Geschrieben am 04.12.2020 von Marco, aktualisiert 02.07.2021
image
Kopfhörer Einbrennen

Habt ihr schon mal davon gehört, dass ein Kopfhörer "eingebrannt" werden sollte? Was soll das bedeuten und was hat es damit auf sich? Ich bin da auf einige Infos gestoßen und habe deshalb einmal ausführlich recherchiert und meine Erfahrungen, meine Meinung und andere Quellen hier verarbeitet. 

 
Info: Dieser Artikel richtet sich an die breite Masse der Nutzer. Wenn du jemand bist der Equipment für sehr viel Geld hast, einen Röhrenverstärker usw. dann ist dieser Artikel vermutlich nicht für dich gedacht :)

 

Mythos einbrennen/einspielen/Burn in?

Wenn ihr nach dem Thema Kopfhörer (oder auch Lautsprecher) einbrennen/einspielen(burn-in) sucht, werdet ihr so einiges finden. Webseiten, Foren, Diskussionen und mehr. Meistens wird davon gesprochen den Kopfhörer über eine gewisse Zeit erst mal mit Musik zu bespielen. Oft werden auch spezielle Frequenzen wie Rosa-Rauschen, unterschiedliche Lautstärken etc. empfohlen und es gibt da auch Videobeispiele. Das variiert, je nachdem wo man landet. Ich habe das selbst einmal ausprobiert, konnte aber keinen wirklichen Unterschied feststellen. Aber analysieren wir mal weiter.

Oft werden hier auch Analogien gezogen, dass das ja bei Schuhen und Kleidung auch so sei, die trägt bzw. läuft man ja auch erst mal ein. Danach ist alles bequemer. Solche Analogien sind natürlich mal wieder völlig unpassend weil die Substanz, Technik etc. eine völlig andere ist. Vergesst diese, im ersten Moment logisch erscheinenden, Trick-Analogien also besser direkt. Sonst denke ich mir jetzt nämlich auch mal kurz was aus, z.B. dass der Lautsprecher ja mit der Zeit ausleiert wie ein Pullover und also nach 2 Jahren hinüber ist. Reingefallen, stimmt natürlich so nicht.

 

Kommen wir erst mal zu einigen Effekten die bei wissenschaftlich sehr sehr wackeligen Theorien schnell entstehen können.

 

Placebo-Effekt?

Das erste Phänomen das bei eine Handlung, von der wir ein Resultat erwarten, auftreten kann ist der sogenannte Placebo-Effekt. Jeder kennt das von … "wir nehmen eine Pille, die ist gegen Kopfschmerzen" … und schon haben wir weniger Kopfschmerzen. Dieser Placebo-Effekt gilt auch hier und wirklich sicher sein kann man nur, wenn man Daten/Messungen erzeugt und alles wissenschaftlich betrachtet. Da mein Empfinden aber auch nur Subjektiv ist, habe ich mir noch weitere Quellen, Meinungen und Experimente angesehen, die ich euch im Laufe des Artikels auch aufzeigen werde.

Focus-Effekt

Ich bezeichne das jetzt einfach mal als Focus-Effekt, da ich den genauen Begriff dafür nicht kenne. Mit Focus-Effekt meine ich eine Verstärkung des Gefühls, wenn wir uns überproportional stark auf etwas konzentrieren. Höre ich z.B. irgendwie ein Geräusch und konzentriere mich dann stark darauf, dann nehme ich es auf einmal stärker wahr. Ich hatte das auch schon bei einer Audiobearbeitung, wo ich mich dann so stark auf ein Kratzen im Hintergrund konzentriert hatte, das ich nicht mehr fähig war den Ton neutral wahrzunehmen. Ich musste dann pausieren und die Arbeit später fortsetzen.

Dieser Effekt kann beim Testhören auch passieren, wenn es sich nicht um einen Blindtest handelt. Blindtest heißt, dass vorher nicht bekannt ist, welcher Kopfhörer der "eingebrannte" ist und welcher der unbehandelte. Ich verlinke dazu später im Artikel ein Video, wo das gemacht wurde.

Emotions-Bias

Wenn wir Zeit und Glauben in etwas investieren, dann neigen wir dazu eher daran festzuhalten, dass unsere Tätigkeit eine Verbesserung erbringt. Ansonsten müssten wir uns nämlich Fehler eingestehen und die investierte Zeit erweist sich als Verschwendung. Den Effekt gibt es in vielen Bereichen. Beim Sport würde es z.B. bedeuten, dass wir unser Trainingssystem, welchem wir seit Jahren folgen über Bord werfen müssten und uns eingestehen das es suboptimal war. Das tut schon irgendwie "emotional" weh.

 

Equipmentabhängig? Audiophiles-Equipment

Es gibt Kopfhörer, Verstärker und Lautsprecher in Preisklassen welche die Meisten von uns niemals in Händen haben werden. Wer von euch besitzt bitte einen Röhrenverstärker für 5000€ und dazu einen Kopfhörer wie den Stax SR-009s(um die 5000€). Ich habe so etwas nicht und ihr vermutlich auch nicht. Mit solchem Equipment habe ich bis jetzt noch keine Tests gesehen und ich kann die auch nicht durchführen.

Es gibt zudem Menschen die sehr gut hören, aktiv Musik hören und ein sehr geschultes Gehör haben. Aktiv Musik hören heißt hier in speziellen Räumen, unkomprimierte Musik usw. Das ist auch die Zielgruppe für zehntausende Euro teures Equipment. Es mag also sein, das einer solch geschulten Person Differenzen auffallen werden. 

Ich will hier nochmal klar stellen das "audiophil" kein negatives Wort ist und ich das auch nicht negativ meine. Es beschreibt einfach Leute mit sehr hohen Ansprüchen und einem sehr guten Gehör.

 

Können wir den Unterschied messen?

Vorweg noch ein interessantes 1:1 Zitat von der Teufel-Homepage bzgl. Lautsprechern. Teufel ist ein Hersteller für, in meinen Augen, hochwertige, bezahlbare Kopfhörer und Lautsprecher. 

Wichtigste Erkenntnis: Die Chassis eines neuen Lautsprechers muss tatsächlich eingespielt werden, damit sich die Zentrierspinne ausdehnt. Dies geschieht durch sinusförmige Schallwellen. Jedoch passiert das bereits während der Herstellung.

Die Kernfrage ist jetzt aber ob wir die Veränderungen durch Einbrennprozesse messen können. Dazu habe ich mir einen alten Artikel eines Englischen Audiomagazins durchgelesen: https://www.audioholics.com/loudspeaker-design/speaker-break-in-fact-or…

Es wurden hier zwar Veränderungen gemessen, die waren aber minimal. Wir können das also eigentlich nicht wahrnehmen.

Ein weiterer Artikel konnte Änderungen feststellen und hören: http://blog.prof-x.de/2017/10/29/1-teil-break-in-von-kopfhoerern-wissen…

 

Lohnt es sich für mich?

Ich "brenne" keine Kopfhörer ein und ich höre da auch keinen Unterschied. Geht man davon aus, dass es mit normaler Musik gemacht wird, dann würden wir diesen Prozess ohnehin durch normales Musik hören mit der Zeit automatisch durchführen. Was mir schon mal passiert ist, ist dass ein Kopfhörer zu Anfang bei einigen Frequenzen leicht kratzig war. Das verschwand sich dann aber nach kurzer Zeit. Die Temperatur kann hier auch eine wichtige Rolle spielen.

Generell schadet der Prozess nichts, somit kann hier nichts "falsch" gemacht werden.

 

Keine falschen Hoffnungen

Ihr werdet damit Kopfhörer mit schlechten Treibern nicht besser machen!

 

Ohrpolster

Ich hatte mal ein Experiment mit Ohrpolstern gemacht. Die hatten allerdings einen massiven Einfluss.

 

Interessante Videos

Wer gerne weitere Erfahrungswerte haben will, dem empfehle ich hier folgende Videos.

https://www.youtube.com/watch?v=8jxdOEpiCTs | Blindtest mit Kopfhörern die "eingebrannt wurden" (englisch)

https://www.youtube.com/watch?v=wbVYLqns7ks | Test mit einem Lautsprecher (englisch)

https://www.youtube.com/watch?v=M0a4nS8T2Tg | Englisches Video

https://www.youtube.com/watch?v=uW4Nr5qFTEs | Deutsches Video über Lautsprecher. Gute Argumente, wenn Lautsprecher zu kalt sind z.b. direkt nach der Lieferung.

 

 

Weitere Quellen

https://blog.teufel.de/mythos-oder-wahrheit-teil-1-lautsprecher-und-kop…

https://www.audioholics.com/loudspeaker-design/speaker-break-in-fact-or…

einbrennen
Kategorie:

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis des Produkts nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Neue Testberichte

Produkt Test Sennheiser RS 5200 1
6
Sennheiser RS 5200 im Test - Spezieller Kopfhörer für Schwerhörige und Hörgeschädigte

Der Sennheiser RS 5200 ist ein Funkkopfhörer der für Personen mit Hörschädigung und Hörproblemen entwickelt wurde. Balanceregelung, hohe Lautstärke, Hörprofile und mehr.

Produkt Test Earfun Air Pro 2 Test wide
6
Earfun Air Pro 2 im Test - InEar Bluetooth-Kopfhörer mit ANC

Der Earfun Air Pro 2 im Mega-Test. Ein InEar Bluetooth-Kopfhörer, Bluetooth 5.2, mit ANC und 6 Paar Ohrpolstern.

Produkt Test SuperEQ S1 wide
5
SuperEQ S1 im Test - Preiswerter Bluetooth 5.0 Kopfhörer mit ANC

Der SuperEQ S1 ist ein weiteres preiswertes Modell mit ANC.

Comments