Gehörschutz VS Active-Noise-Cancelling(ANC) - Passive Geräuschunterdrückung für 15€

Gehörschutz VS Active-Noise-Cancelling

Ich habe mir neulich einen Gehörschutz zugelegt, weil ich recht lärmempfindlich bin und diesen manchmal beim Schlafen aufziehe. Dann kam mir allerdings die Idee unter dem Gehörschutz meine True-Wireless InEar Kopfhörer zu tragen, weil das Außengeräusche massiv verringert. Das will ich nun einmal mit einem ANC-Topmodell (Bose QC35) vergleichen. Los gehts.

 

 

Der Peltor OPTIME PRIME Gehörschutz

Peltor Optime PRIME III Gehörschutz
Peltor Optime PRIME III Gehörschutz
Peltor Optime PRIME III Gehörschutz

Den Gehörschutz, welchen ich für das Experiment nutze seht ihr oben im Bild. Dieser ist sehr preiswert und kostet rund 15 Euro. Simpel, höhenverstellbar und funktional. Außerdem sind die Ohrmuscheln groß und tief.

Tiefe der Ohrmuschel
Tiefe der Ohrmuschel
Tiefe der Ohrmuschel
Gehörschutz
Gehörschutz
Gehörschutz

Gehörschutz anzeigen

 

Die Dämmungswerte(Frequenzbereiche) des Gehörschutzes stehen hinten auf der Verpackung.

Dämmungswerte
Dämmungswerte
Dämmungswerte

 

Das Experiment: ANC VS Gehörschutz

Jetzt beginnen wir mit dem Experiment und zuerst werde ich auf den Aufbau eingehen. Ich habe zuerst das Geräusch aus dem Inneren einer Flugzeugkabine auf meiner Musikanlage abgespielt. Wie sich das Geräusch anhört, könnt ihr euch im Video anhören (siehe unten).

Aufbau des Experiments
Aufbau des Experiments
Aufbau des Experiments

Anschließend habe ich meinen Stuhl mittig zwischen die zwei Lautsprecher gestellt, so dass ich an meiner Position etwa 65 dB Lautstärke hatte. Ich habe nun den Gehörschutz aufgezogen und dieser dämpft das Flugzeuggeräusch um gefühlte 80-90%. Die Tiefen sind aber noch leise da, die Höhen werden nahze komplett gedämmt.

Als nächstes habe ich den QC35 aufgezogen und ANC aktiviert. Auch hier wird das Geräusch um gefühlte 80-90% schwächer. Allerdings werden hier die Tiefen nahezu komplett herausgefitert und das Geräusch ist nur noch sehr hell und leise zu hören.

Jetzt wird es interessant, denn ich werde den Gehörschutz mit Ohrstöpseln kombinieren. Einmal mit normalen kabelgebundenen Ohrstöpseln, dann mit kabelgebundenen preiswerten InEar Bluetooth-Kopfhörern und zu guter Letzt mit einem paar True-Wireless Kopfhörern.

 

Normale Ohrstöpsel
Normale Ohrstöpsel
Normale Ohrstöpsel

1. Normale Ohrstöpsel

Mit normalen Stöpseln klappt alles ganz gut. Beim Aufsetzen muss aber etwas herumprobiert und justiert werden, damit das Kabel nicht zieht. Das Flugzeuggeräusch ist jetzt, bei laufender Musik unhörbar.

 
Taotronics EP002 mit ANC
Taotronics EP002 mit ANC
Taotronics EP002 mit ANC

2. Kombination Gehörschutz und TaoTronics EP002 mit ANC

Die Kombination aus Gehörschutz mit ANC InEar Stöpseln ist sehr effizient. Durch das einfach ANC des EP01 werden die Tiefen gefiltert und der Gehörschutz dämmt den Rest. Allerdings hört man bei diesem simplen ANC immer ein recht lautes Grundrauschen, wenn keine Musik läuft. Hörbücher hören ist damit nicht so toll. Bei durchgehender Musik ist das Flugzeuggeräusch jetzt allerdings unhörbar.

Nachteil ist das die Kopfhörer gut positioniert werden müssen. Ich habe diesen Gehörschutz ausgewählt, weil die Muscheln tief genug sind, so das die Stöpsel generell überhaupt in die Muschel passen ohne stark zu drücken.

Den TaoTronics EP002 gibt es nicht mehr zu kaufen. Der Nachfolger, der EP01 ist aber auch gut bzw. sehr ähnlich: Testbericht anzeigen

 

3. True-Wireless Ohrstöpsel (TWS i7)

Zuletzt habe ich True-Wireless Ohrstöpsel genommen, da diese absolut kabellos sind(Holyhigh TWS i7 Bluetooth InEar Kopfhörer). D.h. hier kann auch kein Kabel stören, das von den Muscheln des Gehörschutz eingeklemmt wird. Dies ist definitiv die bequemste Methode. Selbst mit meinen alten Stöpseln von Syllable, welche recht groß sind hat es gut geklappt und nicht gedrückt.

 

 

Video zum Artikel


 

Fazit, Vor- und Nachteile der Gehörschutzmethode

Abschließend kann ich sagen, dass der Bose QC35 beim Flugzeuggeräusch quasi genau soviel dämmt wie der Gehörschutz. Achtung, das ist jetzt nur auf dieses monotone Flugzeuggeräusch bezogen. Wenn man die generelle Dämmung betrachtet, dann dämmt der Gehörschutz natürlich besser, das ist ja auch seine Hauptaufgabe. Beispielsweise bei Stimmen oder Geräuschen die keinem monotonen Muster folgen.

Info: ANC dämmt allerdings die Tiefen beim Flugzeuggeräusch mehr. Beim Gehörschutz wurden die Tiefen nicht so gut wie beim ANC gedämmt. Die gefühlte Gesamtdämmung beim Flugzeuggeräusch war aber etwa gleich.

Ein Gehörschutz liegt recht stramm an, das ist Teil des passiven Schalldämmungskonzeptes. Außerdem kann bei so einem Gehörschutz kaum Luft zirkulieren, das seht ihr daran, dass die Muscheln komplett geschlossen sind. Dies stört mich allerdings nicht wirklich, außer es ist sehr warm in der Umgebung. Das solltet ihr wissen und ihr müsst auch entscheiden ob ihr mit dem Anpressdruck klarkommt. Ich persönlich habe damit keine Probleme. Ich habe das Ding sogar schon im Bett angezogen, weil es mir zu laut war und bin dann eingeschlafen.

Natürlich ist ein ANC Kopfhörer bequemer, keine Frage. Wer jetzt aber sagt, ich brauche ANC an sich nicht täglich, sondern nur einmal im Jahr beim Fliegen, für den ist die Gehörschutzmethode eventuell eine preiswerte interessante Lösung. Der Gehörschutz dämmt außerdem Stimmen und andere nicht monotone Geräusche etwas besser als der ANC Kopfhörer. Zumindest empfinde ich das so. Manche Benutzer haben auch berichtet, dass sie bei starkem ANC eine Art Druck auf den Ohren spüren, was vom ANC kommt. Das Problem gibt es beim Gehörschutz dagegen nicht.

Alles in allem ist der Gehörschutz in Kombination mit einem True-Wireless Kopfhörern eine extrem preiswerte Methode um Musik zu hören und dabei den Außenschall maximal zu dämmen. Ich sehe mein Experiment somit als erfolgreich an.

Das war ein weiteres Experiment von mir und ich hoffe es hilft dir weiter.

 

Tags: 

Kategorie: 

Empfehlung

Sennheiser RS 175 Wide
Megatest

Sennheiser RS 175

Produkt Test
Der digitale Funkkopfhörer RS 175 von Sennheiser im Test. Ein guter digitaler Funkkopfhörer mit Extra-Bass Knopf. ...weiterlesen