Geschrieben am 17.10.2013 von Marco, aktualisiert 04.06.2020
image
Analoge und digitale Signale

Vorweg, dies hier ist ein technischer Artikel die sich weiter für das Thema analog und digital interessieren. Wer den Artikel zur Kaufberatung für Funkkopfhörer sucht, findet diesen hier: Funkkopfhörer Kaufberatung

 

Analoges Signal

Schauen wir uns zuerst ein analoges Signal an. Wie wir sehen handelt es sich um eine Welle (siehe Bild unten). Das analoge Signal ist das eigentliche Stromsignal und deswegen sehr genau, jedoch auch störanfällig. Bei analoger Signalübertragung werden sich kontinuierlich ändernde Spannungen übertragen. Jeder Punkt auf der Kurve hat dabei einen Zahlenwert. Ein analoges Signal drahtlos übertragen ist beispielsweise Radio oder Funk. Bei der drahtlosen Übertragung entsteht durch Außeneinflüsse und Störungen ein sogenanntes Grundrauschen.



Ein analoges Signal

Digitales Signal

Kommen wir jetzt zum digitalen Signal. Das originale Audiosignal ist immer analog und wird dann erst digitalisiert. Dazu wird zuerst eine Abtastung definiert und das Signal dann damit Abgetastet. Bei der Abtastung werden die Werte auf oder abgerundet. Jetzt haben wir eine Treppenform. Bei der digitalen Übertragung werden nur Zahlenwerte übertragen die den Spannungen (analog Signal) entsprechen. Das digitale Signal das wir nun haben ist nicht so störanfällig wie das analoge zuvor.

Graph eines analogen Signals mit Abtastung

Analoges Signal mit Abtastung


Analoges und digitales Signal überlagert zum Vergleich
Grah eines digitalen Signals

Digitales Signal

Störungen und Fehlerkorrektur

Wenn das analoge Signal bei der drahtlosen Übertragung gestört/verändert wird dann hört man diese Störungen.

Fehler im digitalen Signal können korrigiert werden, solange sie innerhalb bestimmter Grenzen bleiben. Die Quantisierung kompensiert diese nämlich durch die Schwellwertbildung. Wird ein Signal digital übertragen (Werte 0 und 1) und wird gestört dann sieht das folgendermaßen aus. Nehmen wir an der Wert 1 wird um 30% gestört und ist 0.7. Dieser Wert kann einfach auf 1 korrigiert werden da wir wissen, dass es nur 0 und 1 gibt. Wird der Wert jedoch zu stark gestört, dann klappt das auch nicht mehr.

Bei einem analogen Signal können Störungen nicht einfach so korrigiert werden. Eine Korrektur ist zwar möglich, verändert jedoch auch ungewollte Signalanteile.

Begriffe

Amplitude ist die Höhe der Welle (analog), Treppe (digital)

Periode: einmal Welle hoch und wieder runter.  

 

 

 

Weiterführende Links und Artikel

digital analog Signal Abtastung Amplitude
Kategorie:

Über den Autor

image
ich

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das am Endpreis des Produkts nichts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Neue Testberichte

Produkt Test Soundpeats True Air 2+ Test
5
Soundpeats TrueAir 2+ im Test - Kein Grundrauschen und aptx Adaptive

Die Soundpeats TrueAir 2+ sind preiswerte Hybrid-InEar-Kopfhörer ohne hörbares Grundrauschen. Das macht sie für Hörbücher sehr geeignet.

Produkt Test Sennheiser RS 5200 1
6
Sennheiser RS 5200 im Test - Spezieller Kopfhörer für Schwerhörige und Hörgeschädigte

Der Sennheiser RS 5200 ist ein Funkkopfhörer der für Personen mit Hörschädigung und Hörproblemen entwickelt wurde. Balanceregelung, hohe Lautstärke, Hörprofile und mehr.

Produkt Test Earfun Air Pro 2 Test wide
6
Earfun Air Pro 2 im Test - InEar Bluetooth-Kopfhörer mit ANC

Der Earfun Air Pro 2 im Mega-Test. Ein InEar Bluetooth-Kopfhörer, Bluetooth 5.2, mit ANC und 6 Paar Ohrpolstern.

Comments