Geschrieben am 25.09.2013 von Marco, aktualisiert 06.10.2021
image
Alter Mann mit Funkkopfhörer

Alte Menschen hören sind oft schwerhörig und drehen deswegen die Musik oder den Fernseher einfach lauter. Dies stört die Mitmenschen und Umgebung eventuell, die den Ton natürlich viel lauter wahrnehmen. Eine Möglichkeit dieses Problem zu lösen ist ein Funkkopfhörer. Jedoch sollte für eine schwerhörige Person nicht einfach irgend ein Funkkopfhörer gekauft werden, denn es gibt spezielle Modelle und genau darauf möchte ich hier eingehen.

 
Nach oben

Schwerhörigkeit

Hörgeschädigte Personen nehmen Töne anders wahr als Personen mit einem einwandfreien Hörvermögen. Das bedeutet unter anderem, dass sie einen bestimmten Frequenzbereich eventuell nicht oder nur sehr schwer wahrnehmen. 

Deshalb ist es wichtig, dass eventuell Frequenzen bzw. Frequenzbereiche angepasst werden. Dies kann per Equalizer an der Audioquelle erfolgen oder am Funkkopfhörer selbst. Leider gibt es nicht viele Funkkopfhörer die dies erlauben. Mir fällt spontan der Sennheiser RS 195 und der RS 5200 ein.

 

Nach oben

Die Bedienung

Da viele Schwerhörigen meist schon etwas älter sind, ist es wichtig das der Funkkopfhörer einfach zu bedienen ist. Funkkopfhörer für Schwerhörige sollten folgende Kriterien erfüllen:

  • Ladestation zum Abstellen und automatischem Aufladen
  • Automatisches anschalten beim Herausnehmen aus der Ladestation.
  • Sprachverständlichkeit/Hörprofile
  • Wenig Knöpfe, einfache Bedienung
Nach oben

Die Lautstärke

Wenn jemand schwerhörig ist, benötigt er eventuell mehr Lautstärke um den Ton etwa so wie ein nicht Hörgeschädigter wahrzunehmen. Ein geeigneter Funkkopfhörer sollte deswegen mehr Lautstärke liefern können als ein normaler. Deswegen haben die Modelle für Schwerhörige einen höheren Dezibel (dB) Wert, der meist bis zu 120-125 dB geht. Ein normaler Funkkopfhörer geht meist maximal bis um die 110 dB. Wer jetzt denkt, dass dies ja nur 10 dB Unterschied ist, dem sei gesagt, dass wir die Lautstärke subjektiv wahrnehmen und das deswegen doch ein gravierender Unterschied ist. +10dB sorgten dafür, dass wir die Lautstärke doppelt so hoch wahrnehmen wie zuvor.

Nach oben

Balance Regelung

Es kommt nicht selten vor, dass ein älterer Mensch auf einem Ohr mehr hört als auf dem anderen. Wenn dieser also einen normalen Funkkopfhörer oder Kopfhörer trägt, so wird er den Ton nicht genießen können. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass ein Funkkopfhörer für Hörgeschädigte einen Balanceregler hat. Ein Balanceregler ermöglicht es den Ton in der rechten oder linken Ohrmuschel zu verstärken oder zu verringern, dadurch kann die Hörschwäche des einen Ohrs ausgeglichen werden.

 
Nach oben

Sprachverständlichkeit

Eine Funktion die sehr interessant ist, ist die Verbesserung der Sprachverständlichkeit per Knopfdruck. Der Sennheiser RS 5200 verfügt beispielsweise über eine solche Funktion. Beim RS 5200 sorgt diese Funktion dafür, dass Hintergrundgeräusche gedämpft werden und die Sprache verstärkt wird.

Nach oben

Das Gewicht

Gerade ältere Menschen haben nicht mehr soviel Kraft und nehmen Gewicht deswegen anders wahr als jüngere starke Menschen.

Nach oben

Analog und digital

Es gibt analoge und digitale Funkkopfhörer. Ich empfehle, wenn möglich, immer digitale Modelle, da diese kein Grundrauschen haben. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: Kaufberatung

Nach oben

Die Lösung: Kinnbügelkopfhörer

Sennheiser RS 5200

Normale Kopfhörer/Funkkopfhörer erfüllen die zuvor genannten Kriterien meist nicht. Doch es gibt spezielle Funkkopfhörer, welche unter dem Namen Kinnbügelkopfhörer zu finden sind. Diese Funkkopfhörer sehen zwar etwas komisch aus, bieten aber meist alles was eine schwerhörige ältere Person benötigt. Kinnbügelkopfhörer haben eine spezielle Bauweise und werden unter dem Kinn getragen. 

Aufgrund der speziellen Bauweise, drücken die Bügel bei Brillenträgern nicht seitlich auf die Brille.

 
Nach oben

Modelle

Ich habe eine kleine Liste erstellt, welche Funkkopfhörer für Personen mit Hörproblemen geeignet sind.

Update 06.10.21: Nicht mehr erhältliche Modelle RS 5000, RS 4200 und das Geemarc Modell wurden entfernt.

 

Sennheiser RS 5200
Nach oben

Sennheiser RS 5000

  • Sehr leicht: 61 Gramm
  • Bessere Sprachverständlichkeit per Knopfdruck
  • Bis zu 12 Stunden Akkulaufzeit
  • Drei spezielle Hörprofile
  • Ladestation
  • Balanceregler
  • Automatisches Ein- und Ausschalten beim Auf- und Absetzen
  • Digital
  • Maximale Lautstärke 125 dB
  • Preis ca. 250 Euro

Anzeigen

 

Natürlich gibt es noch weitere Modelle und dies nur eine Empfehlung, da ich dieses Modell im Test hatte. Falls ich weitere Modelle teste, trage ich diese hier nach.

alte Menschen schwerhörig
Kategorie:

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis des Produkts nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Neue Testberichte

Produkt Test Sennheiser RS 5200 1
6
Sennheiser RS 5200 im Test - Spezieller Kopfhörer für Schwerhörige und Hörgeschädigte

Der Sennheiser RS 5200 ist ein Funkkopfhörer der für Personen mit Hörschädigung und Hörproblemen entwickelt wurde. Balanceregelung, hohe Lautstärke, Hörprofile und mehr.

Produkt Test Earfun Air Pro 2 Test wide
6
Earfun Air Pro 2 im Test - InEar Bluetooth-Kopfhörer mit ANC

Der Earfun Air Pro 2 im Mega-Test. Ein InEar Bluetooth-Kopfhörer, Bluetooth 5.2, mit ANC und 6 Paar Ohrpolstern.

Produkt Test SuperEQ S1 wide
5
SuperEQ S1 im Test - Preiswerter Bluetooth 5.0 Kopfhörer mit ANC

Der SuperEQ S1 ist ein weiteres preiswertes Modell mit ANC.

Comments