Sony MDR-HW700DS 9.1 im Test

Sony MDR-HW700DS 9.1
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

28.05.2016 Dieser Testbericht wurde verbessert. Videos, Bilder und erweiterter Surround-Check.

Heute testen wir den Funkkopfhörer von Sony. Ein Modell der oberen Preisklasse welches jedoch auch viel zu bieten hat, jedoch an anderen Stellen auch Nachteile hat. Viel Spaß beim Mega Testbericht.

Verarbeitung und Tragekomfort

Der Funkkopfhörer ist qualitativ sehr hochwertig verarbeitet und ist bis jetzt der Funkkopfhörer mit der besten Verarbeitungsqualität den wir bisher getestet haben. Überzeugt euch selbst und werft einen Blick auf die Galerie oben. Der HW700DS sitzt auch nach längerem Tragen noch sehr bequem und hinterlässt kein unangenehmes Gefühl. Die Polster sind schön weich und passen sich dem Ohr an. Die Polster selbst sind aus einem Kunstleder, welches Leder jedoch näher kommt als andere Kunstlederimitate. Auffällig ist auch die Dicke der Polster, wodurch der Abstand vom Ohr zur Ohrmuschel erhöht wird. Unsere Vermutung ist, dass dies für den Surround eine Rolle spielt. Die Bügel sind höhenverstellbar und die Ohrmuscheln besitzen zwei Achsen, so dass sie sich vertikal und horizontal an die Kopfform anpassen. Die Ohrmuscheln sind geschlossen (Bauweise) und auch generell durch die Polster gut abgeschirmt und liegen gut an. Allerdings wird es einem recht schnell warm an den Ohren.

Lieferumfang

Folgendes Video zeigt euch den kompletten Lieferumfang des HW700DS.

Lieferumfang des Sony MDR HW700DS
  • Funkkopfhörer
  • Sendestation
  • Optisches Kabel/Toslink
  • Netzteil
  • Bedienungsanleitung (verschiedene Sprachen)
  • USB-Ladekabel

Hier unser Video vom Unboxing für euch.

Zur mitgelieferten Anleitung muss noch positiv gesagt werden, dass die verschiedene Anschlussszenarien erklärt werden, was den Anschluss erleichtert. Das ist der Anschluss an den TV, AV-Receiver und zusätzlicher Anschluss eines DVD-Players oder einer Spielkonsole.

Der Funkkopfhörer: Knöpfe und Anschlüsse

Sony mdr hw700ds Bedienelemente L/RBedienelemente

An der linken Ohrmuschel befindet sich ein An- und Aus-Knopf und ein Micro-USB-Anschluss zum Aufladen des Akkus. An der rechten Ohrmuschel befindet sich ein Lautstärkeregler, ein Knopf um die Effekte zu wechseln, ein Menüknopf (aktiviert das On-Screen-Menü) und ein Inputknopf.

Wenn die Decoderbox an einem TV angeschlossen ist, dann ist es möglich die Einstellungen über ein sogenanntes OSD (Bildschirmmenü) zu erreichen.

 

Auch hier haben wir wieder ein kleines Video für euch gedreht.

Die Sendestation

Zuerst ein kleines Video, das die Sendestation/Decoderbox im Detail zeigt.

 

Sony mdr hw700ds Sendestation mit Funkkopfhörer
Sony mdr hw700ds Sendestation mit Funkkopfhörer
Decoder/Sendestation mit Funkkopfhörer HW700DS

Im Gegensatz zu den meisten anderen Funkkopfhörern ist beim Sony HW700DS eine große Sendestation mit einigen Einstellungsmöglichkeiten vorhanden. Die Sendestation sieht ungefähr so aus wie ein Receiver und ist zugleich Sendestation und Surround-Decoder.  An die Sendestation können verschiedene Geräte wie zum Beispiel DVD-Player, Konsole oder Fernseher angeschlossen werden. Auf der Rückseite hat die Sendestation folgende Anschlüsse:

  • 3x HDMI Input
  • 1X HDMI Output (ARC, Audio Return Channel)
  • 1x optischer Output
  • 1x optischer Input
  • analoger RCA Eingang (rot/weis)
  • Stromanschluss

Die Sendestation kann außerdem 3D und 4K/Full HD Signale durchschleifen. Das ist besonders wichtig für Besitzer von 4K oder 3D Fernsehern.

Sony Mdr hw700ds AnschlüsseAnschlüsse an der Decoderstation

Auf der Oberseite der Sendestation befinden sich mehrere Steuerknöpfe:

  • Input
  • Effekt 
  • Matrix
  • Compressor

Über den Inputknopf kann die Quelle, von welcher der Ton kommt, gewechselt werden. Haben wir also zum Beispiel einen Fernseher und eine PlayStation angeschlossen, so können wir zwischen diesen beiden Geräten bequem hin und her wechseln. Der Inputknopf ist, wie bereits erwähnt, auch an der linken Ohrmuschel des Funkkopfhörers vorhanden. 

Mit dem Effektknopf können wir zwischen den verschiedenen Effekten (Game, Cinema und Voice) hin und her wechseln. Der Matrixknopf wechselt zwischen den einzelnen 9.1 Modi, Dolby Pro Logic und Neo:X. 

Zu guter Letzt haben wir noch den Compressor Knopf. Ist der Compressor aktiviert, so wird die Lautstärke in Surroundfilmen angeglichen. Dies bedeutet, dass Stimmen die sonst leise sind angehoben werden und dann auf dem Niveau der anderen Effekte sind. Normalerweise ist es nämlich so, dass Sprachpassagen meist leise sind und die Lautstärke sich in Actionscenen dann deutlich erhöht. Wer das nicht will muss den Compressor aktivieren.

Auf der Vorderseite befindet sich ein Display, das anzeigt welcher Anschluss aktiv ist und ob dieser auf Multikanal (Surround) oder Zweikanal (Stereo) eingestellt ist. Es wird auch angezeigt welcher Effekt und welche Matrix (DTS, Neo:X, Dolby PLIIz) gerade aktiv ist. Die letzte Anzeige zeigt dann noch an, ob der Compressor genutzt wird oder nicht.

Knöpfe an der Seite

An den Seiten der Sendestation befinden sich drei Knöpfe. Mit dem erst Knopf kann der dB Wert des Line-In auf 0dB oder -8dB gesetzt werden (Dämpfung). Mit dem zweiten Knopf könnt ihr die Sendefrequenz auf automatisch oder 2.4/5GHz setzen. Der Funkkopfhörer kann somit auf 2,4 GHz oder 5 GHz senden und ist somit relativ störungsunempfindlich gegenüber vorhandenen WLAN-Netzen bzw. der Kanal kann gewechselt werden, wenn es einmal eine Störung geben sollte.

Mit dem letzten Modus lässt sich dann noch der HDMI Modus auf Modus 1 oder Modus 2 festsetzen. Standard ist hier Modus 1. Wer die Station an einen AV-Receiver anschließt muss Modus 2 einstellen.

 

Die Surroundmodi des Decoders

Der Decoder unterstützt nachfolgende Funktionen:

  • Dolby TrueHD
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Digital
  • Dolby Pro Logic IIz*
  • DTS-HD Master Audio
  • DTS-HD High Resolution Audio
  • DTS Express
  • DTS Digital Surround
  • DTS-ES
  • DTS 96/24
  • DTS
  • DTS Neo:X*
  • Linear PCM 2ch/5.1ch/7.1ch

Die Funktionen Dolby Pro Logic IIz und DTS Neo:X des Systems unterstützen nur die virtuelle Wiedergabe über den Kopfhörer und sind auch nur in den Soundmodi Game und Cinema verfügbar.

Tonqualität und Soundmodi

Der Kopfhörer verfügt über verschiedene Modi, welche für die einzelnen Anwendungszwecke geeignet sind:

  1. Game (Spiele)
  2. Voice: Sprache/Stereo für Musik
  3. Cinema (Surround für Filme)
  4. Aus

Wir können also je nachdem, was wir gerade hören, den entsprechenden Modus aktivieren. Da es sich um einen digitalen Funkkopfhörer handelt ist dieser natürlich auch rauschfrei. Die Bässe sind kräftig, was besonders im Kinomodus zur Geltung kommt. Auch die Höhen und Mitten sind sehr sauber und klar.

Surroundtest

Zum Testen des Surroundsounds haben wir uns den "Film Marvels The Avengers 2 - Age of Ultron" in DTS gewählt. Der Ton ist wirklich gut und die Bässe sind beeindruckend. Wenn Ironman beispielsweise den Hulk auf den Boden wirft, dann ist der Bass dabei voluminös mächtig. Einen besseren Bass hatten wir mit einem Funkkopfhörer bei einem Film so bisher noch nie. Das gesamte Klangbild ist generell sehr gut.

Setzen wir uns nun einmal kritisch mit dem Surround auseinander. Der Surroundsound ist zwar vorhanden, kann aber definitiv keine Surroundanlage ersetzen. In der Ohrmuschel befindet sich ein Treiber/Lautsprecher der für einen Funkkopfhörer mit 50 mm überdurchschnittlich groß ist. Über diesen wir der Ton/Surround ausgegeben. Ein wirkliches Surrounderlebniss konnten wir beim Probehören leider nicht feststellen. Der Ton hat natürlich einen leicht räumlichen Klang, aber das kann keineswegs mit Kino oder einer Surroundanlage verglichen werden.

Akkus und das Aufladen des Funkkopfhörers

Der HW700DS verfügt über einen fest verbauten Akku. Im Gegensatz zu vielen anderen Funkkopfhörern könnt ihr die Akkus also nicht einfach wechseln, wenn diese leer sein sollten. Das an sich sollte kein Problem sein, denn der Akku hält bis zu 12 Stunden. Wenn der Akku jedoch einmal unter Altersschwäche leiden sollte, dann könnt ihr diesen nicht einfach so selbst wechseln. Dies bedeutet, dass ihr den proprietären Akku kaufen müsst bzw. ein Sony Service-Center aufsuchen müsst. Günstig wird das sicher nicht. Auch Ersatz-Ohrpolster konnten wir so direkt nicht zum kauf finden. Sony hat für Ersatzteile folgende Seite: http://www.sony.de/support/de/spare-parts

Es gibt leider keine Ladestation und um den Funkkopfhörer aufzuladen müsst ihr den Micro-USB Anschluss am Kopfhörer mit dem PC verbinden. Das Kabel dazu ist im Lieferumfang enthalten. Allerdings ist das ziemlich unpraktisch, es sei denn der PC läuft immer. Alternativ kann man sich einen Adapter für die Steckdose dazukaufen: Adapter für die Steckdose

Technische Daten

Sony MDR-HW700DS 9.1
Sony MDR-HW700DS 9.1 im Test
Betriebszeit 12
Geräuschpegelabstand -
Impedanz 24 Ohm
Klirrfaktor bei 1KHz 1 % oder weniger (1 kHz)
Ladestation Nein
Ladezeit ca. 3 Stunden
Modulationsart -
Ohrpolstermaterial Kunstleder
Preis 400 - 500 EUR
Reichweite (Meter) 30
Schalldruckpegel bei 1 kHz -
Stromversorgung integrierter Akku
Surround 9.1 Surround
Trägerfrequenz 2,4 GHz/5 Ghz
Wandlerprinzip -
Übetragungstechnik Funk
Audio-Übertragungsbereich 5-25.000 Hz

Unser Fazit

Der Kopfhörer mit um die 380 € nicht gerade ein Schnäppchen und im Vergleich zu einem Sennheiser RS 175 oder einem Philips SHD 9200/10 doch fast doppelt so teuer. Die Surroundfunktion hat uns nicht genug überzeugt um diesen Preisunterschied als lohnend zu erachten.

Ein größer Kritikpunkt ist außerdem die fehlende Ladestation bei so einem Preis. Einen zusätzlichen Halter/Ständer muss man sich also auch noch zulegen, damit der teure Funkkopfhörer immer sicher verwahrt ist. Es wäre toll gewesen wenn die Decoderbox auch gleichzeitig als Ladestation dienen würde, dem ist aber leider nicht so. Stattdessen muss der Funkkopfhörer per Micro-USB aufgeladen werden. Dies geht nur an einem Computer oder mit einem Adapter für die Steckdose. Der Adapter ist natürlich nicht im Lieferumfang enthalten. Die Verarbeitung und das Design ist wirklich extrem gut und der Tragekomfort ist auch super. Bei längerem tragen wurde uns jedoch leicht warm auf den Ohren (mehr als bei anderen Modellen). Dies liegt wohl auch an der Dicke der Polster.

Wer einen Kopfhörer sucht der einen Spitzensound (Den Ton nicht den Surround) hat und für den der Preis keine Rolle spielt, der kann sich den HW700DS ohne Bedenken zulegen. Für alle anderen ist der oben genannte Sennheiser RS 175 für ca. die Hälfte des Preises interessant.

Pro Contra
  • Bequeme Polster und super Verarbeitung
  • Digital
  • Sound/Bass
  • Anschlussmöglichkeiten
  • Effekte/Modi
  • Teuer
  • Keine Ladestation, laden über Micro-USB
  • Kein Adapter für Micro-USB für die Steckdose
  • Surround nicht mit Kino oder Surroundanlage vergleichbar
  • Wärmeentwicklung an den Ohren
  • Fest verbauter Akku

Funkkopfhörer Vergleich

Sie haben noch keine Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Weitere Tests

Sennheiser RS 175

Sennheiser RS 175

Der digitale Funkkopfhörer RS 175 von Sennheiser im Test. Ein guter digitaler Funkkopfhörer mit Extra-Bass Knopf. ...weiterlesen
Philips SHD 8800

Philips SHD 8800 im Test - Mit Klinkeanschluss am Kopfhörer. Anschluss per Kabel möglich.

Der digitale Philips SHD 8800 Funkkopfhörer im Test. Eine Besonderheit ist, dass der Kopfhörer über einen Klinkeanschluss verfügt und somit auch per Kabel verbunden werden kann. ...weiterlesen
Noontec Hammo TV im Test

Noontec Hammo TV im Test - Bluetooth-Kopfhörer für den TV und das Smartphone

Der Noontec Hammo TV ist ein Bluetooth-Kopfhörer mit Sendestation. Mit der Sendestation kann er an den Fernseher angeschlossen werden, er kann aber auch wie jeder andere Bluetooth-Kopfhörer mit dem Smartphone verbunden werden. ...weiterlesen
TaoTronics TT-BH20 im Test

TaoTronics TT-BH20 im Test - Preisgünstiger ohrenaufliegender Bluetooth-Kopfhörer

Ein sehr preiswerter, ohraufliegender (On-Ear) Bluetooth-Kopfhörer von Taotronics. Mit aptX, Steuerungstasten und Klinkeanschluss. ...weiterlesen
ACORCE BT-569M

ACORCE BT-569M - Bluetooth-In-Ear Kopfhörer mit Magnetverschluss

Bluetooth-In-Ear Bluetooth-Kopfhörer mit Magnetverschluss und aptX. ...weiterlesen
TaoTronics TT-BH18

TaoTronics TT-BH18 - Preiswerter Bluetooth-In-Ear Kopfhörer fürs Training

Preiswerter In-Ear Bluetooth-Kopfhörer fürs Training. ...weiterlesen