Sony MDR-ZX770BN im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit Noise-Cancelling

Sony MDR-ZX770BN
Listenpreis: EUR 179,99
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 102,98 bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Heute schaue ich mir den Sony MDR-ZX770BT an. Ein Bluetooth-Kopfhörer mit Noise-Canceling, NFC und alternativem Kabelanschluss. Zum Zeitpunkt dieses Tests kostet er ca. 130 Euro.

Lieferumfang

Lieferumfang des Sony MDR ZX770BN

Der Lieferumfang besteht aus einer Anleitung, einer Tasche, einem Ladekabel und einem Klinkekabel (121 cm lang) und natürlich dem Kopfhörer selbst.

Testvideo

Wie immer habe ich ein Testvideo für euch gedreht. Viel Spaß beim Schauen.

 

Tragekomfort

Ohrmuschel
Gelenke

Der Kopfhörer wiegt ca. 240 Gramm und ist meiner Meinung nach sehr bequem. Die Innenfläche der Ohrmuscheln ist 6,5 cm hoch und 4,5 breit. Das Ohrpolster selbst ist etwa 2 cm breit und 2 cm dick. Der Bezug der Ohrpolster besteht aus Kunstleder, welches angenehm auf der Haut liegt. Die Ohrmuscheln sind an Gelenken befestigt, welche sich horizontal und vertikal an die Kopfform anpassen.

Höhenverstellbar
Kopfpolster

Der Kopfhörer ist höhenverstellbar und verfügt über ein weiches Kopfpolster welches mit schmutzabweisendem Material überzogen ist. Ich finde, dass der Kopfhörer gut sitzt ohne zu drücken. Joggen würde ich damit allerdings nicht, denn bei mir verrutscht er dann.

 

Tonqualität

Für die Bewertung der Tonqualität habe ich den Kopfhörer per Klinkekabel angeschlossen. Mir persönlich klingt der Kopfhörer zu dumpf. Bei Liedern mit Gesang ist mir der dumpfe Klang besonders aufgefallen. Der Bass ist sehr kräftig, dafür gehen die Höhen aber unter. Für mich klingt er deshalb unausgeglichen und für diese Preisklasse ist dies etwas ernüchternd. Allerdings habe ich den Klang dann wieder mit einem Equalizer angepasst. Mit den Einstellungen die ihr im Bild unten seht finde ich den Klang dann wieder gut. Bei den günstigen Modellen unter 60 Euro rechne ich ja generell immer mit Schwächen, allerdings hatte ich das zu diesem Preis nicht erwartet.

Die Tonqualität ist bei Bluetooth und Kabel nur minimal unterschiedlich bzw. ein Unterschied ist nicht wirklich hörbar.

Equalizer
Equalizer

 

Verarbeitungsqualität

Kopfbügel
Ohrmuschel

Die Verarbeitungsqualität ist für diese Preisklasse gut und der Kopfbügel ist metallverstärkt. Wie bei den meisten anderen Kopfhörer, sind die meisten anderen Teile aus Kunststoff. Ob die Gelenke metallverstärkt sind kann ich leider nicht feststellen, da der Kopfhörer so gebaut ist, dass man dies nicht sieht.

 

Aufladen und Anschluss, Pairing

Ladekabel
Ladeanschluss

Vor der ersten Benutzung muss der Kopfhörer erst einmal aufgeladen werden. Dazu wird das, im Lieferumfang enthaltenen, USB-Kabel in die Ladebuchse des Kopfhörers gesteckt. Das andere Ende ist ein normaler USB-Stecker und dieser wird dann in dem USB-Anschluss eines Computers oder einen USB-Steckdosenadaper gesteckt. Sobald der Kopfhörer an den Strom angeschlossen ist, beginnt die LED über der Power-Taste rot zu leuchten. Der Ladevorgang dauert ca. 2,5 Stunden und wenn der Kopfhörer voll aufgeladen ist, dann erlischt diese LED.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ändert sich je nachdem welcher Verbindungstyp genutzt wird und ob Noise-Cancelling(NC) aktiviert ist oder nicht.

Musik-Wiedergabezeit (SBC/AAC): Max. 13 Stunden (NC ON) - Max. 19 Stunden (NC OFF)
Musik-Wiedergabezeit (aptX): Max. 11 Stunden (NC ON)  - Max. 17 Stunden (NC OFF)
Kommunikationszeit: Max. 10 Stunden (NC ON) - Max. 12 Stunden (NC OFF)
Bereitschaftszeit: Max. 26 Stunden (NC ON) - Max. 150 Stunden (NC OFF)
Bei Verbindung über das Kopfhörerkabel: Max. 24 Stunden (NC ON)
Verbindung per Kabel ohne NC: Akku wird nicht benötigt, Laufzeit beliebig lange.

Info: aptX ist ein Sammlung von Audio-Codecs zur Kompression. Mit dem aptX Codec wird die Musik nicht erneut umgewandelt, sondern in eine Container-Datei gepackt. Dieser Codec erlaubt höhere Datenraten und besser Tonqualität. Außerdem ist die Verzögerung (32ms) bei aptX extrem gering. Weitere Infos: https://www.aptx.com

Pairing

Wenn ihr die Kopfhörer neu gekauft habt und sie zum allerersten mal mit einem Smartphone verbinden wollt, dann müsst ihr die Powertaste drücken und zwei Sekunden halten. Dadurch wechselt der Kopfhörer in den Pairing-Modus. Diese zwei Sekunden gelten allerdings nur beim allerersten Gerät, welches ihr verbinden wollt. Bei weiteren Geräten müsst die Taste nämlich immer ca. 7 Sekunden drücken, damit der Pairing-Modus aktiviert wird. Wenn der Paring-Modus aktiv ist beginnt die LED am Kopfhörer abwechselnd rot und blau zu blinken und der Kopfhörer ist nun bereit sich mit einem Smartphone zu verbinden.

Ihr öffnet nun einfach die Bluetooth Einstellungen eures Smartphones, aktiviert Bluetooth und wartet bist der Kopfhörer in der Geräteliste auftaucht. Dann tippt ihr den Gerätenamen an und der Kopfhörer verbindet sich dann mit dem Smartphone. Einfach und simpel, so wie bei fast allen Bluetooth-Kopfhörern.

Anschluss per Klinkekabel

Klinkekabel
Klinkeanschluss

Links neben der Ladebuchse befindet sich ein Klinkeanschluss mit der Beschriftung (INPUT). Der Kopfhörer kann darüber mit dem im Lieferumfang enthaltenen Klinkekabel an Geräte angeschlossen werden welche über einen Klinkeanschluss verfügen. Der Vorteil dabei ist, dass der Kopfhörer keinen Akku benötigt wenn er per Kabel angeschlossen wird. Außerdem können wir ihn so auch mit Geräten verbinden, welche nicht über Bluetooth verfügen. Das wäre beispielsweise ein normaler PC. 

 

Bedienelemente 

Knöpfe links 1
Knöpfe links 2

Der Kopfhörer hat einige Elemente und Knöpfe an den beiden Ohrmuscheln. An der Linken Ohrmuschel befinden sich folgende Elemente:

  1. Power-Taste
  2. Status-Led
  3. ​Reset
  4. Mikrofon 1
  5. Klinkeanschluss
  6. Ladeanschluss (Micro-USB)

Die Powertaste hat verschiedene Funktionen. Zuerst einmal wird der Kopfhörer damit an und ausgeschaltet. Dazu muss die Taste immer ca. zwei Sekunden gedrückt werden. Wie bereits oben erwähnt wird über diesen Knopf auch das Pairing gestartet in dem er sieben Sekunden gedrückt und gehalten wird.

Der Akkustand des Kopfhörers kann im eingeschalteten Zustand geprüft werden, in dem die Power-Taste kurz gedrückt wird. Die LED blinkt dann je nach Ladestand. Dreimaliges Blinken bedeutet hoher Akkustand, zweimal Blinken ist mittel und einmal bedeutet, dass der Akkustand niedrig ist und ihr den Kopfhörer laden solltet.

Knöpfe rechts 1
Knöpfe rechts 2

​An der rechten Ohrmuschel befinden sich folgende Elemente:

  1. Mikrofon 2
  2. Lautstärkeregelung ( Plus und Minus)
  3. Mediensteuerung (Jog-Schalter)

Der Jog-Schalter hat diverse Funktionen. Wird er nach oben geschoben, so springt der Musikplayer des Handys zum nächsten Lied (next). Schiebt man ihn nach unten, so wird ein Lied zurück gesprungen (prev). Wenn der Schalter nach oben gedrückt wird und dort gehalten wird, dann sollte der Musikplayer vorspulen. Wird er nach unten gedrückt und gehalten, so sollte der Musikplayer zurück spulen. Spulen hat bei mir, mit meinem Motorola G2 (Android), leider nicht funktioniert.

Wenn ihr den Schalter einfach nur kurz drückt, so pausiert die Musik. Drückt ihr ihn erneut, so spielt die Musik wieder weiter. Drückt und haltet ihr den Knopf, so wird die Musik gestoppt (stop).

Der Kopfhörer verfügt über zwei Mikrofone und ihr könnt damit telefonieren. Erhaltet ihr einen Anruf, dann könnt ihr diesen mit einem kurzen Druck auf den Knopf annehmen. Wenn ihr auflegen wollt, drückt ihr den Knopf erneut. Drückt und haltet ihr den Knopf bei einem ankommenden Anruf, so lehnt ihr diesen ab.

Profile: HFP, HST, A2DP

Info: Wenn der Kopfhörer per Kabel angeschlossen ist, dann funktionieren die Tasten an der Ohrmuschel nicht. Das Mikrofon funktioniert auch nicht. Das ist allerdings bei fast allen Bluetooth-Kopfhörern so, es sei denn sie haben eine Fernbedienung mit Mikrofon im Kabel.

 

Weitere Features

Der Kopfhörer hat noch einige weitere Features auf die ich jetzt kurz eingehen möchte. Der Kopfhörer kann mit zwei Smartphones verbunden werden (Mehrpunktverbindung). Eines kann dabei zum Telefonieren und das andere zum Musik hören genutzt werden.

Wie auch der Sony ZX330BT, verfügt der ZX770BN über Tonqualitätsmodi. Es gibt dabei drei Modi. Modus eins ist die Priorität auf Tonqualität. In diesem Modus wird SBC mit hoher Qualität, AAC oder aptX automatisch gewählt. Der zweite Modus ist der Standard und hier wird SBC mit hoher Qualität genutzt. Im dritten und letzten Modus mit der Bezeichnung "Priorität auf stabile Verbindung" wird SBC genutzt.

Der Kopfhörer verfügt außerdem über NFC. Das kleine N-Logo auf der Ohrmuschel und der Verpackung steht hier für diese Technik. Damit der Kopfhörer mit einem Gerät per NFC verbunden werden kann muss dieses Gerät allerdings auch über dieses N-Logo verfügen.

Rauschunterdrückungsmodi

​Wenn der NC-Knopf ca. 2 Sekunden gedrückt und gehalten wird, dann wählt der Kopfhörer den besten Modus (Automatik) für das Noise-Cancelling. Es gibt drei Modi:

A

Senkt Geräusche, die aus vielen mittel- bis niederfrequenten Tönen bestehen. 

B

Senkt Geräusche, welche aus vielen sehr niederfrequenten Tönen bestehen. Beispiele dafür sind z.B. Hintergrundgeräusche, die hauptsächlich in einem Bus oder Zug zu hören sind.

C

Senkt die Geräusche relativ leiser Töne und eines breiten Frequenzbereichs. Dies sind Geräusche, wie sie hauptsächlich in einer Büroumgebung (Computer, Lüfter usw.) anzutreffen sind.

 

Noise-Cancelling

Der Sony Kopfhörer verfügt über eine sogenannte Noise-Cancelling Funktion. Beim Noise-Cancelling werden Geräusche der Umwelt mit den Mikrofonen des Kopfhörers aufgenommen und dann werden gewisse Geräusche reduziert, so dass sie den Träger des Kopfhörers nicht beim Musik hören stören. Noise Cancelling filtert dabei gleichbleibende Geräusche wie Motorenlärm, Rauschen, Flugzeugturbinen und andere monotone Geräusche dieser Art heraus. Je nach Kopfhörer allerdings unterschiedlich gut. Sprache und andere variable Geräusche kann aber selbst der beste Noise-Cancelling-Kopfhörer den ich kenne nicht herausfiltern.

Ich beschreibe hier nun meinen persönlichen Eindruck. Ich habe das Noise-Cancelling ohne Musik getestet, damit ich beurteilen kann, wieviel Geräusch der Kopfhörer tatsächlich reduziert. In meinem Zimmer steht ein PC mit einigen Lüftern. Dieses Geräusch entfernt der Kopfhörer zu nahezu 90%. Allerdings ist der PC an sich auch recht leise.

Für den zweiten Test habe ich eine Aufnahme aus einem Flugzeug auf meiner Anlage abgespielt. Ich habe die Lautstärke dabei so gewählt, dass sie etwa der Lautstärke in einem Flugzeug entspricht. Dieses Geräusch spiele ich euch im Testvideo oben auch vor. Bei diesem Geräusch hat der Kopfhörer die Lautstärke des Geräusches selbst um ca. 50-60% verringert, allerdings war das Geräusch immer noch deutlich im Kopfhörer hörbar auch wenn die Tiefen noch etwas entfernt wurden. Das Noise-Cancelling ist für den Preis ok, aber erwartet hier nicht zu viel.

Bose quiet comfort 25Bose Quiet Comfort 25

Ich habe hier noch einen Bose Quiet Comfort 25, welcher das genannte Flugzeug-Geräusch um ca. 95% reduziert. Wenn ihr also extrem viel Wert auf Noise-Cancelling legt, schaut euch den Quiet Comfort 25 oder seinen Nachfolger den Bose QuietComfort 35 (kabellos) unbedingt mal an. Den Link dazu findet ihr in der Videobeschreibung.

Fairerweise muss aber auch gesagt werden das der Quiet Comfort 25 doppelt so teuer wie der Sony ZX770BN ist. Der Bose QC 25 ist übrigens kein Bluetooth-Kopfhörer, allerdings gibt es auch eine Bluetooth-Version davon, den QC 35. QC steht übrigens für QuietComfort.

Bose QC 35 kabellos anzeigen

 

Technische Daten

Sony MDR-ZX770BN
Sony MDR-ZX770BN im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit Noise-Cancelling
Betriebszeit 13
Geräuschpegelabstand -
Impedanz 23 - 50 Ohm
Klirrfaktor bei 1KHz -
Ladestation Nein
Ladezeit ca. 2,5 Stunden
Modulationsart -
Ohrpolstermaterial Kunstleder
Preis 100 - 200 EUR
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz -
Stromversorgung Integrierter Lithium-Ionen-Akku
Surround Nein
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip -
Übetragungstechnik Bluetooth und Kabel
Audio-Übertragungsbereich 8 - 22000 Hz

Ich verlinke euch nun noch die Anleitung und weitere technischen Daten auf der Herstellerseite.

http://helpguide.sony.net/mdr/zx770bn/v1/de/print.html

https://www.sony.de/electronics/kopfband-kopfhoerer/mdr-zx770bn/specific...

Fazit

Abschließend kommen wir nun zu meinem persönlichen Fazit. Ich muss leider sagen, dass mich der Sony ZX770BN nicht wirklich überzeugen konnte. Die Verarbeitungsqualität ist gut und der Tragekomfort ist wirklich sehr gut aber für einen Preis von um die 130 Euro habe ich von der Tonqualität mehr erwartet. In dieser Preisklasse erwarte ich, dass ich nicht so massiv Schwächen mit einem Equalizer ausgleichen muss. In diesem Fall die Höhen. Auch das Noise-Cancelling ist für mich hier kein Kaufargument, sondern eher ein nettes Zusatzfeature. Dies liegt allerdings daran, dass ich weiß wie gut Noise-Cancelling sein kann, denn ich besitze den bereits genannten Bose Quiet Comfort 25. Was mir gut gefällt, sind die Bedienelemente und dass der Kopfhörer auch per Klinkekabel angeschlossen werden kann. 

Ihr könnt euch nun eure eigene Meinung bilden und ich hoffe die Informationen meines Testberichts helfen euch dabei. 

Funkkopfhörer Vergleich

Sie haben noch keine Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Weitere Tests

Sennheiser RS 175

Sennheiser RS 175

Der digitale Funkkopfhörer RS 175 von Sennheiser im Test. Ein guter digitaler Funkkopfhörer mit Extra-Bass Knopf. ...weiterlesen
Noontec Hammo TV im Test

Noontec Hammo TV im Test - Bluetooth-Kopfhörer für den TV und das Smartphone

Der Noontec Hammo TV ist ein Bluetooth-Kopfhörer mit Sendestation. Mit der Sendestation kann er an den Fernseher angeschlossen werden, er kann aber auch wie jeder andere Bluetooth-Kopfhörer mit dem Smartphone verbunden werden. ...weiterlesen
TaoTronics TT-BH20 im Test

TaoTronics TT-BH20 im Test - Preisgünstiger ohrenaufliegender Bluetooth-Kopfhörer

Ein sehr preiswerter, ohraufliegender (On-Ear) Bluetooth-Kopfhörer von Taotronics. Mit aptX, Steuerungstasten und Klinkeanschluss. ...weiterlesen
ACORCE BT-569M

ACORCE BT-569M - Bluetooth-In-Ear Kopfhörer mit Magnetverschluss

Bluetooth-In-Ear Bluetooth-Kopfhörer mit Magnetverschluss und aptX. ...weiterlesen
TaoTronics TT-BH18

TaoTronics TT-BH18 - Preiswerter Bluetooth-In-Ear Kopfhörer fürs Training

Preiswerter In-Ear Bluetooth-Kopfhörer fürs Training. ...weiterlesen
Sennheiser RS 5000 im Test

Sennheiser RS 5000 im Test - Spezieller Funkkopfhörer für Schwerhörige und Hörgeschädigte

Der Sennheiser RS 5000 ist ein spezielle Funkkopfhörer für Personen mit Hörschwächen bzw. Hörschwierigkeiten. Wir haben den Kopfhörer genau unter die Lupe genommen. ...weiterlesen