Beats Solo 2 wireless (Active Collection) - Bluetooth Kopfhörer mit alternativer Kabelnutzung im Test

Beats Solo 2 wireless (Active Collection)
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 199,90 bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Heute teste ich den Beats Solo 2 wireless (Active Collection). Eine wichtige Info vorweg. Es gibt den Solo 2 als normale Version, welche deutlich billiger ist und als "Active Collection". In diesem Testbericht geht es wie gesagt um die Active Collection.

Der Test des erwähnten Sony MDR-ZX330BT folgt in den nächsten Tagen!

 

 

Lieferumfang

Lieferumfang des Beats solo 2 wireless Active Collection

​Die Verpackung des Kopfhörers ist wirklich schick und gut durchdacht, allerdings interessieren wir uns mehr für den Kopfhörer :)

Im Lieferumfang enthalten ist:

  1. Beats solo 2 Kopfhörer
  2. Klinkekabel (137 cm)
  3. USB-Ladekabel (94 cm)
  4. Aufbewahrungsbox
  5. Karabiner
  6. Anleitung/Hinweise

Jetzt kommen wir zu meinem Testbericht. Viel Spaß beim Schauen. 

 

Tragekomfort

Auf dem Ohr
Ohrmuscheln

Die Ohrpolster sind aus Kunstleder und haben Außen eine Höhe von 7,5 cm und eine Breite von 6,5 cm. Das Innere ist 3,5 cm hoch und 3 cm breit. Das Polster ist damit etwa 2 cm breit. Das Kunstleder der Ohrmuscheln ist PU-Leder und fühlt sich angenehm auf der Haut an. Beim Sony MDR ZX330BT kommt beispielsweise auch Kunstleder zum Einsatz, allerdings ist dieses Glatt und fühlt sich auch anders (nicht so gut) an. Die Polster sind an sich schön weich und legen sich gut aufs Ohr.

Das Gewicht liegt bei 213 Gramm womit der Kopfhörer sehr leicht ist. Der Kopfbügel ist gepolstert und außerdem höhenverstellbar. Das Kopfbügelpolster ist mit einer Art glattem Gummi überzogen. Der Tragekomfort ist für kürzeres tragen, beispielsweise beim Sport gut, allerdings möchte ich den Kopfhörer nicht mehrere Stunden am Stück tragen. Das liegt daran, dass ich ohrumschließende Kopfhörer bevorzuge, da ich persönlich den direkten Druck aufs Ohr nicht so mag.

Info: Ob ihr On-Ear (ohraufligend) oder Overear (ohrumschließend) Kopfhörer bevorzugt müsst ihr selbst wissen, da dies eine persönliche Geschmacksfrage ist.

Es handelt sich beim solo 2 um einen ohrenaufliegenden, geschlossenen Kopfhörer und der Anpressdruck ist auch recht hoch. Der Kopfhörer hält so gut auf dem Kopf, dass ich damit problemlos Sport machen und herum hüpfen kann. Allerdings merkt man den Druck auch auf den Ohren und die Ohren werden bei mir sehr schnell warm. Das ist eben so eine Eigenheit von ohraufliegenden Kopfhörern.

Die Ohrmuscheln des Kopfhörers sind an einer Art flexiblem Gelenk befestigt, welches eine minimale aber wichtige Anpassung in alle Richtungen ermöglicht. Dies verbesserte den Tragekomfort, denn der Kopfhörer passt sich dadurch besser an die Kopfform des Trägers an.

 

Tonqualität

Aufbewahrungsbox
Schachtel

​​Der Klang ist wirklich sehr gut wie ich finde und er hat einen guten Bass und ausgewogene Mitten und Höhen. Ich persönlich kann am Klang absolut nichts kritisieren. Im Bluetooth Modus ist die Tonqualität natürlich nicht ganz so gut wie mit Kabel. Wenn der Kopfhörer per Bluetooth angeschlossen ist hört man ein minimales, so gut wie unhörbares Rauschen wenn keine Musik spielt. Das hatte ich jetzt bei jedem Bluetooth Kopfhörer, allerdings ist es bei Musik absolut nicht zu hören. 

 

Anschluss und Aufladen

Anschlüsse
Klinkekabel

Der Beats solo 2 wireless ist ein Bluetooth Kopfhörer, aber er kann auch per Klinkekabel angeschlossen werden. Das ist ein Vorteil, falls der Akku leer sein sollte oder wenn ihr den Kopfhörer an einem Gerät ohne Bluetooth nutzen wollt. Das dies möglich ist finde ich wirklich sehr gut und extrem nützlich.

Der Kopfhörer hat einen integrierten Akku, den ihr aufladen müsst wenn ihr den Kopfhörer per Bluetooth nutzen wollt. Dazu wird einfach das im Lieferumfang enthaltene Micro-USB-kabel in den Kopfhörer gesteckt und das andere Ende, ein normaler USB-Stecker, kommt dann in den PC oder einen Steckdosenadapter. Es gibt fünf kleine LEDs die während des Aufladevorgangs blinken und die aktuelle Ladekapazität anzeigen. Wenn der Kopfhörer komplett leer ist und dann eingesteckt wird, dann leuchtet zuerst die erste LED, nach einer Zeit dann die zweite ... und so weiter. Wenn alle fünf LEDs leuchten, dann ist der Akku voll aufgeladen. Im Video oben zeige ich dies alles genauer. Die Ladezeit beträgt etwa 1,5 Stunden und die Laufzeit liegt bei ca. 12 Stunden.

An/Aus Knopf mit Batterieanzeige

Wenn ihr den Kopfhörer per Bluetooth nutzen wollt, dann müsst ihr ihn zuerst anschalten. Dazu gibt es einen Knopf an der rechten Ohrmuschel. Wird dieser gedrückt, so geht der Kopfhörer an und die blauen LEDs daneben symbolisieren den Batteriestand. Zum Abschalten des Kopfhörers muss der Knopf dann erneut gedrückt werden.

 

Der Bluetooth-Kopfhörer

Beats solo 2
Ohrmuschel

​​Fernbedienung

Fernbedienung Vorderseite
Fernbedienung Rückseite mit Mikrofon

Das Klinkekabel hat eine integrierte Fernbedienung. Die erste Taste (im Bild die rechte) ist nach innen gerichtet und über diese Taste kann die Lautstärke reduziert werden. Die mittlere Taste hat mehrere Funktionen, welche sich laut der Herstellerangaben in ihrer Funktion unterscheiden je nachdem was für ein Gerät ihr benutzt. Am iPhone, iPad oder iPod kann durch zweimaliges drücken dieser Taste zum nächsten Lied gesprungen werden und durch dreimaliges drücken zum vorherigen Lied. An anderen Geräten geht das nicht.

Wird die mittlere Taste gedrückt, wenn ein Lied läuft so wird das Lied pausiert und wenn die Taste erneut gedrückt wird das Lied fortgesetzt. Einfach gesagt ist das die Play und Pause Taste. Die mittlere Taste kann aber auch dazu genutzt werden, ein Telefongespräch anzunehmen oder aufzulegen. Die letzte Taste ganz rechts mit dem Noppen (im Bild links) ist zum erhöhen der Lautstärke. Auf der Rückseite der Fernbedienung befindet sich außerdem ein Mikrofon.

Die Angaben auf der Verpackung zu den Funktionen sind allerdings etwas konfus. Auf der Verpackung steht zuerst, dass das Mikrofon auch mit Windows/Blackberry und Android funktioniert und darunter steht, dass die Fernbedienung und das Mikrofon angeblich nur mit iPhone, iPad und iPod funktioniert. In der Anleitung steht dann wiederum, dass die Steuerung mit Windows/Blackberry und Android funktioniert. Allerdings wird das Mikrofon dort nicht erwähnt. Was stimmt denn bitte jetzt? Zeit das zu testen.

Die Fernbedienung funktioniert an meinem alten Motorola G2 nicht korrekt. Ich kann zwar zum nächsten Lied springen (was eigentlich nicht gehen sollte), aber die Lautstärkeregelung funktioniert nicht. Play/Pause funktioniert dann wieder aber ein Lied zurück springen geht nicht. Das Mikrofon hat allerdings funktioniert und die Testaufnahme des Mikrofons findet ihr oben im Testvideo. Mir scheint der Kopfhörer wurde primär für Apple Geräte designt.

 

Bedienelemente am Kopfhörer

An/Aus Knopf rechts
Knöpfe links

Am linken Kopfhörer gibt es drei Tasten. Der graue Ring kann oben gedrückt werden und hat dabei die gleiche Funktion wie die Taste mit Nippel an der Fernbedienung, sprich hier wird die Lautstärke erhöht. Wird der graue Ring unten gedrückt, so wird die Lautstärke gesenkt, was der Taste mit Mulde nach innen an der Fernbedienung entspricht.

Das Beats Logo in der Mitte ist auch ein Knopf. Wird diese Taste gedrückt und zwei Sekunden gehalten, so wechselt der Kopfhörer in den Bluetooth-Pairing Modus. In den Bluetootheinstellungen im Smartphone kann er dann ausgewählt werden und ist mit dem Smartphone verbunden. Easy und einfach, so wie bei jedem anderen Bluetooth-Kopfhörer den ich bis jetzt getestet habe.

Die mittlere Taste hat aber noch mehr Funktionen, nämlich auch hier dieselben wie die mittlere Taste in der Fernbedienung. Wird das Beatslogo zweimal kurz gedrückt so wird zum nächsten Lied gewechselt und dreimaliges drücken wechselt zum vorherigen Lied. Einmal drücken ist hier auch wieder Play bzw. Pause und das gleiche gilt auch für die Annahme und das Beenden eines Anrufs.

Wir sehen also das alle Tasten bzw. Funktionen der Fernbedienung auch am Kopfhörer selbst vorhanden sind. Im Gegensatz zur Fernbedienung funktionieren hier allerdings alle Knöpfe bzw. Funktionen der Tasten mit meinem Android Smartphone!

 ​

Verarbeitungsqualität

Zusammengefaltet
Gelenke aus Metall

Die Verarbeitungsqualität macht einen hochwertigen Eindruck auf mich und das Design ist wirklich sehr schick, dabei aber auch schlicht. Der Kopfhörer lässt sich zusammenfalten und sicher in der mitgelieferten Transportbox verwahren. Die Gelenke an denen der Kopfhörer zusammengeklappt wird, sind aus Metall wie ihr in den Bildern deutlich erkennen könnt. Alles Andere wäre zu diesem hohen Preis auch eine Frechheit gewesen. Es gibt den Beats Solo 2 in diversen Farben. Ich habe ihn in den Farben weis, schwarz, blau, hellrot, dunkelrot, rosegold, rot und silber zu kaufen gesehen.

Technische Daten

Beats Solo 2 wireless (Active Collection)
Beats Solo 2 wireless (Active Collection) - Bluetooth Kopfhörer mit alternativer Kabelnutzung im Test
Betriebszeit 12
Geräuschpegelabstand -
Impedanz -
Klirrfaktor bei 1KHz -
Ladestation Nein
Ladezeit 1,5 Stunden
Modulationsart -
Ohrpolstermaterial Kunstleder
Preis 200 - 300 EUR
Reichweite (Meter) 10
Schalldruckpegel bei 1 kHz -
Stromversorgung integrierter Akku
Surround Nein
Trägerfrequenz 2,4 GHz
Wandlerprinzip -
Übetragungstechnik Bluetooth und Kabel
Audio-Übertragungsbereich

Info: Ich weiß nicht wieso Beats sich mit den technischen Daten so bedeckt hält. In der Anleitung gab es keinerlei Angaben zum Akku, der Frequenz oder anderer technischer Elemente. Auch auf der Homepage konnte ich keine Details finden. Deswegen habe ich hier auch kaum Angaben gemacht.

Vergleich: Beats Solo 2 VS Sony MDR-ZX330BT

​Berücksichtigt bei diesem Vergleich bitte den hohen Preisunterschied.

 

Fazit

Jetzt kommen wir abschließend zu meinem persönlichen Fazit. Der Beats solo 2 ist mit einem Preis von 200 Euro ein Bluetooth-Kopfhörer der oberen Preisklasse und damit nicht gerade ein Schnäppchen. Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass der Kopfhörer per Klinke und Bluetooth benutzt werden kann. Wenn der Akku also leer sein sollte kann er problemlos per Klinkekabel weiter genutzt werden. 

Jetzt kommen wir aber zur zentralen Frage. Ist der Beats solo 2 meiner Meinung nach seine 200 Euro Wert und würde ich ihn mir kaufen? Ich persönlich achte immer auf den Preis und mir ist der Kopfhörer eindeutig zu teuer und ich persönlich würde ihn mir deswegen auch nicht kaufen. Vor allem bin ich mir bewusst, dass man bei der Marke Beats auch etwas mehr für den Markennamen zahlt als anderswo. Außerdem hat es mich gestört, dass die Fernbedienung im Kabel nur an Apple Geräten komplett funktioniert.

Wenn ihr jedoch einen etwas dickeren Geldbeutel haben solltet, über Apple Geräte verfügt und euch die Marke wichtig ist, bekommt ihr trotzdem einen schicken Kopfhörer mit gutem Klang für euer Geld.

 

Funkkopfhörer Vergleich

Sie haben noch keine Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzugefügt. Hier Funkkopfhörer zum Vergleichen hinzufügen (Plus Icon)

Weitere Tests

Sennheiser RS 175

Sennheiser RS 175

Der digitale Funkkopfhörer RS 175 von Sennheiser im Test. Ein guter digitaler Funkkopfhörer mit Extra-Bass Knopf. ...weiterlesen
TaoTronics TT BH026

TaoTronics TT BH026 im Test - In-Ear Bluetooth Kopfhörer mit Magnetverschluss

Preiswerter Bluetooth In-Ear Kopfhörer mit Magnetverschluss im Test. ...weiterlesen
Acorce 705C

Acorce 705C im Test - Bluetooth In-Ear Sport-Kopfhörer mit Ohrbügel (aptX, cVc)

Der Acorce 705C im Test. Ein Bluetooth Sport-Kopfhörer (In-Ear) mit nützlichem Zubehör. ...weiterlesen
Taotronics TT BH-21

Taotronics TT BH-21 Bluetooth-Kopfhörer im Test - Auch mit Kabel nutzbar

Sehr preisgünstiger Bluetooth-Kopfhörer mit Transportbox, faltbar und mit gutem Tragekomfort und Klang. ...weiterlesen
Philips SHD 8800

Philips SHD 8800 im Test - Mit Klinkeanschluss am Kopfhörer. Anschluss per Kabel möglich.

Der digitale Philips SHD 8800 Funkkopfhörer im Test. Eine Besonderheit ist, dass der Kopfhörer über einen Klinkeanschluss verfügt und somit auch per Kabel verbunden werden kann. ...weiterlesen
Noontec Hammo TV im Test

Noontec Hammo TV im Test - Bluetooth-Kopfhörer für den TV und das Smartphone

Der Noontec Hammo TV ist ein Bluetooth-Kopfhörer mit Sendestation. Mit der Sendestation kann er an den Fernseher angeschlossen werden, er kann aber auch wie jeder andere Bluetooth-Kopfhörer mit dem Smartphone verbunden werden. ...weiterlesen