HAVIT HV-BT022 - Bluetooth Empfänger und Sender in einem - SPFID und AUX

HAVIT HV-BT022
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 32,99 bei Amazon
 

Produktgallerie

Heute schaue ich mir mal wieder einen preiswerten Bluetooth Sender und Empfänger an. Es handelt sich dabei um den HAVIT HV BT022, welcher neben einem AUX-Anschluss auch über Anschlüsse für Toslink/SPDIF verfügt.

 

Lieferumfang​

Lieferumfang des HAVIT BT022
Lieferumfang des HAVIT BT022
Lieferumfang des HAVIT BT022

Wir sehen hier den Lieferumfang:​

  1. Bluetooth-Adapter (Sender und Empfänger)
  2. Toslinkkabel/SPDIF (94 cm ohne Stecker)
  3. Klinkekabel (79 cm ohne Stecker)
  4. Anleitung (Deutsch/Englisch)

​Der Adapter ist 5 cm lang, 7 cm breit und ca 2 cm dick.

 

Hier mein Testvideo:

 

Aufladen

Ladekabel
Ladekabel
Ladekabel
Lade LED
Lade LED
Lade LED

Wie bereits erwähnt hat der HAVIT BT022 einen integrierten 620 mAh Akku den wir zuerst aufladen. Dazu wird er mit einem Micro-USB-Kabel an den Strom angeschlossen und die LED auf der Oberseite beginnt dann permanent rot zu leuchten. Der Ladevorgang dauert ca. 2 Stunden und wenn die LED erlischt, dann ist der Akku voll aufgeladen. Je nach Modus und Anschluss beträgt die Betriebsdauer des Akkus zwischen 21 und 26 Stunden.

  1. Empfänger (RX) mit AUX: 26 Std.
  2. Empfänger (RX) mit SPDIF: 21 Std.
  3. Sender (TX) mit AUX : 26 Std.
  4. Sender (TX) mit SPDIF: 21 Std. 

 

Anschlüsse und Modi

Anschlüsse
Anschlüsse
Anschlüsse
SPDIF Stecker
SPDIF Stecker
SPDIF Stecker

Der BT022 hat vier Anschlüsse auf der Rückseite. Ganz links sehen wir den 3,5 mm Klinkeanschluss, welcher mit AUX beschriftet ist. Hier werden Geräte angeschlossen die über einen 3,5 mm Klinkestecker verfügen. Daneben haben wir die beiden SPDIF-Anschlüsse. Hier gibt es einen Anschluss für den TX-Modus und einen für den RX-Modus. Je nach gewähltem Modus muss das Kabel dementsprechend angeschlossen werden. Zu den Modi kommen wir aber gleich noch. Zu guter Letzt sehen wir hier noch den bereits bekannten Micro-USB-Anschluss über den der Akku des Adapters geladen wird.

 

Schiebeschalter
Schiebeschalter
Schiebeschalter
Adapter
Adapter
Adapter

Auf der rechten Seite befinden sich zwei Scheibeschalter. Mit dem linken Schiebeschalter wählen wir aus ob wir senden(TX) oder empfangen(RX), wollen. TX wird gewählt, wenn ihr möchtet, dass der Adapter das Signal über einen Anschluss empfängt und per Bluetooth weitergibt. RX wird gewählt, wenn der Kasten den Ton per Bluetooth empfangen und über einen Anschluss auf der Rückseite ausgeben soll. Ich beschreibe euch aber gleich noch Beispiele dazu bzw. zeige euch wie das funktioniert.

Auf der Vorderseite gibt es noch einen kleinen runden Knopf. Dieser wird gedrückt um den Adapter wieder in den Kopplungsmodus zu versetzen um ein zweites Gerät anzuschließen. Auf diese weise kann der Adapter beispielsweise mit zwei Bluetooth-Kopfhörern verbunden werden. Zu guter Letzt sehen wir auf der Oberseite noch den An/Ausknopf. Wenn wir diesen länger drücken, so schalten wir den Adapter ein oder aus.

 

Der Empfangsmodus (RX-Modus)

Bluetooth-Receiver Empfänger RX
Bluetooth-Receiver Empfänger RX
Schematische Darstellung des Empfangsmodus(RX)

Zuallererst muss der Modusschalter auf RX gestellt werden. Anschließend verbinde ich den Adapter bzw. den AUX-Anschluss mit dem Anschluss an der Stereoanlage. Dann schalte ich den Adapter ein und tippe den An/Ausknopf schnell zweimal an. Der AN/Ausknopf blinkt nun schnell abwechselnd rot und blau, was uns zeigt, dass der Pairing-Modus aktiviert wurde. Jetzt öffne ich die Bluetooth-Einstellungen des Smartphones und wähle hier den Adapter aus. Jetzt kann ich Musik auf meinem Smartphone abspielen und diese ertönt dann über die Lautsprecher der Anlage.

Info: Musikanlagen haben immer verschiedene Anschlüsse, oft auch einen AUX gekennzeichneten Anschluss. Bei dieser Variante schließen wir den Adapter an diesen AUX Anschluss an.

 

Der Sendemodus (TX-Modus)

Bluetooth-Transmitter Sender TX
Bluetooth-Transmitter Sender TX
Schematische Darstellung des Sendemodus

Hier stellen wir den Modusschalter auf TX. Dann habe ich einen Fernseher als Tonquelle an den AUX-Anschluss des Adapters angeschlossen. Anschließend muss der Adapter wieder eingeschaltet werden. Dann wird der Pairing-Modus am Bluetooth-Kopfhörer aktiviert und die LED am Kopfhörer blinkt abwechselnd rot und blau. Jetzt drücken wir die An/Austaste am Adapter schnell zweimal hintereinander um auch den Pairing-Modus am Adapter zu aktivieren. Jetzt verbindet sich der Adapter mit dem Bluetooth-Kopfhörer.

Ich kann jetzt den Ton des Fernsehers im Kopfhörer hören. Für den SPDIF-Anschluss funktioniert das alles genau so. Hier muss nur beachtet werden das Kabel je nach Modus an den RX oder den TX Anschlusss angeschlossen werden muss.

 

Klang

Der Klang ist gut. Ich kann den Klang über den Adapter oder direkt über den Kopfhörer nicht unterscheiden. Wenn der Klang aber über den Adapter kommt, dann gibt es ein Grundrauschen. Bei durchgehendem Klang ist das Grundrauschen aber nicht wirklich hörbar. Das Grundrauschen erhöht sich auch nicht, wenn die Lautstärke erhöht wird. Wo das Grundrauschen allerdings hörbar wird, ist wenn ich mich in einem sehr stillen Raum befinde und dann ein Hörbuch mit dem Kopfhörer höre. Bei einem Hörbuch gibt es immer wieder leisere Passagen mit absoluter Stille und dort ist das Grundrauschen dann zu hören. Fairerweise muss ich hier allerdings sagen, dass bisher jeder preiswerte Bluetooth Adapter und auch jeder preiswerte Bluetooth In-Ear Kopfhörer dieses Grundrauschen hatte.

Der Adapter unterstützt Aptx und Aptx-LL. Das ist besonders wichtig, wenn ihr den Adapter beispielsweise mit einem Fernseher verbindet. Aptx hat nämlich eine sehr niedrige Latenz und sorgt dafür, dass das Bild synchron zum Ton bleibt.

Für einen Preis von ca. 30 Euro ist der Klang gut.

 

Weitere technische Daten

  • Unterstützt: Aptx, Aptx-LL, SBC, AAC(RX), FastStream(TX)
  • Gewicht ca. 43 Gramm
  • Bluetooth 4.1
  • Chipsatz: CSR BC8670
  • Profile: A2DP (RX/TX), AVRCP(RX)
  • Unterstützt die Verbindung von bis zu zwei Geräten. 

 

Sonstiges und nein Fazit

Der Adapter sieht wirklich schick aus und die Übertragungsqualität ist gut. Man kann den Adapter auch während des Ladevorgangs benutzen. Allerdings schaltet er sich ab sobald er eingesteckt wird und muss dann eben einmal neu eingeschaltet werden. Die blaue LED blinkt in Abständen von etwa 10 Sekunden zweimal blau, wenn der Adapter aktiviert und verbunden ist. Wen das im Dunkeln stört, der kann beispielsweise einfach ein Stück Karton auf den Knopf legen. Dank der beiden Anschlüsse kann der Adapter sowohl per Klinke als auch per SPDIF angeschlossen werden. Was mir auch gut gefallen hat, ist der Knopf um ein zweites Eingabe- bzw. Ausgabegerät mit dem Adapter zu verbinden. Einfach den Knopf drücken und das zweite Gerät verbinden.

Je nach Preislage kostet der Adapter 22-30 Euro und für diesen Preis gefällt er mir gut und leistet genau das was er soll. Das war mein Testbericht für euch und ich hoffe er hilft euch weiter. 

 

 

Zubehör: