH-CH710N im Test. Was bekommen wir fürs Geld? Lohnt es sich?

Produkt Test Taotronics Soundliberty-94 TT-BH094 wide
6
TaoTronics SoundLiberty 94 (TT- BH094) im Test - TWS ohne Grundrauschen?

Ein Modell von TaoTronics, bei dem ich kein Grundrauschen hören kann!

Produkt Test PROZIS Silentia NIGHT im Test 1
6
PROZIS SILENTIA NIGHT im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit ANC

Heute gibt es mal ein Modell von PROZIS, welches mich allerdings sehr positiv überrascht hat.

Comments

Die Redaktion

image
Hallo :)

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Weitere Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Ich bedanke mich.

Empfehlung

Produkt Test Sennheiser RS 175 Wide
6
Sennheiser RS 175 im Test

Der digitale Funkkopfhörer RS 175 von Sennheiser im Test. Ein guter digitaler Funkkopfhörer mit Extra-Bass Knopf.

weiterlesen