Sennheiser RS 175

Sennheiser RS 175
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Wir haben den Sennheiser RS 175 für euch getestet. Es handelt sich bei diesem Modell um einen digitalen Funkkopfhörer der neuen Sennheiser RS Serie. Viel Spaß bei unserem Megatest.

Lieferumfang


Lieferumfang des RS 175
  • CD
  • Klinke-Kabel, 2 Meter lang
  • Toslink Kabel (optisch digital), 1,5 Meter lang
  • RS 175 Funkkopfhörer
  • Ladestation RS 175
  • Netzteil mit 4 Adaptern (DE, UK, USA und AU)
  • Kurzanleitungen und Infoblätter

Die beiliegende CD enthält die "große" Anleitung in allen möglichen Sprachen. Selbstverständlich auch auf Deutsch. Die Anleitung ist sehr gut gemacht und beinhaltet viele Infografiken wie z.B. die Batterien einzulegen sind etc.

Vorbereitungen und Anschluss

Wie bereits erwähnt, sind zwei Kabel im Lieferumfang enthalten. Das ist einmal Toslink und einmal Klinke. Beim Toslink Kabel müsst ihr zuerst die kleinen Plastikkappen entfernen bevor ihr es anschließen könnt. Vor dem ersten Gebrauch müsst ihr die Akkus in den Funkkopfhörer einlegen und ihn dann aufladen. Dazu muss die Ohrmuschel leicht gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden und kann dann abgenommen werden. Darunter befindet sich das Akkufach. Hier legt ihr die mitgelieferten Akkus ein. Es gibt unter jeder Ohrmuschel ein Akkufach. Ihr müsst den Prozess also mit der rechten und linken Ohrmuschel durchführen. Danach wird der Funkkopfhörer einfach auf die Ladestation gestellt. Ich habe den Funkkopfhörer am Abend auf die Station gestellt und am nächsten Tag war er dann voll aufgeladen.

Bedienelemente Ladestation und Funkkopfhörer

Auf den Bildern unten sehen wir links die Bedienelemente am Kopfhörer und daneben die Ladestation mit den Bedienelementen. Die Tasten für lauter/leiser sind nur am Kopfhörer vorhanden, wogegen der Bassknopf und der Virtual-Surround Knopf an der Station und am Kopfhörer vorhanden sind. Die Lautstärkeknöpfe am Kopfhörer haben ein Plus und ein Minus Zeichen darauf (mit Tiefe). Das ist sehr praktisch da ihr so fühlen könnt welchen Knopf ihr gerade drückt.

RS 175 Bedienelemente
Bedienelemente Kopfhörer
RS 175 Bedienelemente Kopfhörer
Bedienelemente Station

Reichweite

Die Reichweite des RS 175 ist mit 100 Metern angegeben. Diese Angabe gilt bei optimalen Bedingungen d.h. Sichtverbindung. Ich habe einen Praxistest in einem dreistöckigen Wohnhaus durchgeführt in dem WLAN über eine Fritzbox mit 2,4 und 5 GHz läuft. Störungen durch das WLAN gab es nicht. Die Sendestation des Funkkopfhörers steht im Dachgeschoss. Hier konnte ich mich frei bewegen ohne Störungen. Auch im Geschoss darunter gab es in allen Zimmern keine Probleme. Im Erdgeschoss kam es in der Küche zu Aussetzern. Die Küche ist am weitesten von der Station entfernt. Im Wohnzimmer war der Empfang wieder einwandfrei. Im Gegensatz zu einem analogen Funkkopfhörer, fällt der Ton komplett aus wenn die Verbindung abreißt. Bei analogen Modellen dagegen rauscht der Ton unheimlich, wenn ihr euch zu weit entfernt.

Info: Ein Raum in dem Haus in dem ich den Test durchgeführt habe ist ca. 2,40 Meter hoch und die Wände sind aus Beton+Moniereisen. Ein Stockwerk hat etwa 63 Quadratmeter. Ich erwähne dies deswegen, da die Bauweise, Größe und die Dicke der Wände des Hauses einen Einfluss auf die Übertragung hat. 

Falls Ihr Probleme mit der Übertragung haben solltet, empfehle ich euch diesen Artikel. Was kann einen Funkkopfhörer stören?

Anschlüsse


Anschlüsse RS 175

Die Sende/Ladestation verfügt über einen 3,5 mm Klinke (elektrische analoge Übertragung) und einen Toslink Anschluss (optische digitale Übertragung). Der runde Klinke Anschluss befindet sich unten, auf der Rückseite der Station (Bild links) und der Toslink Anschluss ist der viereckige oben. Über den Schalter in der Mitte kann zwischen den zwei Anschlüssen (oben/unten) gewechselt werden. Es wäre also theoretisch möglich die Station an zwei Geräte anzuschließen und dann immer den Anschluss über den Schalter zu wechseln.

 

Tragekomfort

Es handelt sich beim RS 175 um einen geschlossenen Funkkopfhörer mit Ohrpolstern aus Kunstleder. Durch die geschlossene Form dringen weniger Außengeräusche ein. Es gibt von der RS Serie vier Modelle, von denen alle Kunstlederohrpolster haben, außer der RS 185 bei welchem sie aus Velours sind und welcher eine halboffene Bauweise hat. Eine Vergleichstabelle der Modelle findet Ihr am Ende des Artikels. Die Ohrmuscheln des RS 175 sind an Gelenken befestigt die eine horizontale Drehung zulassen, wodurch sich der Kopfhörer sehr gut an den Kopf anpasst. Desweiteren sind auch die Ohrmuscheln noch vertikal in einem Gelenk befestigt. Diese zwei Gelenke sorgen dafür, dass sich der Kopfhörer sehr gut an den Kopf anpasst. Natürlich ist der Funkkopfhörer auch höhenverstellbar bzw. kann an die Kopfform angepasst werden.

Die Ohrpolster sind angenehm weich und angenehm zu tragen. An der Kopfbügel Innenseite befinden sich zwei weitere Polster, damit der Kopfbügel oben nicht drückt. Ich habe den Kopfhörer mehrere Stunden pro Tag genutzt und fand ihn bequem. Natürlich habe ich zeitweilig immer einmal für ein paar Minuten abgesetzt, wenn ich eine Arbeitspause eingelegt habe.

Klang

Info: Ich beurteile den Klang nach meinem persönlichen Empfinden. Ich habe kein extra geschultes Gehör, wie z.B. ein Tonstudiomeister. Ich bin ein normaler Benutzer.

Ich habe den RS 175 nun ca. zwei Wochen im Dauertest und nutze ihn mehrere Stunden am Tag. Für folgendes habe ich ihn bisher eingesetzt:

  • Musik (mp3)
  • Film
  • PC-Spiele

Ich habe diverse Musik Genres gehört. Viel Rock/Pop und Elektro aber auch ruhigere Filmsoundtracks. Bei meinem alten RS 125 war mir der Bass zu wenig. Beim RS 175 ist der Bass jedoch genau richtig und die Musik klingt kräftiger. Dies gefällt mir sehr gut.

Extrabass

Für alle die jedoch noch mehr Bass wollen gibt es am Kopfhörer und auch an der Sendestation einen extra Bass Knopf. Besonders beim Spielen und in Filmen gibt dieser Bassboost Explosionen und Effekten nochmal einen ordentlichen Bassboost. Beim Dota 2 spielen klangen die ganzen Sounds z.B. viel mächtiger als noch mit dem älteren Sennheiser HDR 125.

Virtueller Raumklang

Es gibt zwei verschiedene Modi für den virtuellen Raumklang, LI und HI. Diese Modi können an der Station oder dem Knopf an der Ohrmuschel des Funkkopfhörers aktiviert werden. Für Musik ist dieser Modus logischerweise nicht wirklich geeignet, sondern eher für Spiele und Filme.

Verarbeitung


Metallbügel

Der Funkkopfhörer und auch die Station sind aus stabilem Plastik. Es macht alles einen sehr edlen und hochwertigen Eindruck. Links im Bild sehen wir, dass der Bügel metallverstärkt ist. Auch die Tasten machen einen guten Eindruck, es klappert oder knatscht nichts.  

Qualitativ auf jedenfall Top. Noch besser als mein alter RS 125 der schon fast 10 Jahre alt ist und immernoch funktioniert.

Zwei Funkkopfhörer

Die Station kann als Multireceiver verwendet werden. Dies bedeutet, dass ihr einen zweiten RS 175 Funkkopfhörer kaufen könnt und dann zu zweit die gleiche Musik/Tv hören könnt. Ein RS 175 Funkkopfhörer ohne Ladestation kostet momentan (Stand 19.06.2015) ca. 128 Euro: Sennheiser HDR 175, Kopfhörer ohne Ladestation

Technische Daten

Sennheiser RS 175
Sennheiser RS 175
Betriebszeit 18
Geräuschpegelabstand > 90 dBA
Impedanz -
Klirrfaktor bei 1KHz <0.5 % at 1 kHz, 100 dB SPL
Ladestation Ja
Ladezeit ca. 8 Stunden
Modulationsart 8-FSK Digital
Ohrpolstermaterial Kunstleder
Preis 200 - 300 EUR
Reichweite (Meter) 100
Schalldruckpegel bei 1 kHz 114 dB at 1kHz, 3% THD
Stromversorgung 2 NiMH-Akkus Typ AAA
Surround Surround (unbestimmt)
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip -
Übetragungstechnik Funk
Audio-Übertragungsbereich 17-23000 Hz

Modelle der RS Serie

Hier eine Übersicht der RS Serie. Der RS 185/195 ist besonders für Personen mit Hörschädigungen geeignet, da er über einen Balance-Regler verfügt. Der RS 195 hat dazu noch spezielle Modi zur Verbesserung der Sprach- und Musikwiedergabe.

  RS 165 RS 175 RS 185 RS 195
Reichweite bis 30 Meter bis 100 Meter bis 100 Meter bis 100 Meter
Bauart geschlossen geschlossen offen/halboffen geschlossen
Ohrpolster Kunstleder Kunstleder Velours Kunstleder
Balance Regler nein nein ja ja
Bass-Boost ja ja nein nein
Surround-Modi nein ja nein nein
Besonderheiten Sender unterstützt 2 Kopfhörer Sender unterstützt 2 Kopfhörer Sender unterstützt 2 Kopfhörer deutliche Sprach und Musikwiedergabe
Sonstiges     ALC/MLC (analog Eingang) 7 Presets
Link Details Details Details Details

 

Unsere Empfehlung

Ein sehr guter Funkkopfhörer der gut aussieht und gut verarbeitet ist. Dank der digitalen Übertragung gibt es kein Grundrauschen mehr. Die Soundqualität ist meinem Empfinden nach sehr gut und mit dem extra Bassmodus geht auch noch mehr Bass.
Der Preis ist mit ca. 210 Euro zwar nicht gerade günstig, allerdings bekommt man hier auch einen der aktuell besten Funkkopfhörer am Markt.

Funkkopfhörer Vergleich

Sie haben noch keine Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Weitere Tests

TaoTronics TT-BH18

TaoTronics TT-BH18 - Preiswerter Bluetooth-In-Ear Kopfhörer fürs Training

Preiswerter In-Ear Bluetooth-Kopfhörer fürs Training. ...weiterlesen
Sennheiser RS 5000 im Test

Sennheiser RS 5000 im Test - Spezieller Funkkopfhörer für Schwerhörige und Hörgeschädigte

Der Sennheiser RS 5000 ist ein spezielle Funkkopfhörer für Personen mit Hörschwächen bzw. Hörschwierigkeiten. Wir haben den Kopfhörer genau unter die Lupe genommen. ...weiterlesen
Taotronics TT-BH17 Bluetooth-Kopfhörer im Test

Taotronics TT-BH17 Bluetooth-Kopfhörer im Test

Preiswerter Bluetooth-Kopfhörer mit aptX von Taotronics im Retro-Design. Der Taotronics TT-BH17 im Test. ...weiterlesen
JBL-E55BT

JBL-E55BT im Test - Bluetooth-Kopfhörer

Der JBL-E55BT Bluetooth-Kopfhörer im Test. Bluetooth-Kopfhörer für ca. 110 Euro mit Klinkeanschluss (Anschluss per Kabel möglich). Guter Klang und sehr Bequem. ...weiterlesen
Sony MDR-ZX770BN

Sony MDR-ZX770BN im Test - Bluetooth-Kopfhörer mit Noise-Cancelling

Der Sony MDR-ZX770BN im Test. Ein Bluetooth-Kopfhörer mit Noise-Cancelling und Klinkeanschluss (Kabelnutzung möglich). ...weiterlesen
Beats Solo 3 wireless

Der Beats Solo 3 wireless im Test

Der Beats Solo 3 wireless im Test. Lohnt sich der Umstieg vom Beats 2 auf den Beats 3? ...weiterlesen