Sennheiser RS 4200 II im Test

Sennheiser RS 4200 II Bügelkopfhörer Funk
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

06.06.2015: Der Testbericht wurde überarbeitet und Videos, Bilder und Text hinzugefügt.

Der Sennheiser RS 4200 II ist ein Funkkopfhörer der speziell für Brillenträger oder Personen, welche schlecht hören sehr interessant ist. Er ist auch für ältere Leute geeignet, da er extrem einfach zu bedienen ist. Wird der Kopfhörer aufgesetzt schaltet er sich automatisch ein. Wird er in die Station gestellt lädt er sich automatisch auf. Aber nun schauen wir uns den RS 4200 II in unserem neuen Mega-Test einmal genau an.

Lieferumfang

Der Lieferumfang des Sennheiser 4200 II ist etwas umfangreicher als sonst. Eine Besonderheit ist der beiliegende 6,3 mm Adapter und das Cinch-Klinke Kabel und die Ersatzpolster. Schauen wir uns zuerst den Lieferumfang in einem Unboxing-Video an:

Lieferumfang des RS 4200 II
  • Netzteil
  • Funkkopfhörer RS 4200 II
  • Ladestation RS 4200 II
  • Anleitung
  • 6,3 mm Adapter
  • Klinke-Kabel
  • Cinch-Klinke Adapterkabel
  • Zwei Paar Ersatzohrpolster, einmal mit Rillen und einmal ohne

Tragekomfort

Ohrmuscheln

Ich persönlich bevorzuge ohrenumschließende Kopfhörer, aber der RS 4200 II ist auch für eine spezielle Zielgruppe gedacht. Diese Zielgruppe sind hauptsächlich schwerhörige Personen, oft auch alte Menschen oder Brillenträger. Wenn jemand eine Brille trägt ist diese Stöpselbauweise sowieso die einzig mögliche, welche nicht auf die Brille drückt. Die Ohrmuscheln sind eine Art Stöpsel, was ihr auf den Bildern sehr gut erkennen könnt. Diese Stöpsel liegen dann auf dem Gehöreingang auf. Der Bügel übt natürlich einen Druck aus, damit die Stöpsel an Ort und Stelle bleiben und nicht verrutschen. Der Druck ist nicht sehr stark, jedoch sind die Empfindungen von Person zu Person verschieden, was Druck angeht.

Der Kopfhörer ist für den Gebrauch im Sitzen gedacht, denn wenn ihr damit herumlauft dann schwingt dieser unter dem Kind hin und her. Das ist etwas unpraktisch.

Durch die Bauweise ist der Funkkopfhörer extrem leicht, denn er wiegt nur ca. 50 Gramm mit Akku. Zum Vergleich, ein mittelgroßer Apfel wiegt ca. 150 Gramm. Das Gewicht ist deshalb sehr angenehm, obwohl er unter dem Kinn verläuft. Er wird so getragen, dass der silbergraue Bogen unter dem Kinn ist.

 

Bedienelemente

Folgendes Video zeigt den Funkkopfhörer und seine Elemente:

Balanceregler und Lautstärkerad
Tune Knopf und Sprachverbesserung

Im ersten Bild sehen wir den Funkkopfhörer mit seinen Bedienelementen. Links sehen wir ein schwarzes Drehrad (was aussieht wie ein Knopf), welches der Balanceregler ist. Rechts außen befindet sich ein Rad zur Regelung der Lautstärke. Im zweiten Bild sehen wir die Ladestation mit aufgestelltem Funkkopfhörer. Vorne in der Mitte des Funkkopfhörers sehen wir den Tune-Knopf (grauer Knopf). Dieser Knopf wird betätigt, wenn der Kopfhörer den Kanal nicht automatisch findet oder der Ton Störungen hat. In der Mitte der Station befindet sich dann noch ein weißer Knopf, welcher die Sprachverständlichkeitsfunktion ein- oder ausschaltet.

Ein kurzes Video zur Ladestation und den Anschlüssen:

Anschlüsse und Ladestation

Anschlüsse an der Ladestation

Auf der Rückseite der Ladestation befinden sich zwei Anschlüsse und ein weiterer Schalter. Der blaue Anschluss ganz links ist ein Klinkeanschluss. Hier wird das beiliegende Kabel eingesteckt(blauer Stecker) und mit der Audioquelle(Fernseher, Anlage etc.) verbunden. Wenn benötigt, kann auch der beiliegende 6,3 mm Adapter oder das Cinch-Adapterkabel noch aufgesteckt werden. Der Schalter in der Mitte ist der sogenannte Kanal, auf welchem die Ladestation Signale an den Funkkopfhörer sendet. Wie bei vielen anderen analogen Modellen gibt es hier drei Kanäle zur Auswahl. Sollte es auf einem Kanal Störungen geben, so kann dieser Kanal dann gewechselt werden. Zu guter Letzt haben wir noch den gelben Eingang ganz rechts. Dies ist der Stromanschluss an den das Netzteil angeschlossen wird.

Tonqualität

Die Tonqualität ist für diese kompakte Bauweise recht gut, wie wir finden. Klang ist ausgewogen. Natürlich ist die Tonqualität nicht so gut wie die eines digitalen Sennheiser RS 175.

Technische Details

Sennheiser RS 4200 II Bügelkopfhörer Funk
Sennheiser RS 4200 II im Test
Betriebszeit 9
Geräuschpegelabstand -
Impedanz -
Klirrfaktor bei 1KHz < 1 % (1 kHz)
Ladestation Ja
Ladezeit 3 Stunden
Modulationsart FM Stereo
Ohrpolstermaterial unbekannt
Preis 100 - 200 EUR
Reichweite (Meter) 100
Schalldruckpegel bei 1 kHz -
Stromversorgung beiliegender Spezialakku
Surround Nein
Trägerfrequenz 863.3 / 864.0 / 864.7 MHz
Wandlerprinzip -
Übetragungstechnik Funk
Audio-Übertragungsbereich 50-16000 Hz

Fazit

Der Funkkopfhörer hat seine Zielgruppe und für diese ist er auch bestens geeignet. Der Sound ist gut, allerdings sind die Stöpsel nicht so bequem wie die normalen, großen und ohrenumschließenden Polster. Der Balanceregler ermöglicht es auch Personen mit einseitiger Hörbeeinträchtigung(schlechteres hören rechts oder links), diese auszugleichen. Die Sprachverbesserungsfunktion verändert vermutlich die Frequenzen in dem Maße, dass sie für Personen mit schlechterem Hörvermögen besser wahrnehmbar sind. Leider haben wir keinen Tester mit Hörschädigung der die Wirkung analysieren kann.

Der Funkkopfhörer eignet sich beispielsweise sehr gut für die Großmutter welche nachts immer sehr laut Fernsehsendungen schaut, weil sie schwerhörig ist. Der Funkkopfhörer ist äußerst einfach zu benutzen, denn er schaltet sich automatisch ein, wenn er aus der Ladestation genommen und dann aufgesetzt wird. So kann die schwerhörige Großmutter nachts Fernsehsendungen schauen ohne die Nachbarn oder andere Hausbewohner um den Schlaf zu bringen.

Funkkopfhörer Vergleich

Sie haben noch keine Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Weitere Tests

Sennheiser RS 175

Sennheiser RS 175

Der digitale Funkkopfhörer RS 175 von Sennheiser im Test. Ein guter digitaler Funkkopfhörer mit Extra-Bass Knopf. ...weiterlesen
TaoTronics TT-BH18

TaoTronics TT-BH18 - Preiswerter Bluetooth-In-Ear Kopfhörer fürs Training

Preiswerter In-Ear Bluetooth-Kopfhörer fürs Training. ...weiterlesen
Sennheiser RS 5000 im Test

Sennheiser RS 5000 im Test - Spezieller Funkkopfhörer für Schwerhörige und Hörgeschädigte

Der Sennheiser RS 5000 ist ein spezielle Funkkopfhörer für Personen mit Hörschwächen bzw. Hörschwierigkeiten. Wir haben den Kopfhörer genau unter die Lupe genommen. ...weiterlesen
Taotronics TT-BH17 Bluetooth-Kopfhörer im Test

Taotronics TT-BH17 Bluetooth-Kopfhörer im Test

Preiswerter Bluetooth-Kopfhörer mit aptX von Taotronics im Retro-Design. Der Taotronics TT-BH17 im Test. ...weiterlesen
JBL-E55BT

JBL-E55BT im Test - Bluetooth-Kopfhörer

Der JBL-E55BT Bluetooth-Kopfhörer im Test. Bluetooth-Kopfhörer für ca. 110 Euro mit Klinkeanschluss (Anschluss per Kabel möglich). Guter Klang und sehr Bequem. ...weiterlesen
Sony MDR-ZX770BN

Sony MDR-ZX770BN im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit Noise-Cancelling

Der Sony MDR-ZX770BN im Test. Ein Bluetooth-Kopfhörer mit Noise-Cancelling und Klinkeanschluss (Kabelnutzung möglich). ...weiterlesen